Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
d'Woidhiata

 Der Rindlschachten - im Nationalpark Bayerischer Wald

von Woidschrod     Deutschland > Bayern > Regen

N 49° 05.410' E 013° 19.168' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 27. April 2007
 Gelistet seit: 01. Mai 2007
 Letzte Änderung: 01. Mai 2007
 Listing: https://opencaching.de/OC3536
Auch gelistet auf: geocaching.com 

4 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Beobachter
0 Ignorierer
75 Aufrufe
4 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Der Rindlschachten - im Nationalpark Bayerischer Wald

„Schachten" sind eine Besonderheit des Bayerischen Waldes. Diese Brachflächen mit ihren greisen Baumruinen entwickeln einen ganz besonderen Reiz.Es sind Rodungsinseln im Grenzgebirge, die Ende des 16. Jahrhunderts als Weideflächen für Jungvieh entstanden, die aber heute nicht mehr genutzt werden. Diese Tour lässt sich mit ElCapitano´s "Am Falkenstein" super koppeln. Macht auch einen kurzen Abstecher zum Albrechtschachten, dieser liegt auch am Weg. Die Wanderwege sind anfangs nicht gut ausgeschildert, geht bei N49° 04.195 E13° 18.490 immer entlang der Straße dem Rindlbach folgend.
Parken könnt ihr bei N49° 03.955 E13° 18.405

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Qre yrgmgr Jnyquhrgre

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Nationalpark Bayerischer Wald (Info), Landschaftsschutzgebiet LSG "Bayerischer Wald" (Info), Naturpark Bayerischer Wald (Info), Vogelschutzgebiet Nationalpark Bayerischer Wald (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für d'Woidhiata    gefunden 4x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 21. Mai 2015, 12:00 Thomas217 hat den Geocache gefunden

Tag 8 einer 8-Tage-Wanderung entlang des Goldsteigs von Passau nach Bayerisch Eisenstein. Zur Beschilderung kann ich auch mein Leid klagen. Von Passau an war der Goldsteig super beschildert, mit Hinweisen zu Unterkünften, Kilometerangaben und ab und zu einer Übersichtstafel. Sehr löblich und einem Prädikatswanderweg auch angemessen. Leider war etwa ab Gut Rosenberger Schluss damit Reingefallen, seitdem gibt es nur noch ab und zu das Logo irgendwo angemalt oder hingenagelt, damit man sich nicht komplett verläuft. Im Sinne der von mir gewählten Marschrichtung: Stark angefangen und dann stark nachgelassen. Zum Glück gibt's die gpx-Tracks zum Download und als Cacher ist man ja sowieso mit GPSr unterwegs Lachend. Der Link zum Paragraphensalat funktioniert nicht mehr. Momentan findet man die Hinweise hier: http://www.nationalpark-bayerischer-wald.de/zu_gast/wegeservice/betretungsrecht.htm, §3 Ausnahmen [vom Betretungsverbot], Abs. d): [...] Ruckowitzschachten, Sulzschachten, Albrechtschachten, Rindelschachten, Jährlingschachten, Schachtenhauswiese, Lindbergschachten, Kohlschachten, Hochschachten, Almschachten. Ohne diesen Hinweis (der mir schon von einem früher gefundenen, mittlerweile archivierten Cache bekannt war) hätte ich mich wohl nicht getraut, diesen Cache hier anzugehen und irgendwas Bösartiges von wegen Wegegebot geloggt. Warum nur versteckt die Nationalparkverwaltung diese Betretungserlaubnis so raffiniert Brüllend? Vor Ort wurde ich schnell fündig und habe mich über die Tafel und die Mauerreste gefreut. Welchen Sinn macht denn auch eine Ehrentafel, wenn keiner sie angucken darf?

Lächelnd Danke für die Dose, Thomas

gefunden 16. Juli 2013 FriCa hat den Geocache gefunden

Dieser Cache hat uns auf einer schönen Wanderung zu einem tollen Plätzchen gelockt.
TFTC

Viele Grüße,

FriCa + Sammies

gefunden 03. Oktober 2012 Ferienhaus Bergwald hat den Geocache gefunden

Hallo

Heute im Team schneemann58 und ferienhaus bergwald eine tolle Herbstwanderung unternommen. Gestartet um 08:30 im Zwieslerwaldhaus Zuerst waren wir am Rucka Wies Schachten, Falkenstein, Höllbachgspreng runter bis zur Höllbachschwelle, anschliessend rauf zum Rindelschachten dann weiter zum Grenzübergang Gsenget von dort dann zum letzten Cache des heutigen Tages am Jährlingsschachten und dann zurück zum Scheuereck. Insgesamt haben wir 27km zurückgelegt und waren um 18:00 Uhr wieder beim zweiten Auto in Scheuereck! Es war eine tolle Wanderung, die uns noch lange in Erinnerung bleiben wird!!

Danke sagen Heinrich + Martin

gefunden 08. Juli 2012 geomitast hat den Geocache gefunden

#314

Wie ich finde einer der schönsten Schachten in unserer Gegend.

TFTniceC

Bilder für diesen Logeintrag:
Baum am RindelschachtenBaum am Rindelschachten
Der RindlschachtenDer Rindlschachten
Blick übern RindlschachtenBlick übern Rindlschachten
Baum am RindelschachtenBaum am Rindelschachten