Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Hafenkran

von HomerSimpsonMS     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Münster, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 57.085' E 007° 38.476' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:05 h 
 Versteckt am: 23. September 2007
 Gelistet seit: 24. September 2007
 Letzte Änderung: 09. März 2010
 Listing: https://opencaching.de/OC42F6
Auch gelistet auf: geocaching.com 

50 gefunden
2 nicht gefunden
0 Bemerkungen
6 Beobachter
0 Ignorierer
56 Aufrufe
2 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Cache „Hafenkran"

Der münsterische Stadthafen wurde am 15. und 16. Oktober 1899 eröffnet. Rund um das 740 Meter lange Hafenbecken und in seiner Umgebung ließen sich zahlreiche Industrie- und Handelsbetriebe nieder. Bereits zuvor war am Albersloher Weg die Kiesekampsche Mühle gebaut worden; es folgten städtische Versorgungseinrichtungen wie das Gas- und Elektrizitätswerk. Als Eigentümerin des Hafens errichtete die Stadt ein großes Lagerhaus und die repräsentative Hafendirektion. Im Jahr 1913 übernahm die Stadt auch den Privathafen der Spedition Peters (heute als Stadthafen II bekannt). Die Be- und Entladung der Schiffe geschah über Eisenbahnkräne, die neben dem Hafenbecken Gleise erhielten und mit der Hauptstrecke Münster- Hamm verbunden waren.
Der münsterische Hafen war in erster Linie ein Importhafen, in dem vor allem land- und forstwirtschaftliche Produkte umgeschlagen wurden. Vor dem Ersten Weltkrieg war Münster nach Duisburg der bedeutendste Getreideumschlagplatz in Nordwestdeutschland. Seit Mitte der 1930er Jahre wurden dann immer mehr Baustoffe im münsterischen Hafen umgeschlagen.
Im Zweiten Weltkrieg waren der münsterische Hafen und der Dortmund-Ems-Kanal häufig das Ziel von Bombenangriffen. Die Hafenanlagen und zahlreiche Betriebs- und Produktionsstätten in der Umgebung waren bei Kriegsende weitgehend zerstört. 1945 wurde das Wasser aus den Hafenbecken abgelassen, um nach Blindgängern zu suchen. Bereits 1946 konnte jedoch der Schiffsverkehr auf dem Kanal wieder aufgenommen werden.
Im münsterischen Hafen wurden nun in erster Linie Baustoffe für den Wiederaufbau der zerstörten Stadt eingeführt. 1953 geht der Hafen in den Besitz der Stadtwerke Münster über. Anfang der 1960er Jahre erreichte der Münstersche Hafen dann seine Blütezeit. So wurden 1962 über 1,3 Mio. Tonnen umgeschlagen, größtenteils Getreide und Baustoffe. In den folgenden Jahren ging die Bedeutung des Hafens als Güterumschlageplatz allerdings zu Gunsten des Lastentransports per LKW zurück. So wurden in den 1990er Jahren weniger als 300.000 Tonnen jährlich umgeschlagen. Diese Zahlen sanken weiter, auch bedingt durch die Schließung des Kohlekraftwerks
(großer Schornstein) im Hafen und die Eröffnung des neuen Gaskraftwerkes (sichtbar an den vier identischen Schornsteinen).
Da 1996 die Erbpachtverträge ausliefen, konnten die Stadtwerke Münster als Betreiber des Hafens die Gebäude anderen Bestimmungen zuführen. So wurde das nördliche Ufer
(gegenüber des Caches) als Kreativkai angelegt, wo Ateliers, Verlage, Werbeagenturen und viele Gastronomiebetriebe angesiedelt wurden. Quelle: Stadtmuseum Münster und www.wikipedia.org. Noch mehr Details gibts unter http://www.kreativkai.de/index.php?rubrik=historie

Der Cache selbst ist an einem alten, riesigen Hafenkran der Firma Demag versteckt (Baujahr 1962). Diese Firma (Demag = Deutsche Maschinenbau-Aktiengesellschaft) war ein deutscher Industriekonzern, dessen Reste heute weit verstreut sind. Ein Teil des Unternehmens heißt nun Demag Cranes AG, gehörte zwischenzeitlich Siemens, wurde aber 2001 an die amerikanische Beteiligungsgesellschaft KKR verkauft.
Bei schönem Wetter und/oder am Wochenende sind am Hafen eine Menge Leute unterwegs. Die meisten sind natürlich am Kreativkai auf der anderen Seite, aber auch in der Nähe des Caches gibt’s oft einige (Angel) Muggels. Ihr könntet theoretisch mit Eurem Auto bis fast an das Versteck fahren, parkt aber trotzdem bitte bei den angegebenen Koordinaten.
Viel Spaß beim Suchen!
HomerSimpsonMS

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

oynh

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Hafenkran    gefunden 50x nicht gefunden 2x Hinweis 0x

gefunden 18. Mai 2010 dellwo hat den Geocache gefunden

Das Wetter war toll, und die gegenüberliegende Promenade lachte mich an. Aber auch dieser Kran ist toll, und dank eindeutigem Hint konnte ich schnell zugreifen, und musste nicht den Kran zerlegen. [:)]

In: Coin

Danke für den Cache.
Grüße dellwo

gefunden 27. Februar 2010 4MuffiTs hat den Geocache gefunden

Wir haben ihn um 17.00 Uhr gefunden!

Das war unser erster wir sind sehr stolz auf uns.

Toll gemacht, übrigens!

gefunden 22. Februar 2010 ekiam hat den Geocache gefunden

Hallo,

 

am Sonntag mittag geloggt. gutes Versteck. sehr schnell gefunden. 

TFTC Ekiam

gefunden 21. Februar 2010 jamhacker hat den Geocache gefunden

Heute mit ekiam schnell gefunden und geloggt. Schönes versteck.

No Trade

TFTC und schöne Grüße aus Siegen,

Jamhacker

gefunden 09. Dezember 2009 interberni hat den Geocache gefunden

Auf unserer Münster-Cache-Runde mit rocket03 auch diesen
Kleinen dank Hint heute im 2. Anlauf gut gefunden und
muggelfrei geloggt. TFTC und Grüsse aus Beckum
bmwberni45 ( # 958 )