Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Röverkule

von transatlantic     Deutschland > Sachsen-Anhalt > Altmarkkreis Salzwedel

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 52° 44.807' E 010° 51.585' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Versteckt am: 01. April 2007
 Gelistet seit: 05. April 2007
 Letzte Änderung: 13. Juni 2011
 Listing: https://opencaching.de/OC3294
Auch gelistet auf: geocaching.com 

3 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
0 Beobachter
0 Ignorierer
21 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Röverkule


The Spot

Die Sage von der Röverkule :

In der Nähe von Diesdorf befand sich nicht weit von einem alten Hünengrab eine große, trichterförmige Vertiefung, welche mit einem Wall und Graben umgeben war und die kleine ?Röverkule? genannt wird. Vor mehr als hundert Jahren hausten hier arge Räuber. Um vor Verfolgung sicher zu sein, hoben sie das Loch aus und versahen es mit einem großen Deckel aus Holz, den sie mit Reisig und Tannengrün bedeckten. Manchen Wanderer, der friedlich seines Weges ging, haben sie von hier aus überfallen und ausgeplündert. Mit dieser Höhle stand eine zweite auf dem Wege nach Wittingen zu in Verbindung. Sie hieß die ? grote Röverkuhle? und diente ähnlichen Zwecken.

Station 1:

Bei den oben genannten Koordinaten beginnt die Suche, hier kann man auch parken. Ganz in der Nähe (in Sichtweite) liegt das erste von drei Großsteingräbern, die im Rahmen dieses Multi´s besucht werden. Die Gräber wurden vor ungefähr vor 5000 ? 5500 Jahren, in der mittleren Jungsteinzeit errichtet.

Dieses Grab ist mittelmäßig erhalten: die Decksteine sind eingesunken, ein Wandstein geborsten, die meisten Wandsteine sind umgestürzt. Die Umfassungssteine sind nur noch z.T. erhalten oder sie sind umgefallen.
Das Grab ist Nordwest - Südost orientiert. Neun Wandsteine der Kammer und vier Decksteine sind noch erhalten. Auf dem größten Deckstein befinden sich in einer Reihe drei runde, gut erkennbare Schälchen sie sind 1,5 - 2 cm tief und haben einen Durchmesser von 5 - 6 cm.

Am Fusse einer Eiche, die um das Grab herumstehen, ist der Hinweis auf Station 2 versteckt. 

Station 2:

Die Koordinaten führen zum zweiten Großsteingrab von Diesdorf. Es ist ziemlich schlecht erhalten. Sämtliche Decksteine, mehrere Wandsteine und die meisten Umfassungssteine fehlen. Das Grab ist Nord - Süd orientiert. Die Umfassung scheint rechteckig oder trapezförmig gewesen zu sein. Der mittlere Umfassungsstein an der östlichen Seite zeigt drei gut sichtbare, in einer Reihe liegende, rechteckige Spaltlöcher, die möglicherweise aus dem 19. Jahrhundert stammen und einen Hinweis auf die Zerstörung des Grabes darstellen.

Der Hinweis auf Station 3 ist bei einem der großen Steine versteckt.

Station 3 (Final):

Die Koordinaten führen an der Röverkule vorbei zum dritten Großsteingrab. Es ist trotz großer Zerstörungen  noch immer das eindrucksvollste der 3 Diesdorfer Gräber und wurde noch im 19. Jh. für das Grab des größten Fürsten der Gegend gehalten. Mehrere Wandsteine und die meisten Umfassungssteine fehlen; nur noch ein sehr großer Deckstein liegt auf den Wandsteinen.
Das Grab ist Nordnordwest - Südsüdost orientiert. Nur drei sehr große, bis zu 2 m hohe Umfassungssteine, sind noch erhalten. Zehn Wandsteine und drei von ehemals wahrscheinlich sechs Decksteinen sind erhalten. Auf dem nördlichen Deckstein befinden sich vier runde Schälchen, drei davon klein (Durchmesser 3 cm) und sehr flach, eines mit einem Durchmesser von 6 cm und einer Tiefe von 1,5 cm. Auf dem mittleren Deckstein sieht man fünf runde Schälchen, das größte mit einem Durchmesser von 7 cm und einer Tiefe von 2 cm. Auf dem nordwestlichen Giebelwandstein befindet sich innerhalb der Kammer, direkt neben einem möglichen Zugang, eine senkrechte Rinne, Länge 60 cm, Breite 2 cm, Tiefe 2 cm.

Der Cache ist bei einem der großen Steine versteckt. Viel Spass beim Suchen!


Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Röverkule    gefunden 3x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

Hinweis 21. Oktober 2010 Schrottie hat eine Bemerkung geschrieben

Dieser Cache ist auf geocaching.com archiviert und hier nicht mit dem Attribut "OC only" versehen. Das letzte Funddatum liegt lange zurück und die Logs bei geocaching.com lassen darauf schließen, das der Cache nicht mehr existiert. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben und der Cache wieder aktiviert werden, so kann dies durch den Owner selbstständig über die Funktion "Cache bearbeiten" erfolgen.

Schrottie (OC-Admin)

gefunden 17. Januar 2009 Thoco hat den Geocache gefunden

Sehr schön gemachter Multi in interessanter Umgebung. Wir wussten gar nicht, dass es so viele Steingräber in der Region gibt. Aber deshalb geht wir u.a. ja cachen.......

DfdC

Thomas & Conny

gefunden 12. Januar 2008 F4LKONS hat den Geocache gefunden

Heute diesen Cache mitgenommen...

 

T4TC F4LKONS

gefunden 14. August 2007 Wanderfruen.de hat den Geocache gefunden

Die Suche hat uns großen Spaß gemacht und die Stationen waren beeindruckend!

Für die Anstrengungen haben wir uns in der nahegelegenen Eisdiele mit einem großen Eis belohnt (und für daheim gab es noch "Diesdorfer Bretterknaller" zum Mitnehmen...)

Vielen Dank und viele Grüße,

Ida, Hauke und Torsten

OUT: Huhn / IN: Teedose