Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Megalith Drebenstedt

von transatlantic     Deutschland > Sachsen-Anhalt > Altmarkkreis Salzwedel

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 52° 43.278' E 010° 54.005' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Versteckt am: 19. März 2007
 Gelistet seit: 05. April 2007
 Letzte Änderung: 13. Juni 2011
 Listing: https://opencaching.de/OC3292
Auch gelistet auf: geocaching.com 

1 gefunden
1 nicht gefunden
1 Hinweis
0 Beobachter
0 Ignorierer
26 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   



Megalith Drebenstedt


The Spot Bei den oben genannten Koordinaten beginnt die Suche, hier kann man auch parken.

Ganz in der Nähe (in Sichtweite) liegt das imposanteste Großsteingrab der Altmark, errichtet vor ungefähr vor 5000 ? 5500 Jahren, in der mittleren Jungsteinzeit. Die Steinmasse des Grabes wird auf 1.250 Tonnen geschätzt.Das Grab ist sehr gut erhalten. Sowohl die Wand- als auch die Umfassungssteine sind beinahe vollständig vorhanden und stehen aufrecht. Einer der Decksteine ist zerbrochen. Die Kammer ist noch fast bis zur Höhe der Decksteine mit Hügelschüttung bedeckt.
Das Grab ist Nordwest - Südost orientiert und ist 46 m lang. Insgesamt sind noch 53 von ehemals insgesamt ca. 58 Umfassungssteinen vorhanden. In der Westecke der Anlage steht ein ca. 2,2 m hoher, 2,1 m breiter und 0,7 m dicker, aufrecht stehender Eckstein (?Wächter?). Die anderen drei Wächtersteine sind inzwischen umgefallen, wobei die beiden an der südöstlichen Schmalseite wohl vor der Umfassung standen, also keine Ecksteine waren. In diesem Bereich befinden sich auch mehrere Bruchstücke von großen Steinen, eines davon mit Sprenglöchern. Für den nordwestlichen Teil der Umfassung, in dem sich auch die Kammer befindet, verwendete man deutlich größere Umfassungssteine als im südöstlichen Abschnitt.
Die Kammer liegt im nordwestlichen Teil der Umfassung. 13 von ca. 16 Wandsteinen und vier Decksteine sind vollständig erhalten, ein weiterer Deckstein zertrümmert.
Auf der Oberseite des südwestlichen ?Wächters? befinden sich mehrere runde (Tiefe bis 1 cm, Durchmesser bis 6 cm) und ovale Schälchen (Tiefe bis 1 cm, Größe 4 x 6 cm).
An zwei gegenüberliegenden Umfassungssteinen der Längsseiten befinden sich jeweils eine bzw. möglicherweise zwei Rinnen. Auf der Nordostseite eine halbbogenförmige, bis zu 5 cm tiefe und oben 6 cm breite Rinne, auf der Südwestseite eine hufeisenförmige, 3 cm tiefe und oben 3 cm breite Rinne. Eine weitere Rinne auf dem gleichen Stein ist nur noch in Ansätzen erkennbar.

Der Weg zum Cache :

ausgehend vom dem großen aufrecht stehenden Wächterstein in der Westecke

39 Meter in Richtung 128° , von da aus

11 Meter in Richtung 36° , von da aus

23 Meter in Richtung 299°  - geschafft !!!

 

 


Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Megalith Drebenstedt    gefunden 1x nicht gefunden 1x Hinweis 1x

Hinweis 21. Oktober 2010 Schrottie hat eine Bemerkung geschrieben

Dieser Cache ist auf geocaching.com archiviert und hier nicht mit dem Attribut "OC only" versehen. Das letzte Funddatum liegt lange zurück und die Logs bei geocaching.com lassen darauf schließen, das der Cache nicht mehr existiert. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben und der Cache wieder aktiviert werden, so kann dies durch den Owner selbstständig über die Funktion "Cache bearbeiten" erfolgen.

Schrottie (OC-Admin)

nicht gefunden 05. April 2010 MichaelRichter hat den Geocache nicht gefunden

Interessanter Ort. Leider konnten wir den Cache nicht finden.

gefunden 12. August 2007 F4LKONS hat den Geocache gefunden

Heute diesen Cache mitgenommen...

 

T4TC F4LKONS