Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Koblenzer Brücken - Europabrücke

von Holzwurm1     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Koblenz, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 21.890' E 007° 35.263' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:10 h   Strecke: 0.3 km
 Versteckt am: 19. Oktober 2007
 Gelistet seit: 13. Oktober 2007
 Letzte Änderung: 08. Juni 2012
 Listing: https://opencaching.de/OC44EA
Auch gelistet auf: geocaching.com 

54 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
2 Beobachter
6 Ignorierer
272 Aufrufe
3 Logbilder
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   



Europabrücke

Schiffbrücke

Bau der Neuen Moselbrücke

 

Europabrücke, dahinter die letzte MoselstaustufeDie historische Balduinbrücke blieb bis in die jüngste Zeit die einzige Verbindung über die Mosel. Mit ihren beiden Fahrbahnen einschließlich der eingleisigen Straßenbahnverbindung mündete sie auf der Lützeler Seite, vor allem aber auf der Koblenzer Seite in enge Altstadtbezirke und Straßen. Sie konnte so auf Dauer dem wachsenden Verkehrsaufkommen nicht mehr genügen. Eine zunehmende Verbreitung der Kraftwagen, aber auch bessere linksrheinische Verkehrswege stellten schließlich die Stadt Koblenz in den 1930ern vor die Frage einer zusätzlichen Überquerung der Mosel durch einen neuen Brückenbau. Flankiert wurde die anstehende Entscheidung von der planerischen Überlegung, mit dem damaligen Kaiser-Wilhelm-Ring (Friedrich-Ebert-Ring) und dem Kaiserin-Augusta-Ring (Moselring) zugleich eine Umgehung der Kernstadt zu erreichen und die alte Balduinbrücke als innerstädtische Verbindung zu belassen.

 

Nach zweijähriger Bauzeit war die zweite Moselbrücke fertig. Die Einweihung und die Verkehrsübergabe erfolgte am 22. April 1934 unter dem Namen Adolf-Hitler-Brücke. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs wurde sie nur noch Neue Moselbrücke genannt.

 

 

Wiederaufbau

 

Wie alle Koblenzer Brücken wurde auch die Neue Moselbrücke am 7. März 1945 von deutschen Truppen gesprengt. Die Kriegszerstörungen waren sehr groß. Im Frühjahr 1949 war die Balduinbrücke wieder hergestellt und passierbar. Bereits am 1. August 1952 konnte mit dem Wiederaufbau der zweiten Moselbrücke begonnen werden, der nach zweijähriger Bauzeit abgeschlossen werden konnte.

 

 

Anbau einer gleichen Brücke

 

Bereits zwanzig Jahre später (1974) erfuhr die Neue Moselbrücke, nach einem vorausgehenden großzügigen, kreuzungsfreien Ausbau der Brückenköpfe Langenmarckplatz und Saarplatz, eine weitere Verbreiterung von vier auf acht Fahrbahnen. Es wurde auf der östlichen Seite der bestehenden Brücke eine gleiche angebaut.

Im Jahre 1965 war für die Neue Moselbrücke ein Verkehrsaufkommen von ca. 37.000 Pkw pro Tag festgestellt worden. Nach endgültiger Fertigstellung der B 9 rechnete man mit einem Aufkommen von ca. 65.000 Pkw. Aufgrund dieser zu erwartenden Entwicklung beschloss der Stadtrat bereits 1967 im Zusammenhang mit der Neuplanung der Verkehrsknoten nördlich und südlich der Brücke auch die Planung für die Verbreiterung der Brücke.

 

Die Grundsteinlegung zur Verbreiterung der Neuen Moselbrücke fand am 9. November 1972 auf der Lützeler Seite statt. Die Dokumentenkapsel wurde in den Trennpfeiler eingelassen. Sie ist eingefasst von zwei Basalt-Ecksteinen der historischen Balduinbrücke. Auch auf der Koblenzer Seite wurde am Brückenkopf, am östlichen Treppenabgang zum Moselufer, der alte Brückenstein wieder aufgestellt. Die Inschrift weist die Jahreszahlen der Erbauung (1932-1934), der Zerstörung (1945), des Wiederaufbaus (1952-1954) und der Verbreiterung der Brücke (1972-1974) aus.

 

Die Verkehrsfreigabe der verbreiterten Neuen Moselbrücke erfolgte am 17. Dezember 1974. Die Länge der Brücke beträgt ca. 400 m in drei Bogen über die Mosel und 180 m als Parallelbalkenbrücke im Lützeler Vorderlandbereich mit Abzweigung von ca. 80 m in Fahrtrichtung Metternich (B 258). Die Bogen über die Mosel haben eine Stützweite von 128 - 112 - 105 m, die acht Fahrspuren eine Breite von je 3,25 m und die Gehwege auf beiden Seiten je 2,50 m. Die Gesamtbreite der Neuen Moselbrücke misst heute 37,60 m.

 

Am spürbarsten entlastet die Brücke den innerstädtischen Verkehr. Daneben ist sie auch für den überregionalen Verkehr von Bedeutung, da sich in Koblenz sieben Bundesstraßen treffen und der Moselübergang im Zuge der B 9 ein besonderer Engpass war.

 

Bereits 1990 folgte die Fertigstellung einer dritten Moselbrücke, der Kurt-Schumacher-Brücke zwischen Metternich und Moselweiß, da das Verkehrsaufkommen auf der Neuen Moselbrücke inzwischen zu hoch geworden war.

 

 

Umbenennung in Europabrücke

 

Am 7. Oktober 1991 wurde die Brücke, nach Vorschlag des Koblenzer Stadtrates und mit Zustimmung des Bundesverkehrsministeriums als verantwortliche Behörde für die deutschen Bundesstraßen, auf den Namen Europabrücke getauft. Seit ihrem Wiederaufbau 1952 trug sie nur den schlichten Namen Neue Moselbrücke. Dieser Name war mit dem Bau einer weiteren neueren Moselbrücke, der Kurt-Schumacher-Brücke, nicht mehr adäquat.

 

Quelle: Wikipedia



weitere Caches der Serie/ aditional caches of this Group:


Gülser Brücke     Balduinbrücke

Staustufe Lützel von Peter Jansen     Schiffbrücke
 

 

 

 

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Mosel (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Koblenzer Brücken - Europabrücke    gefunden 54x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

Hinweis 08. Juni 2012 mic@ hat eine Bemerkung geschrieben

Bitte bei Statusänderungen, die bei geocaching.com durchgeführt werden, auch immer hier den Status ändern.
Analog zu GC setze ich den Status für diesen Cache jetzt auch auf "Archiviert". Sollten sich später neue Aspekte ergeben und der Cache wieder aktiviert werden, so kann dies durch den Owner selbstständig über die Funktion "Cache bearbeiten" erfolgen.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

mic@ (OC-Support)

gefunden 01. März 2010 Fliecher hat den Geocache gefunden

Recht schnell geloggt, bei wenig Muggelverkehr.

TFTC

Fliecher

 

gefunden 06. November 2009 MaKl-Horde hat den Geocache gefunden

Gut und schnell gefunden!

TFTC

MaKl-Horde

gefunden 23. August 2009 Zwerg Nase hat den Geocache gefunden

Auf meiner heutigen Tradi-Schieß-Tour gut gefunden [:D]
In der 2. Hälfte unterwegs mit dePussel!

DfdD

#484

gefunden 22. August 2009 schachtmeister hat den Geocache gefunden

schnell gefunden

 tftc