Wegpunkt-Suche: 
 
Das RAF-Erddepot

von Badener     Deutschland > Hessen > Offenbach am Main, Kreisfreie Stadt

N 50° 03.948' E 008° 45.848' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:15 h 
 Versteckt am: 09. Januar 2008
 Gelistet seit: 09. Januar 2008
 Letzte Änderung: 13. Juni 2011
 Listing: https://opencaching.de/OC4E0A
Auch gelistet auf: geocaching.com 

64 gefunden
2 nicht gefunden
1 Hinweis
11 Beobachter
0 Ignorierer
4628 Aufrufe
2 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Cachelisten

Caches in english von Le Dompteur

Beschreibung    Deutsch  ·  English

Das RAF-Erdloch

 

Am 26. Oktober 1982 machen Pilzsammler bei Heusenstamm (Hessen) eine brisante Entdeckung. Nur oberflächlich mit Erde bedeckt finden sie  ein Erddepot der „Roten Armee Fraktion” (RAF).

 

In zwei vergrabenen Plastikbehältern wurden u.a. zahlreiche Waffen (darunter solche, die bei den Anschlägen benutzt worden waren), Munition, Sprengstoff, Geld aus einem Banküberfall, gefälschte Ausweise sowie eine Art Archiv über geplante und verübte Attentate der RAF gefunden. So enthielt das Depot zahlreiche Polaroid-Bilder des entführten Hanns-Martin Schleyer und Originalschreiben seiner Entführer. Aus der Beschriftung ergab sich, dass Schleyer innerhalb der RAF die Tarnbezeichnung "Spindy" erhalten hatte.

 

Unter den gefundenen Gegenständen befanden sich auch verschlüsselte Wegbeschreibungen zu weiteren Erddepots der RAF. Innerhalb von zwei Tagen gelang es damals, die Verschlüsselungen zu knacken und weitere 10 Depots im ganzen Bundesgebiet - von Hamburg bis Heidelberg - zu finden. Sofort wurden diese Erddepots rund um die Uhr bewacht.

 

Nach knapp drei Wochen hatte das Warten Erfolg und führte zur Festnahme von drei TOP-Leuten der RAF: Am 11. November 1982 wurden Brigitte Mohnhaupt - die Chefin der RAF - und Adelheid Schulz - die Freundin von Christian Klar -am Zentraldepot bei Heusenstamm festgenommen. Fünf Tage später, am 16. November 1982, wurde Christian Klar am Depot "Daphne" bei Hamburg verhaftet. Alle drei waren u.a. wegen des Verdachts, an der Schleyer-Aktion beteiligt gewesen zu sein, mit Haftbefehl gesucht worden.

 

 

Wie findest Du es ?

Parke Dein Auto N 50°03.984 E 008°45.885 An einem Schaltkasten in östlicher Richtung findest Du die Adresse der „Fernmeldemeisterei“.
Die Hausnummer besteht aus jeweils zwei Zahlen. Betrachte nur die jeweiligen letzten Zahlenblöcke der Koordinaten. Addiere nun die „Bis - Zahl“ auf die N Koordinate und addiere die „Von - Zahl“ von der E Koordinate folgender Koordinaten: N 50° 03.904 E 008° 45.920 (N 904 + BIS; E 920 + Von)
Dies bringt Dich dann zu einer Lichtung wo der Cache unter einem „Dinosaurier“ versteckt ist.
Aber paß auf, in diesem Wald könntest Du noch auf Spuren der Terroristen und Polizisten stoßen.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Qre Pnpur yvrtg hagre rvare Jhemry qvr nhffvrug jvr rva Qvabfnhevre.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

der Dino
der Dino

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Das RAF-Erddepot    gefunden 64x nicht gefunden 2x Hinweis 1x

gefunden 29. August 2021, 15:00 Rex68 hat den Geocache gefunden

Zusammen mit josefhd und ArminMarius kamen wir auf dem Heimweg in Richtung Schwaben noch am RAF-Erdloch vorbei
Die Aufgaben vor Ort konnten gut erledigt werden, wobei so langsam löst sich die Lösung.
Bei leichtem Regen konnte dann die Dose nach etwas suchen gefunden werden.
Danke fürs legen und pflegen.

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 02. Januar 2021 Vanessa_Andreas2020 hat den Geocache gefunden

gefunden 24. Oktober 2020, 17:19 joju2020 hat den Geocache gefunden

Danke, hat viel Spaß gemacht

gefunden 18. September 2020 Fritzezippel hat den Geocache gefunden

An die RAF kann ich mich nur ganz wage erinnern. Ich habe da zwar schon gelebt, war aber noch ziemlich klein und an solche Dingen hatte ich nicht wirklich Interesse.

Vor Ort ist die Information an Station eins nicht mehr wirklich abzulesen zumindest die eine Hälfte nicht. Trotzdem kann man die Koordinaten ermitteln.

Nachdem das Logbuch mit einem blauschreibenden Kugelschreiber signiert wurde, lacht mit diesem Online-Log ein weiterer :-) auf meiner Geocaching-Karte.

Vielen Dank fürs Auslegen des Caches.

Zur Schonung der Logbücher trage ich mich nicht nur der Reihe nach, sondern auch in leeren Zwischenräumen oder auf der Rückseite ein und meist schreibe ich auch sehr krakelig. Manchmal wird gestempelt.

gefunden 28. Juni 2020, 21:16 acul_3 hat den Geocache gefunden

Hier machten wir heute einen kurzen Stop, um das RAF Erddepot zu besuchen. Da die gesuchten Zahlen auf dem Schild nicht mehr vollständig zu sehen sind, mussten wir etwas improvisieren, was uns aber ohne Probleme zum Ziel brachte.
Herzlichen Dank an Badener und OnkelTim fürs Herlocken!