Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Glück Auf!

 Traditioneller Cache am Bahnhof Lindhorst

von -Vo-     Deutschland > Niedersachsen > Schaumburg

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 52° 21.250' E 009° 17.182' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:05 h   Strecke: 0.1 km
 Versteckt am: 24. Juli 2007
 Gelistet seit: 24. Juli 2007
 Letzte Änderung: 25. November 2010
 Listing: https://opencaching.de/OC3C8A

6 gefunden
1 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
153 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

In Lindhorst, urkundlich im 12. Jahrhundert erwähnt, wird 1395 die evangelische Kirche dem heiligen Dionysius geweiht.

Die Verlagerung des Bergbaus in die Schaumburger Mulde machte es notwendig, neue Schächte zu bauen. Am Schacht Lüdersfeld wurden die Abteufarbeiten begonnen und der Schacht Auhagen in Planung genommen.

Um der Wohnungsnot entgegenzuwirken und den Bergleuten, die weit verstreut in der Grafschaft Schaumburg und Schaumburg-Lippe wohnten, die Wege zur Arbeit zu verkürzen, sollte in der Nähe der neuen Schächte Wohnraum geschaffen werden. Auch die vielen Flüchtlinge und Vertriebenen brauchten Wohnungen. Viele hatten Arbeit auf dem Schacht gefunden, lebten aber in schlechten Wohnverhältnissen.

Der Standort für einen Schacht in Lüdersfeld war gut gewählt, als Siedlung für Bergarbeiter war das Dorf Lüdersfeld nicht geeignet. Denn Lindhorst hatte einen Bahnanschluß seit 1847 und einen Bahnhof der Bahnlinie Hannover-Köln, sowie eine Post. Die Entfernung zur Bundesstraße 65 (B65) - 2km - und Anbindung an die Bundesautobahn (BAB-A2) Berlin/Ruhrgebiet - 10km - waren günstig. Der Mittellandkanal mit Hafen in Sachsenhagen wurde als Umschlagplatz für den Transport der Kohlen auf Schiffen nach Lahde schon eingeplant. Eine Seilbahn zwischen den Schächten Lüdersfeld und Auhagen war ebenfalls geplant. Dies waren gute Voraussetzungen, Lindhorst als Standort für eine Bergarbeitersiedlung auszusuchen.
1950 Lindhorst entwickelte sich zu einer großen Bergmannssiedlung. 300 Morgen Land konnten beschafft werden. 1950 entstanden die ersten Siedlungshäuser "Auf der Flöte", Stallungen für die Bergmannskuh (Ziege) u.a. Tiere, sowie das Land dazu, welches die Eigenversorgung sichern sollte.

Es kamen erhebliche organisatorische und finanzielle Belastungen auf die kleine Gemeinde Lindhorst zu. Den Ausbau und die Finanzierung, sowie Baudurchführung und später die Verwaltung der Siedlung übernahm die "Niedersächsische Treuhandgesellschaft für Bergmannssiedlungen GmbH" mit Sitz in Barsinghausen.
1952 wurde die "West-Siedlung" begonnen. Es mußte vieles gebaut werden:
Straßen, Kläranlage, Schule, Geschäfte und so weiter.
1953 waren die ersten Mietwohnungen fertiggestellt, und zwar die "Glück-Auf-Straße", "Am Riehkamp" und "Triftstraße", ebenso die Siedlungshäuser der Straßen "Am Riehkamp" und "Schlesienstraße".
Gründung des Bergmannsvereins "Glück-Auf" Lindhorst. Ein paar beherzte Bergleute gründeten den Bergmannsverein.
1954 im Juli - Einweihung der "Magister-Nothold-Schule"
Gemeinderatswahlen am 28.11.1954, von 18 aufgestellten Kandidaten waren 11 Bergleute auf der Liste!
1957 Einweihung der katholischen Kirche "St. Barbara", die für die vielen zugezogenen Menschen (Flüchtlinge, Vertriebene aber auch evakuierten aus dem Ruhrgebiet) katholischen Glaubens gebaut wurde. Ihr Name erinnert an den ehemaligen Bergbau in unserer Gegend. Sie erhielt den Namen "St.Barbara" nach der Schutzpatronin der Bergleute.
Nicht mehr viel erinnert an den Bergbau in Lindhorst: Die Namen der "Glück-Auf-Straße", "Glück-Auf"-Apotheke und "St.Barbara"-Kirche werden noch lange an den ehemaligen Bergbau erinnern. Inzwischen steht seit 10 Jahren ein Grubenwagen als Denkmal an den Bergbau am Bahnhof.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Npughat! Tyrvfneorvgra!

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Glück Auf!    gefunden 6x nicht gefunden 1x Hinweis 0x

nicht gefunden 11. August 2009 fantastische_vier hat den Geocache nicht gefunden

Den konnten wir leider nicht mehr finden.

Gruß -fantastische vier-

gefunden 03. Januar 2009 disy hat den Geocache gefunden

So schnell, wie kruemelmonster den in der Hand hatte, kam ich gar nicht aus dem Auto raus... kann aber auch an der neu entdeckten Sitzheizung gelegen haben ...
Viele Grüße
DiSy

gefunden 03. Januar 2009 kruemelmonster hat den Geocache gefunden

Endlich einmal konnte das Kruemelmonster seine Rolle vom Beförderungsgut zum Schüttgut wechseln.  ;)
Danke
8|

gefunden 07. Dezember 2008 Jaquelinchen hat den Geocache gefunden

TFTC sagt Jaquelinchen.

P.S.: Das Logbuch ist ziemlich voll.

gefunden 01. November 2008 Karlchen Müller hat den Geocache gefunden

Im Vorbeifahren kurz das Objekt bestaunt und die Dose gehoben. Vielen Dank für den Cache.

Karlchen