Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache
Ein märkischer Australier

von andre_k     Deutschland > Brandenburg > Oder-Spree

N 52° 10.000' E 014° 10.000' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 14. November 2006
 Gelistet seit: 28. Dezember 2006
 Letzte Änderung: 03. Januar 2007
 Listing: https://opencaching.de/OC2BD6
Auch gelistet auf: geocaching.com 

5 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Beobachter
0 Ignorierer
233 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Herzlich willkommen auf einer Tour durch zwei Erdteile. Diese Tour kann selbstverständlich reell unternommen werden - es bietet sich aber an, sie virtuell zu unternehmen, da die Entfernungen doch ziemlich groß sind... Alle nötigen Informationen sind im Internet verfügbar (zugegebenermaßen nicht immer einfach).

Die Startkoordinaten haben mit dem eigentlichen Cache nichts zu tun. Wir suchen einen märkischen Australier, der in der Nähe des Ortes geboren ist, auf den die Startkoordinaten verweisen. Allerdings ist der Geburtsort dieses Mannes nicht direkt in diesem Ort zu finden, sondern in einem Ortsteil davon (Dank Gemeindegebietsreform - früher hatten beide Dörfer nichts miteinander zu tun) .

Wir suchen als erstes den Geburtstag dieses Mannes (Tag, Monat, vierstelliges Jahr), bilden die Quersumme aller Ziffern und erhalten somit A.

Wie alt wurde der Mann vermutlich (auf den nächsten Geburtstag aufrunden)? Addiert zu diesem Wert 10 und ihr erhaltet B.

Begebt Euch zu den Koordinaten N51° B.801 E014° A.028
Was für ein Gebäude befindet sich hier (es hat mit dem Thema zu tun)? Wieviele Menschen sind mit diesem Gebäude derzeit direkt verbunden (auf volle Hundert runden) -  diese Zahl plus 100 sei C.

Machen wir uns nun auf eine große Reise: Auf nach Australien! Der Gesuchte erreichte am 14. Februar 1842 Sydney. Unter den Koordinaten S33° 53.010 E151° 09.438 finden wir eine der Stadthallen Sydneys. Finde heraus, um welchen Stadtteil es sich handelt, zähle dessen Buchstaben und erhalte D. Unter welcher Adresse ist diese Stadthalle erreichbar. Die Hausnummer sei E.

Der Gesuchte wollte Australien durchqueren und plante, an einer Expedition teilzunehmen, die aber nicht stattfand. Frustriert begann er nun eine eigene Expedition vorzubereiten. Sie startete von folgenden Koordinaten: S26° 57.629 E151° 12.720. An welchem Tag im Oktober 1844 machte sich seine zehnköpfige Expedition auf den Weg? Diese Zahl sei F. Wieviele Pferde nahm die Expedition mit? Diese Zahl sei G. An welchem Tag erreichte seine Expedition nach über 4800 km erfolgreich Port Essington? Ermittle die Quersumme der Ziffern des Datums. Diese Zahl sei H. Mit wievielen Männern (den Gesuchten eingeschlossen) erreichte der Gesuchte den Ort? Diese Zahl sei I. Wieviele Einwohner hat Port Essington heute? Diese Zahl sei J.

Nach seiner triumphalen Rückkehr plante der Gesuchte eine weitere Durchquerung Australiens. Diese Expedition startete am 9. Dezember 1846. Sie stand aber unter keinem guten Stern, die Expeditionsmitglieder erkrankten. Daher musste sie in der Nähe der Koordinaten S22° 39.464 E147° 01.828 nach fünf Monaten abgebrochen werden. Wie heisst diese Gegend (heute Nationalpark). Addiere den Zahlenwert (A=1, B=2, ...) der Anfangsbuchstaben der beiden Wörter und man erhält K.

Der Gesuchte gab den Plan nicht auf, Australien von Ost nach West zu durchqueren. So startete er eine weitere Expedition um einen Weg zum Swan River zu finden. In welcher Stadt, die von sich behauptet, am weitesten ab von allen Großstädten der Welt zu liegen, mündet der Fluß in den Indischen Ozean? Suche den Park in dieser Stadt, von dem das Bild stammt. Wie heisst er? Suche jeweils den Zahlenwert der Anfangsbuchstaben der vier Worte und addiere diese. Man erhält L. In welchem Monat (als Zahl) gab es ein letztes Lebenszeichen von der Expedition? Dies sei M.

Nun haben wir alle Daten für das Final zusammen. Der Cache befindet sich bei
N (F+G+K)°(K-H).(L-K+F)
E (E-F-K-L)°(A-I-2*F).(B+C+4*D+E*J+F+L)

in Sichtweite eines bekannten ostdeutschen Flusses unter einer umgestürzten Weide. Bitte nur aufmachen, nicht ausgraben!

Es gibt auch einen weiteren Cache zu dem Gesuchten...

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Ein märkischer Australier    gefunden 5x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 02. Februar 2015, 12:00 wirschatzfinder hat den Geocache gefunden

1. Expedition 
Am grünen Tisch abgesagt. Wegen nicht klarem Ziel. Der Checker wollte nicht auf grün springen. 
2. Expedition 
Kurz vor dem Ziel abgebrochen. Wegen unvorhergesehenen Ereignissen. 
3. Expedition 
Endlich in Australien angekommen. 
TFTC

gefunden 03. Januar 2015, 09:19 DS_FF hat den Geocache gefunden

An diesem Rätsel hatten wir uns schon mehrfach versucht und schließlich endlich Koordinaten herausbekommen, die uns sinnvoll erschienen.

Zuerst sind wir daran vorbei gerannt und auf dem Rückweg konnten wir unseren Augen kaum trauen und dachten nur aus einigen Metern Entfernung, dass er das ja wohl kaum sein konnte. Aber doch er war dort.

Grüße DS_FF

gefunden 06. April 2014 palk hat den Geocache gefunden

schöne aufgabe, nachdem die einfachere variante überprüft wurde und ausschied musste ich ran für die kompliziertere, aber alles nur eine kopf- und balancesache. die dose wurde dann schnell gefunden, dann kam die erkenntnis, die muss ja auch noch zurück, also hatte mogel 2mal das vergügen mich zu filmen und roland konnte in ruhe fotos machen die mich als ente diffamieren. ;)

danke für den cache! :) gibt von mir ein blaues schleifchen.

FBp. 09:50.

gefunden 24. Februar 2008 bellapieps hat den Geocache gefunden

gefunden 28. Februar 2007 Polxs hat den Geocache gefunden

Die Lösung für diesen Cache lag schon lange in der Bookmarkliste, doch erst heute sind wir hier her gekommen.
Da die Koords nicht ganz genau waren, aber das okay vom owner erhalten hatten mussten wir halt suchen.
So ziemlich alle Weiden hatten wir schon untersucht.
Auf dem Rückweg fand dann folgendes Gespräch statt:
Polxs: Laß uns mal noch einmal die eine da vorne untersuchen.
Fuxfell: Na gut, aber dann machen wir Schluss.
Auf dem Weg zu der einen dann:
Polxs: Hatten wir eigentlich schon bei der da nachgesehen?
Fuxfell: Nee ich glaube nicht.
Polxs: Hätten wir aber machen sollen, weil da liegt er.

Der Cache war tatsächlich schon aus einigen Metern Entfernung zu sehen.Embarassed
War aber trotz der für uns unnötigen weiten Wege ein schöner Cache.Smile

POLXS