Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Geheimwaffe Pankows

von eliminator0815     Deutschland > Sachsen-Anhalt > Jerichower Land

N 52° 17.059' E 011° 54.582' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:50 h   Strecke: 0.1 km
 Versteckt am: 14. Oktober 2007
 Gelistet seit: 13. Januar 2008
 Letzte Änderung: 14. März 2011
 Listing: https://opencaching.de/OC4E74
Auch gelistet auf: geocaching.com 

32 gefunden
1 nicht gefunden
1 Hinweis
2 Beobachter
0 Ignorierer
130 Aufrufe
3 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Der Burger Brehm



Besonders nachts grüßen den Besucher Burgs die riesigen Funktürme des Ortsteiles "Brehm". Eine holprige Straße führt direkt auf meist zweistöckige, schmucklose Bauten mit Flachdächern aus den 50er Jahren zu. Sie werden von einem Maschendrahtzaun gesichert, der obenauf mit Stacheldraht verstärkt ist. Alles wirkt sehr geheimnisvoll.

Mehrere rot-weiße Sendetürme stehen auf dem weitläufigen Gelände. Der höchste Turm ist 324 Meter hoch. Nachts sind die roten Lichter noch im 30 km entfernten Magdeburg zu sehen.

Hier residierte von 1956 bis 1972 der "Deutsche Soldatensender", die Geheimwaffe Pankows, wie die BILD-Zeitung das propagandistische Sprachrohr der STASI und des Ministeriums für Nationale Verteidigung nannte.

Viermal täglich -zu den Pausenzeiten der Bundeswehr- meldete sich eine Männerstimme mit den Worten: "Hier ist der Deutsche Soldatensender auf Mittelwelle 935 kHz". Es folgte eine Mischung aus flotter Musik und Propaganda, manchmal gefolgt von dubiosen Ansagen für irgendwelche Geheimagenten in der Bundesrepublik. Um authentisch und attraktiv zu sein spielte der Sender ausschließlich Westmusik. Die Titel wurden einfach vom RIAS mitgeschnitten. Für viele DDR-Bürger bot der DSS die einzige Möglichkeit, die beliebte "Beatmusik" zu hören, denn Westsender waren oft schlecht zu empfangen. Die meisten Hörer gehörten also gar nicht zur eigentlichen Zielgruppe des Senders, den Bundeswehrsoldaten. Aber für die jungen Leute der DDR war der DSS immer noch attraktiver als die Eigengewächse der sozialistischen Unterhaltungskultur, wie sie "Stimme der DDR" oder "Radio DDR" anboten.

Das Ende des "Deutschen Soldatensenders" kam ganz unspektakulär: Während des politischen Tauwetters zwischen Ost und West zu Beginn der 70er Jahre vereinbarten die beiden deutschen Staaten die Einstellung dieser Art von Propaganda. Die Westhörer werden es mit einem Achselzucken zur Kenntnis genommen haben. Viele der jüngeren DDR-Bürger bedauerten es aufrichtig.

Einer der ehemals zwei Rundtürme wurde in den vergangenen Jahren gesprengt, weil es für Mittelwellensender kaum noch Verwendung gibt. Einzig "Truck-Radio" sendet noch aus Burg, die Frequenz 931 kHz ist allerdings nur wenigen Radiohörern bekannt. Mit einer Mischung aus Rock und Country trifft der Sender wieder den Geschmack seiner damaligen Stammhörerschaft, die handgemachte Musik und Gitarrensound lieben. So wie der eliminator0815.
Der Cache ist ganz traditionell außerhalb des Sendergeländes versteckt.


Viel Spaß beim Suchen. 


Happy hunting!


Tschüß Micha


  Avatar

 


 

 

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Geheimwaffe Pankows    gefunden 32x nicht gefunden 1x Hinweis 1x

gefunden 04. Januar 2017, 15:15 pio27 hat den Geocache gefunden

Der erste Besucher im Jahr 2017. 😎
Geschichtsträchtiger, aber verlassen wirkender Ort.
Danke und viele Grüße.

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 17. April 2016 Saxonia70 hat den Geocache gefunden

Heute mal von Güsen aus das Burger Bürgerholz "erradelt". Das Wetter war perfekt.
Auch eine sehr schöne Ecke hier, mit Radwegen, Rastplätzen, Forsthaus und "Trimm Dich - Pfad".
Natur pur, ideal zum Abschalten und zum Erholen.
Hier war es schwierig zu loggen. Ein PKW mit Insassen hatte sich auf die Lauer gelegt. Genau so postiert, um den Ereignisort zu beobachten. Kann Zufall gewesen sein, kam mir zumindest so vor.
Ich habe die Zeit genutzt, um zwei ausgiebige Runden durch's Bürgerholz zu drehen.
Dann war der Muggel weg, und ich konnte schnell loggen.

Vielen Dank fürs Legen und Pflegen sagt

Saxonia70

gefunden 31. Oktober 2015 Burger Kind hat den Geocache gefunden

Wir haben den Feiertag in Sachsen-Anhalt genutzt um ein paar Dosen einzusammeln und uns in den Logbüchern zu verewigen. Danke fürs Legen und Hegen.

gefunden 24. April 2013 obiwan002 hat den Geocache gefunden

Bereits am 05.01.13 habe ich diesen gefunden.

Da ich mich entschlossen habe die Caches nachzuloggen die auch auf OC gelistet sind, kommt dieser Log halt mit etwas Verspätung.

TFTC

MdMmes

gefunden 24. April 2013, 19:59 andy1983 hat den Geocache gefunden

Heute um 19:59 Uhr gefunden. Lachend

Bilder für diesen Logeintrag:
Logb.Logb.