Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Luja

 Kurze Wanderung zu einer Höhle im Schneeberggebiet

von Gavriel     Österreich > Niederösterreich > Niederösterreich-Süd

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 47° 47.474' E 015° 55.555' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Versteckt am: 22. Dezember 2007
 Gelistet seit: 22. Dezember 2007
 Letzte Änderung: 18. November 2013
 Listing: https://opencaching.de/OC4BDA
Auch gelistet auf: geocaching.com 

7 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Wartungslogs
2 Beobachter
0 Ignorierer
229 Aufrufe
4 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung    Deutsch  ·  English

Als Ausgangspunkt wählt man günstigerweise den Bahnhof, wenn man rechtzeitig kommt, sind dort auch noch Parkplätze vorhanden. Der Cachebesuch wird im Zuge einer Rundwanderung über den Himberg-Gipfel empfohlen. Der von der Hütte (über eine Bewirtschaftung wurden keine Angaben gefunden) weiter westlich nach Puchberg zurückführende Weg hat einige sehr nette Aussichtspunkte (meist mit Bankerl), wie zum Beispiel die Geierwand. Der Weg weiter im Osten, an dem auch die Allelujahöhle liegt, erschien gefühlsmässig steiler und mühsamer zu sein, was teils auch am Schnee und der nicht optimalen Markierung dort liegen könnte. Für Sommerverhältnisse sind die drei Terrainsternchen wahrscheinlich übertrieben.

Die Allelujahöhle liegt in etwa 750 m Seehöhe am Nordabhang des Himbergs direkt am markierten Wanderweg (Station des Kulturpfads). Während der Türkenkriege (ich fand sowohl 1532 als auch 1680 als Zeitangabe) diente sie der Sage nach als Zufluchtsort, bis ein Unbesonnener durch Anzünden eines Feuers die Feinde auf das Versteck aufmerksam machte. Aus historischer Zeit liegen auch Skelettfunde vor.
Die Höhle weist zwar eine katasterwürdige Länge von stolzen 13 m auf, aber sie hat keine tagfernen Teile oder weiterführenden Gänge (was sie für Fledermäuse eher uninteressant macht). Die Taschenlampe kann man hier also getrost zuhause lassen, vom Portal aus hat man schon alles gesehen was es zu sehen gibt.
Um den Cache zu heben ist ein Betreten der Höhle nicht erforderlich, der Cache liegt ausserhalb der Höhle!
Im Winter sollte man unter der Trauflinie große Vorsicht walten lassen, hier kommt es zu erheblichem Eisabwurf. Bei geeigneter Witterung ist der Eingangsbereich mit kleinen und größeren Eiskeulen übersät.

Die seltsam anmutenden Koordinaten wurden am Cache tatsächlich gemessen, wobei die Ostwerte sehr stabil waren, die Nordwerte etwas varierten.
Der Cache ist eine sehr kleine Lock-Lock-Dose, die zu Anfang einen Logstreifen und 3 Perlentiere enthielt (Stift bitte selber mitbringen). In Verstecknähe auf etwaige Glasscherben achten.

Viel Spass!

Bilder

View from Geierwand
View from Geierwand
army of dwarves
army of dwarves
the cave seen from the path
the cave seen from the path
icy madonna
icy madonna
SPOILER - View from the cache
SPOILER - View from the cache

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Luja    gefunden 7x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 2x

archiviert 18. November 2013 Gavriel hat den Geocache archiviert

Ich habe die Dose entfernt.

Die Höhle ist ohnehin Teil eines anderen Caches geworden, und so , wie dort derzeit Holzarbeiten durchgeführt werden, gefällt es mir nicht mehr wirklich.

momentan nicht verfügbar 19. Oktober 2013 Gavriel hat den Geocache deaktiviert

werde ihn vermutlich archivieren, daher erst mal ein "disable"

gefunden 03. August 2011 Die Archäologen hat den Geocache gefunden

TFTC und LG!

gefunden 09. Oktober 2010 jongletti hat den Geocache gefunden

#1950 16:50 Nach der Schneebergwanderung noch diese kleine Wanderung angeschlossen. Imposante Höhle, danke fürs Zeigen.

Das Versteck der Box war sofort erblickt. NT

TFTC! jongletti.

gefunden 16. Juli 2010 cobra-11 hat den Geocache gefunden

Heute sollte es ein heißer Tag werden, so dass wir schon früh aufgebrochen sind. Zum Glück ging der Weg fast immer durch den Wald, aber der teilweise steile Aufstieg brachte uns doch zum Schwitzen. An der Höhle haben wir mehrfach an falschen Stellen gesucht, die Dose aber dann doch gefunden und ein paar Sachen getauscht.
Raus: Würfel, Schnecken-Bowser. Rein: Schwarzenberger Edelstein, Glasmurmel, Puzzlemurmel.
Danke für den Cache und das Zeigen der Höhle sagen cobra-11.