Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Der Druide

von Die Geoparden     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Kaiserslautern, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 24.425' E 007° 48.326' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 2:00 h   Strecke: 5 km
 Versteckt am: 08. März 2007
 Gelistet seit: 08. März 2007
 Letzte Änderung: 23. Januar 2012
 Listing: https://opencaching.de/OC305B
Auch gelistet auf: geocaching.com 

15 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
2 Beobachter
0 Ignorierer
260 Aufrufe
5 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

 Keltenkreuz im Nebel

Gallia est omnis divisa in partes tres, quarum unam incolunt Belgae, aliam Aquitani, tertiam qui ipsorum lingua Celtae, nostra Galli appellantur. Hi omnes lingua, institutis, legibus inter se differunt. Gallos ab Aquitanis Garumna flumen, a Belgis Matrona et Sequana dividit. Horum omnium fortissimi sunt Belgae, propterea quod a cultu atque humanitate provinciae longissime absunt, minimeque ad eos mercatores saepe commeant atque ea quae ad effeminandos animos pertinent important, proximique sunt Germanis, qui trans Rhenum incolunt, quibuscum continenter bellum gerunt. (Caesar: De bello gallico, I, 1)
[...]
Den Druiden obliegen die Angelegenheiten des Kultus, sie richten die öffentlichen und privaten Opfer aus und interpretieren die religiösen Vorschriften. Eine grosse Zahl von jungen Männern sammelt sich bei ihnen zum Unterricht, und sie stehen bei den Galliern in grossen Ehren. (Caesar: De bello gallico, VI, 13)

Fyndnix vom Stamm der Mediomatrici bereitet das nächste Bauernopfer vor. Die Ernten der letzten Jahre waren schlecht und bald sind keine Bauern mehr da, die man noch opfern könnte. Da die dümmsten Bauern immer die dicksten Kartoffeln (ahh, halt, die sind noch nicht erfunden), also, immer die dicksten Saubohnen ernten können, hatte Fyndnix in den vergangenen Jahren immer die schlauen Bauern zuerst geopfert. Aber er musste feststellen, dass das auf Dauer seinem Stamm nicht gutgetan hatte.

Also versucht er es diesmal mit einem Dosenopfer. Nun ist er aufgebrochen in den Karnutenwald, um sich mit den anderen Druiden zu beraten und hat in der Eile das Dosenopfer vergessen. Gehe an seiner Stelle hin und bringe ein Dosenopfer dar.
 
Finde die Opferschale. Gehe dazu nach N49°24.425 E007°48.326 und finde den Blitzgockel. Wieviel Zacken Z hat er in der Krone? Nun gehe Z*140m in Richtung Z*52°. Dort findest Du die Opferschale. Beuge Dich über sie und Du wirst hinüberschauen zu den jenseitigen Klippen. In den Klippen wirst Du das vergessene Dosenopfer finden.

Wohl bekomm's!

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Biosphärenreservat Pfälzerwald (Info), Naturpark Pfälzerwald (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Der Druide    gefunden 15x nicht gefunden 0x Hinweis 2x

Hinweis 23. Januar 2012 mic@ hat eine Bemerkung geschrieben

Bitte bei Statusänderungen die bei geocaching.com durchgeführt werden, auch immer hier den Status ändern. Analog zu GC setze ich den Status für diesen Cache jetzt auch auf "Archiviert".

mic@ (OC-Guide)

gefunden 29. Mai 2010 fjsteiner hat den Geocache gefunden

Vom Baron sind wir hochgekommen,
haben den Blitzgockel gesucht und gefunden.
Dann haben wir eine schöne Runde zur Opferdose des Druiden gemacht.

Out: Pin
In: Mini-Holzmöbel

Logged @17h00

TFTC Team fjsteiner

gefunden 29. März 2010 Herr K. hat den Geocache gefunden

(Gefunden als #87 am 29.03.2010, 20:10 Uhr)

In dieser Gegend war ich noch selten gewesen. Der Pfälzer Wald hat immer wieder Neues zu bieten... Ich hatte einen anderen Parkplatz gewählt als vorgeschlagen und einen abwechslungsreichen Weg gefunden, der zunächst sehr angenehm, auf den letzten 100 Metern allerdings beschwerlich und rutschig war (GPX siehe unten).

Dass die finale Projektion nicht mit Schrittezählen zu lösen wäre, war ja schon am Multiplikator zu erkennen, aber der erfahrene Cacher weiß ja, wie das geht, und die gesuchte Opferschale war leicht zu finden, wie auch die Dose. Danke für's zeigen!

Raus: Faust 64's X-mas Coin 2009 (TB2PHZR), Taschenmesser. Rein: Jennifer's Gate (TB38JB9), Laserpointer.

(Taschenmesser sollen ja eigentlich nicht in die Dosen, und ich wollte schon immer mal wieder eins für alle Fälle in der Hosentasche haben, aber zugegeben: Der zufällig mitgeführte Laserpointer (ca. 2 Euro) ist zwar an sich ungefährlich, aber trotzdem nichts für kleine Kinder, die sich den Strahl vielleicht mal ganz genau angucken wollen. Vielleicht kann ihn ja demnächst jemand durch eine Mini-Taschenlampe o. ä. austauschen...)

Gruß, Matthias

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<gpx xmlns="http://www.topografix.com/GPX/1/1" version="1.1">
<wpt lat="49.41979" lon="7.81940"><name>P</name></wpt>
<wpt lat="49.41904" lon="7.81968"><name>00</name></wpt>
<wpt lat="49.41881" lon="7.81878"><name>01</name></wpt>
<wpt lat="49.41804" lon="7.81779"><name>02</name></wpt>
<wpt lat="49.41657" lon="7.81923"><name>03</name></wpt>
<wpt lat="49.41346" lon="7.81785"><name>04</name></wpt>
<wpt lat="49.41372" lon="7.81697"><name>05</name></wpt>
<wpt lat="49.41254" lon="7.81658"><name>06</name></wpt>
<wpt lat="49.41159" lon="7.81400"><name>07</name></wpt>
<wpt lat="49.41188" lon="7.81265"><name>08</name></wpt>
<wpt lat="49.40989" lon="7.80767"><name>09</name></wpt>
<wpt lat="49.40812" lon="7.80681"><name>10</name></wpt>
<wpt lat="49.40704" lon="7.80577"><name>11</name></wpt>
</gpx>

Bilder für diesen Logeintrag:
0101
02, 03, 04, 0502, 03, 04, 05
06, 07, 08, 0906, 07, 08, 09
10, 1110, 11
AussichtAussicht

gefunden Empfohlen 24. Dezember 2009 Faust 64 hat den Geocache gefunden

Das war sie also, die traditionelle Weihnachtscachingtour des männlichen Teils des Teams "Faust 64". Der weibliche schmückte wie immer den Baum.

"Der Druide" steht schon sehr lange auf unserer To-Do-List, heute habe ich ihn gefunden. War eine extrem anstrengende Tour, jedes T-Sternchen war heute gerechtfertigt. Langer Spaziergang auf mal gefrorenem, mal nassem, mal matschigem Untergrund, schöne Aussichten gab's wegen Nebel und Schneeregen leider auch nicht. Aber das Cacherleben ist nun mal kein Ponyhof und so habe ich mich quer durch den Pfälzerwald vom Hungerbrunnen bis zum Blitzgockel vorgearbeitet.

Gockel, Opferschale, jenseitige Klippen, vergessene Dose - alles war dann schnell gefunden. Und wie jedes Jahr zu Weihnachten haben wir auch diesmal unsere neue X-mas Coin auf die Reise geschickt. Geloggt habe ich um 16.00 Uhr, dann ging's zurück zum mittlerweile geschmückten Baum.

Danke für den einfallsreichen Cache und die Wanderung - hinterher schmeckte der Aufwärmtee besonders gut.

out : Pin, laminiertes Foto (dachte es gehört zum Travelslug)
out : "Maju's Geocaching Skill: Intelligence Geocoin (copy)"
out : Travelslug "Meister Mago" (war nicht im Inventory, der letzte Holder hatte nur bei opencaching geloggt)
out : Travelexpress "Fire Engine - 2006"
in : Pin, Ü-Ei-Figürchen
in : TB "Tesa"
in : "Faust 64's X-mas Coin 2009"

Herzliche Weihnachtsgrüße an die Owner und an alle Sucher und Finder der Region,

Faust 64 (nur der männliche Teil, siehe oben)

# 1268

gefunden 25. Oktober 2009 nucomer hat den Geocache gefunden

 am beginn der tolle wanderung sieht man gleich mal ein skull ( wahrscheinlich reh)

meine logversuche des 2 teils waren große katastrohe, aber doch noch gefunden.

rantanplan und kecht rubrecht