Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Paretz II: Der Landsitz

von noize     Deutschland > Brandenburg > Havelland

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 52° 28.120' E 012° 52.785' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Versteckt am: 15. November 2007
 Gelistet seit: 15. November 2007
 Letzte Änderung: 11. Juli 2013
 Listing: https://opencaching.de/OC4872
Auch gelistet auf: geocaching.com 

16 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Wartungslog
0 Beobachter
1 Ignorierer
74 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Dieser Cache ist Teil der Cacheserie Paretz (Das Musterdorf, Der Landsitz, Die DDR, Die Tongruben), die über vier Stationen durch die Geschichte des kleinen Dorfes führt.

Für alle vier Caches zusammen sollte man sich einen halben Tag Zeit nehmen. Die Beschreibungen sind so angelegt, das es sinnvoll ist, die Caches in der angegebenen Reihenfolge zu machen. Es kann aber auch jeder Cache für sich allein gefunden werden...

 

Paretz II: Der Landsitz 

Paretz

Der Ortsname Paretz bedeutet „am Fluss“ und wurde 1197 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Das Dorf hat überregionale Bedeutung gewonnen, seit es um 1800 mit Schloss, Schlosspark und Dorferneuerung zum Sommersitz von König Friedrich Wilhelm III. von Preußen und seiner Gemahlin, Königin Luise umgestaltet wurde.
In der DDR war in Paretz die zentrale Administration der Rinder- und Schweinezucht beheimatet.

 

Das Schloss



1797 begann der Berliner Architekt David Gilly damit, an Stelle des alten Gutshauses aus dem frühen 18. Jahrhundert, von dem Teile des Grundrisses und des Mauerwerks erhalten blieben, ein schlichtes, frühklassizistisches Landschloss zu errichten. Die 60 m langen Fassaden des schmalen Bauwerks waren zurückhaltend akzentuiert: durch die hervorgehobenen Mittelrisalite mit Bogenfenstern, eine Farbgebung in abgestuften Tönen von gelblichem Weiß bis Ocker und zwei Pyramidenpappeln neben dem einstigen Haupteingang. In den Jahren 1797/98 wurde die Inneneinrichtung des Schlosses fertiggestellt, eine Demonstration des frühen Klassizismus Berliner Prägung. Die stilistische Einfachheit, die sich hier und in ähnlichen Bauwerken des Adels zeigte, wurde vom Bürgertum später als „Biedermeier“ übernommen und weitergeführt. Das Interieur bestand aus formal schlichten Möbeln in hervorragender handwerklicher Verarbeitung. Spektakulär und bald weithin berühmt waren die gemalten und gedruckten Papiertapeten in den königlichen Wohnräumen. Einige der Tier- und Pflanzendarstellungen waren aus China importiert, die meisten aber in Berliner Manufakturen hergestellt worden, ebenso alle Bordüren mit ihren seriellen Motiven wie Weinlaub und Flieder.

Nach dem Tod Friedrich Wilhelms III. 1840 verfügten die sieben noch lebenden Nachkommen, dass die seit Beginn kaum veränderten Räume unbenutzt bleiben und nur dem Andenken an die Eltern dienen sollten. Diese Verfügung wurde von allen nachfolgenden Generationen der Hohenzollern respektiert, sodass der Originalzustand bis 1945 nahezu erhalten blieb.

 

Der Cache

Die angegebenen Koordinaten zeigen irgendwo in den Schlosspark. Die erste Station liegt allerdings an der Strasse vor dem Nordeingang des Schlosses. Dort seht ihr eine Informationstafel.

Auf der Tafel befindet sich ein Gemälde. Wie viele Jahre hatte Friedrich Wilhelm III noch zu leben, als das Gemälde entstand? (A)

Nehmt euch ein wenig Zeit um euch um zuschauen. Das Tor ist eventuell verschlossen, aber es gibt andere Wege auf das Grundstück. Problemlos ist es während der Öffnungszeiten des Schlosses
(Anfang Mai bis Ende Oktober Di-So 11-17 Uhr, sonst nur am Wochenende von 11-16 Uhr).
Auf der anderen Seite des Schlosses ist der Schlossgarten, der früher allein den Herrschaften vorbehalten war. Der Schlossgarten entstand aus früheren Nutzgartenflächen und einem Teil des Parks, der zum Gut der Familie Blumenthal gehörte. Früher waren in dem fast vollständig flachen Gelände einige Beispiele von Kleinarchitektur zu finden.

Auf einer Tafel im Schlosspark erfahrt ihr wie eines der kleinen Gebäude hieß. Es ist nach einem Land benannt, auf dessen Fahne ein rotes Objekt zu sehen ist. Wie viele Ecken hat dieses Objekt? (B)

Jetzt habt ihr die Koordinaten des Caches.

N 52°28.(B)(A+6)
E012°52.(B+6)(2*A - 5)


Bitte achtet auf die gerade im Sommer mitunter zahlreich vorhanden Muggels.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

[Gemälde] npugmruauhaqreg
[Fahne] xrvar rpxra
[Final] qverxg nz mnha

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Paretz II: Der Landsitz    gefunden 16x nicht gefunden 0x Hinweis 1x Wartung 1x

OC-Team archiviert 11. Juli 2013 Opencaching.de hat den Geocache archiviert

Dieser Cache ist seit mehr als einem Jahr „momentan nicht verfügbar“; daher wird er automatisch archiviert. Er kann vom Besitzer jederzeit instand gesetzt und reaktiviert werden.

Hinweis 10. Juli 2012 Bundy609 hat eine Bemerkung geschrieben

Bitte bei Statusänderungen, die bei geocaching.com durchgeführt werden, auch immer hier den Status ändern. Analog zu GC setze ich den Status für diesen Cache jetzt auf "Momentan nicht verfügbar". Sobald der Cache wieder gesucht werden kann, kann dies durch den Owner selbstständig wieder geändert werden.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

Bundy609 (OC-Support)

gefunden 26. Juli 2011 blfgr hat den Geocache gefunden

Gutes Wetter, netter Cache! Der Kassenwart im Schloss freundlich aufmerksam: "kommen öfter mal GPS-Wanderer vorbei..."

Dank und Gruß...

Blfgr / Mythologia

gefunden 19. Dezember 2010 Mopshase12 hat den Geocache gefunden

Den haben wir vor Ewigkeiten gefunden, als da mal diese Empfehlung im Tagesspiegel war :D

Schöne Runde - Danke dafür :D

gefunden 31. Oktober 2010 MentroKosum hat den Geocache gefunden

den haben wir als erstes gesucht, das rätsel macht spass :)

super versteck und zum glück nicht mehr viel los, ein guter herbstcache :)

die symbolecken konnte man sich schon vorher denken, trotzdem haben wir die tafel gesucht *g*

 leider hatten wir keine zeit mehr für cache 3 und 4 der serie, aber machen wir noch :)

 

grüße

 

Tommy und Sascha