Wegpunkt-Suche: 
 
Der Schatz der Eburonen

von mazzy     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Euskirchen

N 50° 30.345' E 006° 42.097' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 2:00 h   Strecke: 5 km
 Versteckt am: 10. September 2007
 Gelistet seit: 10. September 2007
 Letzte Änderung: 03. November 2014
 Listing: https://opencaching.de/OC414E
Auch gelistet auf: geocaching.com 

21 gefunden
2 nicht gefunden
1 Hinweis
9 Beobachter
0 Ignorierer
478 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Der Schatz der Eburonen

Wir befinden uns im Siedlungsgebiet der Eburonen, einem keltisch-germanischen Volksstamm, im Herbst des Jahres 51 v.Chr.. Ganz in der Nähe ist das Zentrum des Stammes, das Castellum Atuatuca.

Als vor 3 Jahren hier eine römische Legion und 5 Kohorten das Winterlager bezogen hatten, lockten die Eburonen unter ihren Königen Ambiorix und Catuvolcus die Römer aus dem Lager und bereiteten den Römern einer ihrer schwersten Niederlagen.

Julius Cäsar schäumte vor Wut und stockte seine Truppen auf 55.000 Legionäre auf, mit
dem Ziel, die Anführer des Aufstandes, Ambiorix und Catuvolcus , endlich zu fangen und zu töten.

Das Eburonenland wurde geplündert und restlos verwüstet. Alle Dörfer, die man entdeckte, wurden in Brand gesteckt. Alles Getreide und alle sonstigen Nahrungsmittelvorräte wurden mitgenommen, so dass selbst die Eburonen, die sich vor den Römern verbergen konnten, aus Not und Hunger sterben mussten. Cäsar wandte hier erstmals die Taktik der „verbrannten Erde" an.

Fast hätten die Römer auch Ambiorix gestellt, doch dieser konnte in letzter Sekunde mit seinem Pferd in die dunklen Wälder der Eifel entkommen und überließ den schon recht altersschwachen Catuvolcus seinem Schicksal.

Catuvolcus erkannte die Aussichtslosigkeit seiner Situation und um der Gefangennahme und möglichen Folterungen zu entgehen, entschloss er sich, seinem Leben durch die Einnahme von Saft der Eibe selbst ein Ende zu setzen. Bevor er den giftigen Trank schluckte, versteckte er noch schnell eine von ihm gezeichnete Karte mit Hinweisen auf das Versteck des Eburonen-Schatzes.

Nach diesen Ereignissen verliert sich die Spur der Eburonen und damit auch die des Ambiorix und Catuvolcus. Erst über 2000 Jahre später wird die Karte des Catuvolcus in der Nähe der Villa Rustica bei archäologischen Grabungen gefunden. Doch die rätselhaften Angaben konnten die Archäologen bisher noch nicht entschlüsseln. Einige Hinweise aus diesem Fund befinden sich nun in Deinen Händen.

Finde den Schatz der Eburonen!



Start der Suche ist N 50 30,345 E 006 42,097 (Parkplatz)
hier sind die Reste der Villa Rustica zu sehen

Station 1: N50 30,587 E 006 41,728
Finde hier eine Zahl am Baum = A

Station 2: N50 31,041 E 006 41,459
Hier ruhe Dich aus, schließe Deine Augen und denk Dir eine Zahl zwischen 1 und 9, multipliziere Deine erdachte Zahl mit 9. Bilde die Quersumme Deines Ergebnisses und ziehe neun davon ab.
Das Ergebnis sei B.

Station 3: N 50 31,281 E 006 41,430
Hier gibt es einige Zahlen zu sehen. Subtrahiere von der Jahreszahl eine meist feuchte 3-stellige Zahl.
Das Ergebnis sei CD6E.

Station 4: N50 30,785 E 006 41,863
Hier mußt Du nach Holzschrauben suchen
1 Schraube = 5
2 Schrauben = 6
3 Schrauben = 7
4 Schrauben = 8
5 Schrauben = 9

Deine Lösung = F

Station 5: N50 30,573 E 006 41,939
An diesem Ort kannst Du ein letztes Mal rasten.
Die Sitzgelegenheit weist an zwei Stellen eine ideale geometrische Form auf.
Die Anzahl der Buchstaben der Form sei G.

Nun hast Du alle Hinweise und kannst das Versteck des Schatzes finden!

Schatz: N 50 AB,GDB E 006 4C,FEA

Die Schatzsuche führt Dich ca. 5km durch eine schöne Landschaft und es sind dabei ca. 150hm zu bewältigen. Vorteilhaft sind feste Schuhe, da es an einigen Stellen, insbesondere nach Regen, etwas rutschig sein kann.

Bitte Bleistift und Spitzer im Cache belassen und keine "gutgemeinte" Tüte um die Dose wickeln! Die Dose ist, falls nicht beschädigt, auch ohne Plastiktüte wasserdicht. Evtl. vorhandene Tüten bitte entfernen! Danke

Viel Spaß beim Suchen und Finden!

mazzy

Counter?ID=4784

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG-Kreis Euskirchen <Teilflaeche 1> (Info), Naturpark Hohes Venn (Nordeifel) (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Der Schatz der Eburonen    gefunden 21x nicht gefunden 2x Hinweis 1x

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 27. Februar 2017 Metallsucher hat den Geocache gefunden

Schöner Spaziergang!

Der erste Hinweis ist zwar etwas verwittert, aber noch gut zu erkennen.

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 13. November 2016, 13:00 HvdA hat den Geocache gefunden

Heute auf Schatzsuche gegangen, und gefunden. Waren überrascht als da ein Huhn aus den Versteck kam. ZwinkerndZwinkernd

Haben einige lateinische Münzen und einen römischen Tonkrug zurückgelassen.

Der erste Hinweis ist schon ziemlich verwittert.

 

Danke Mazzy, hat wieder spaß gemacht.

 

nicht gefunden 28. Februar 2015 Schneefau hat den Geocache nicht gefunden

Leider war der zweite Hinweis nur zu erraten, da wir nicht erkennen konnten. Daher haben wir die Suche schließlich aufgegeben.

gefunden 14. August 2010 Geoskop hat den Geocache gefunden

Tolle Wanderung durch die schöne Eifel bei herrlichem Wetter. Cache aber nur durch etwas ausprobieren gefunden. Dafür aber mit umso mehr Stolz ;-)

Vielen Dank für einen schönen Tag

Arnd und Iris (Team Geoskop)

gefunden 13. Juni 2010 mel511 hat den Geocache gefunden

Sehr schöne Runde. An Station 4 mußten wir kurz suchen, aber dann doch noch gefundenWink

TFTC Team Regenbogen

in: Deutschland-Schlüsselband

out: Frankreich-Ball