Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Virtueller Geocache
Ammertal - Scheibum

 Ein Earthcache an der Scheibum. An EarthCache at a little canyon built by the river "Ammer".

von Knopfauge     Deutschland > Bayern > Weilheim-Schongau

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 47° 39.900' E 010° 59.207' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: archiviert
 Versteckt am: 12. Januar 2007
 Gelistet seit: 18. Oktober 2007
 Letzte Änderung: 14. Juni 2011
 Listing: https://opencaching.de/OC4597
Auch gelistet auf: geocaching.com 

16 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
1 Ignorierer
513 Aufrufe
14 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

english English discription below

Deutsche Version:Deutsche Version

Kurz nach Unternogg, bereits nach nur 15 km Flußlänge nach ihrem Ursprung, hat die Ammer sich tief in das Gestein eingegraben und über Tausende von Jahren eine canyonartige Schneise gebildet ? auf einer Länge von 600 m, einer Breite von 300 m und einer Tiefe von 80 m entstand eine Schlucht, in der das Profil des Oligozaens aufgeschlossen ist.

Die Schlucht entstand als Mäander, der auf einen Umlaufberg stieß ? die ?Scheibum? (= sich drehend, kein Ausgang) entstand und die Ammer grub sich ein, bis ein schmaler Durchbruch entstand.

Während des Oligozäns vor 33,9 bis 23,03 Millionen Jahren entstand die Auffaltung der Alpen. In der darauf folgenden Jungmoräne vor rund 115.000 Jahre grub sich die Ammer durch das Ammer-Loisach-Hügelland. Heute kann man in der Schlucht sehr gut die Schichtfolgen (Geotypen 2.1 und 1.1) dieser Zeitalter erkennen.

Geologisch besteht die Scheibum aus Tonmergel-Schichten gepaart mit Baustein.
Ein Tonmergel ist ein Sedimentgestein, der aus Ton und Kalk besteht und entsteht in Moor- und Sumpf-Gebieten. Je nach dem Verhältnis von Ton zu Kalk spricht man von hochprozentigen Kalk über Mergel zu hochprozentigem Ton. Die bekanntesten Mergel-Vorkommen gibt es aber in den Niederlanden, nicht in den Alpen.

Zu diesem Sedimentgestein kommen an der Scheibum noch die Baustein-Schichten, gebildet aus Sandstein.

Petrografisch (Gesteinskunde) zusammengefasst besteht die Scheibum aus Mergelstein und Sandstein. Beim Besuch der Scheibum zeigt sich dies an vielen Stellen in großer Vielfalt: Als natürlicher Kalkstein, als Lehm, Quarz (hier in den Farben weiß und grau) und als Schiefer (typische Falten-Bildung).

Nach der Scheibum fließt die Ammer weiter Richtung Rottenbuch und Peißenberg durch eine Schlucht, die an der Echelsbacher Brücke überquert werden kann.

Um diesem Earthcache loggen zu dürfen müssen zwei Bedingungen erfüllt werden:
- In welchem Gebiet lt. Tafel vor Ort bewegst Du Dich? Bitte die Antwort via Mail an uns.
- Mache ein Foto von Dir an den oben angegebenen Koordinaten (vgl. Foto unten)
Bitte erst nach Freigabe von uns den Cache loggen, danke.

Wir wünschen Dir eine schöne Zeit an diesem ausgesprochen schönen und ruhigen Ort am Ende des Ammertals.

Bianca & T:o)m

Tipp: Wer einen weiteren Cache machen will, dem sei der nahe gelegene Cache "Schleierfälle" empfohlen. Dazu geht den Weg hinter dem "Kammerl" (Wasserkraftwerk) entlang. Festes Schuhwerk nötig, Dauer einfach ca. 40 min.


english English version:

In Unternogg the river Ammer carved itself deeply in the rock and formed a canyon over thousands of years ago - with a length of 600 m, a width of 300 m and a depth of 80 m - the profile of the Oligocene is revealed.

The gorge arose as a meandering river that found a meander core - the "Scheibum (= bavarian slang for "itself twisting, no exit") arose and the Ammer buried itself until a narrow breakthrough arose.

During the Oligocene from 33,9 to 23,03 million years ago the arching of the alps arose. In the following young moraine before about 115.000 years the Ammer dug itself through the Ammer-Loisach-hill-country. Today one can recognize in the gorge the shift consequences (Geotype 2.1 and 1.1) of these ages'.

Geologically the Scheibum consists of marl shifts in a matched way with brick.

A marl is a sedimentary rock, that consists of clay and lime and arises in bog and swamp fields. According to the relation of clay to lime one speaks of highly concentrated lime above marl to highly concentrated clay. The best known marl occurrences, however, are in the Netherlands, not in the alps.

To this sedimentary rock the element - shifts, formed from sandstone, comes at the Scheibum.

Put together petrographically the Scheibum consists of marlstone and sandstone. During the visit of the Scheibum many places prove this in great variety: As natural limestone, as loam, quartz (here in the colors and gray) and as slates (typical wrinkle education).

After the Scheibum the Ammer flows to Rottenbuch and Peissenberg through a canyon that can be crossed at the "Echelsbacher bridge" with a nice overlook.

For this Earthcache two conditions must be met for logging purposes:
- In which area are your here?
- Take a photo of yourself at the above listed coordinates (cf. photo below)

We wish you a beautiful time in this distinctly beautiful and quiet place at the end of the Ammer-valley.

Bianca & T:o)m

Bilder

Angegebene Stelle: Foto
Angegebene Stelle: Foto
Der obere Durchbruch
Der obere Durchbruch
Flussabwärts der Scheibum: Die Schleierfälle
Flussabwärts der Scheibum: Die Schleierfälle
Mergel
Mergel

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in einem Naturschutzgebiet. Bitte verhalte dich entsprechend umsichtig! (Info)
Naturschutzgebiet Ammerschlucht im Bereich des Scheibum (Info)

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Ammer vom Alpenrand b. zum NSG 'Vogelfreistätte Ammersee-Südufer' (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Ammertal - Scheibum    gefunden 16x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 29. August 2013 Oli1878 hat den Geocache gefunden

Ich habe mir vorgenommen etwas mehr auf der Opencaching Plattform unterwegs zu sein und fange an meine auf GC gefundenen Geocaches nachzuloggen.

Datum dieses Onlinelogs (04.05.2014):

Hier die Kopie meines GC Logs vom 29. August 2013:

Heute durfte ich das Ferienprogramm planen und so stand ein Ausflug ins Ammertal an.
Zuerst haben wir den Earthcache "Ammertal - Scheibum" besucht und danach ging es noch zu den Schleierfällen.

Nachdem die (hoffentlich richtigen) Antworten der Infotafel entnommen waren, ging es noch zur Aussichtsplattform und anschließend auf die Kiesbank.

Echt eine total interessante Location hier.

Danke für die schnelle und unkomplizierte Logfreigabe!
Natürlich auch ein riesiges Dankeschön für das Zeigen dieser geologischen Besonderheit und viele Grüße aus Augsburg!
Oli1878

gefunden 24. August 2012 Wrtlbrmpft hat den Geocache gefunden

#4452 am 24.08.2012 um 14:36
Vor dem Ludwigs-Feuer noch einen Spaziergang an der Ammer gemacht. Anschliessend gings zu den Schleierfaellen [:)]
Danke fuers Zeigen [:)]

Bilder für diesen Logeintrag:
wrtlbrmpft@Scheibumwrtlbrmpft@Scheibum

gefunden 20. August 2011 SogLogZ hat den Geocache gefunden

Auch heute haben wir uns bei herrlichstem Kaiserwetter aufgemacht unser schönes Bayernland zu bereisen und ein paar Cache zu suchen. Mit "Indianer Jones" sind meine Tochter und ich auf die Reise gegangen. Wiederum viel Sonne, Hitze und schönste Gegenden!!

Diesen Earthcache hatten wir natürlich nicht auslassen können und so befuhren wir zunächst das falsche Sträßchen. Wer lesen kann ist eindeutig im Vorteil!! Nun die richtige Kreuzung benutzt und schon lagen wir richtig. Genügend Parkplätze und ein kleiner Spaziergang. Ein wirklich schönes Plätzchen. Hier konnten wir mit vielen anderen die Schönheit dieses schönen Abschnitts genießen. Viele Fotos später machten wir uns auf den Weg die Schleierfälle zu finden.

TFTC SogLogZ 20.08.2011 15:20

gefunden 27. Juli 2010 DieOlfas hat den Geocache gefunden

Wir haben diesen schönen Cache noch nach den Schleierfällen gemacht und es nicht bereut.
TFTC
DieOlfas

Bilder für diesen Logeintrag:
WardaWarda

gefunden 06. Juni 2010 Spatzen hat den Geocache gefunden

Bei sommerlichen Temperauren haben wir Scheibum besucht. Zuvor waren wir bei den Schleierfällen.
Schon beeindruckend, zu was Wasser alles fähig ist.

Daher finden wir den Spruch von Laotse auf der Tafel sehr passend für diese Stelle!

Auf dem Rückweg zum Auto hatten wir noch eine andere Begegnung mit dem Wasser. Und zwar
in Form eines warmen Sommerregens.


TFTC

Grüßle von den
Spatzen

Bilder für diesen Logeintrag:
ScheibumScheibum
FarbschichtenFarbschichten