Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache
Teufelsmühle

von eisenstädter     Österreich > Ostösterreich > Mittelburgenland

N 47° 33.558' E 016° 20.895' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 06. November 2007
 Gelistet seit: 14. November 2007
 Letzte Änderung: 13. Juni 2011
 Listing: https://opencaching.de/OC485A
Auch gelistet auf: geocaching.com 

7 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
168 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Die Startkoordinaten (nicht der Cache selbst) dieses Caches liegen mitten in einem Teich. Der Bach, der die Teufelsmühle antreiben sollte fließt durch diesen Teich und mündet in den Tessenbach. Damit man den Cache findet sind allerdings einige Aufgaben bzw. Fragen zu beantworten.


Um die genaue Lage des Caches zu erfahren sollte man zuerst die Sage von der "Teufelsmühle bei Landsee" durchlesen.

Nun zu den Fragen:

1. Unterhalb welcher Burgruine sollte die Mühle gebaut werden? Wandle die Buchstaben der Lösung in Zahlen um (A=1, B=2,...) und addiere sie. Das Ergebnis ergibt unsere Zahl A.

2. Wer soll bei der Zerstörung der Mühle seine Hand im Spiel gehabt haben? Die Anzahl der Buchstaben dieses Namens ergeben unsere Zahl B.

3. Mit welchem Gegenstand versuchte man das Unheil abzuwenden? Wandle wieder die Buchstaben der Lösung in Zahlen um (A=1, B=2,...) und addiere sie. Das Ergebnis ergibt unsere Zahl C.

4. Die Entstehung Burgruine Landsee ist derzeit nicht exakt feststellbar. In welchem Jahr wurde sie im Traditionsbuch des Stiftes Göttweig erstmals erwähnt? (Bitte im Internet nachsehen). Die Quersumme der Jahreszahl ist unsere Zahl D.

Wie gesagt, die oben genannten Headerkoordinaten zeigen nicht an, wo sich der Cache befindet.
Mit diesen Angaben kannst du die exakten Cachekoordinaten errechnen:

N 47° N0'... N0 = 33.558 + (D*4)/1000
E 016° E0'... E0 = 20.895 + ((A*2)+B+C-1)/1000


!!! HINWEIS !!!
Da die eigentliche vermutete Lage der Teufelsmühle in einem unheimlichen Graben liegt und der Cacheowner beim Verstecken beinahe im Sumpf versunken wäre, wir den anderen Cachesuchern ein ähnliches Schicksal aber ersparen wollen, wurde der Cache kurzerhand an eine Stelle gelegt, bei der sich viele Steine der zerstörten Mühle befinden.

Dieser Cache aus meiner "Naturpark Landseer Berge" - Reihe ist gut mit "Kamaldulenser" - OC4859, "Vulkan" - OC49E8 , "Stones" - OC4858, "Burgruine Landsee" - GCQT41, "Ödes Kircherl" - OC49E9, "White Cross" - OC49E7 und "Heidriegel" - OC49E6 kombinierbar.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

1. N haq O fvaq trenqr Mnuyra
2. P haq Q hatrenqr Mnuyra
3. Fhpur hagre qra Fgrvara

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Teufelsmühle    gefunden 7x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 09. April 2010 hintperg hat den Geocache gefunden

Winterpause gut überstanden !
Ein wahrlich schönerer Aussichtspunkt als unten im Graben.
Vielen Dank.
hintperg

gefunden 17. November 2009 cse hat den Geocache gefunden

...hab den cache eigentlich bei der ruine der mühle, also unmittelbar beim bach vermutet, hab den cache aber dann doch sehr schnell gehoben...

  

gefunden 14. November 2009 wäul hat den Geocache gefunden

THX,wäul

gefunden 01. Mai 2009 sterau hat den Geocache gefunden

Schöner Blick auf die Ruine. THX, Sterau

gefunden 17. Januar 2009 Geo-Johnny hat den Geocache gefunden

Das Rätsel lag schon längere Zeit gelöst zu Hause. Heute war es soweit, bei einer Burgenlandtour zusammen mit ROD, Steira_man und Team Cachefinder erfolgreich gehoben und geloggt. Ein schöner Cache, allerdings bei Eis und Schnee habe ich die Teufelsmühle verdammt und verteufelt.Wink
TFTC/NT
Geo-Johnny