Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Fritzdorfer Windmühle

von DevilsEnd     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Rhein-Sieg-Kreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 35.210' E 007° 05.625' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Versteckt am: 11. Januar 2008
 Gelistet seit: 18. Januar 2008
 Letzte Änderung: 30. Juni 2012
 Listing: https://opencaching.de/OC4EDC
Auch gelistet auf: geocaching.com 

38 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
3 Beobachter
0 Ignorierer
205 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Die Fritzdorfer Windmühle, auch Windmühlenturm Fritzdorf genannt, ist eine der wenigen erhaltenen Windmühlengebäude in der Region des Kottenforstes und der angrenzenden Gebiete. Sie liegt südlich des gleichnamigen Ortes Fritzdorf in der Gemeinde Wachtberg im Rhein-Sieg-Kreis, Nordrhein-Westfalen, unmittelbar an der Grenze der Gemarkungen Ringen und Leimersdorf auf einer Anhöhe und ist das Wahrzeichen des Dorfes.

Im Jahr 1842 wurde die Windmühle als dreistöckige steinerne Turmwindmühle (Turmholländer) errichtet.
Das Baumaterial, Basalt, Grauwacke und Ziegelsteine, stammte aus der Ruine der verfallenen Burg Sommersberg.
Die Mühle besaß eine über einen Steert (Sterz; Balkensystem an der Haubenrückseite zu deren Drehung in den Wind) drehbare Haube,
darunter zwei Mahlgänge (Mahlboden), die das Mahlen von Getreide und Schälen von Gerste erlaubte.
Im Stockwerk zwischen Erdgeschoss (Müllerwohnung) und Mahlwerk wurde das Getreide gelagert.
Erbauer war ein westfälischer Müllergeselle namens Julius Robrecht aus Würgassen (Kreis Höxter),
der auf seiner Walz nach Fritzdorf gekommen war und als erster Müller der neugebauten Mühle sich dort niederließ.
Später errichtete er nach der Heirat mit einer Fritzdorferin 1839/40 neben der Mühle, zu der noch etwas Land gehörte,
ein Wohnhaus mit Scheune und Stallungen, dazu ein Backhaus und grub einen ca. 27 m tiefen Brunnen.
Im Erdgeschoss, in der ehemaligen Müllerwohnung, wurde nun aus Raps Öl geschlagen.
Um 1870 übernahm Josef Robrecht, einer der Söhne von Julius Robrecht, die Mühle, aber die ertragreichen Jahre gingen zu Ende.
Die windabhängige Mühle war nicht mehr wirtschaftlich genug, um mit den neu errichteten Wassermühlen an der Ahr Schritt zu halten.
So musste die Mühle 1895 stillgelegt werden - im selben Jahr starb auch Julius Robrecht im Alter von 84 Jahren.
1899 ging die Mühle in den Besitz des Rendanten der Pfarrgemeinde über, der Müller verarmte.
1907 wurden Meckenheim mit den Gemeinden Altendorf, Ersdorf und Lüftelberg Eigentümerin der alten Mühle und nahm den Mahlbetrieb noch einmal für zwei Jahre auf.
Bereits um die Jahrhundertwende befand sich die Haube in einem desolaten Zustand. 1909 erfolgte dann die endgültige Stilllegung und die Niederlegung sämtlicher Nebengebäude.
Das Mühleninventar wurde veräußert. Das Flügelkreuz, das sich noch über Jahre im Wind drehte, und die Haube verfielen mit der Zeit.
1978 wurde der Mühlenturm zu dessen Erhalt und Aufhalten seines stetigen Verfalls renoviert.
In erster Linie wurde der obere Mauerkranz instandgesetzt, ein flaches Kegeldach aufgesetzt und die Treppen und Böden erneuert.
Die erfolgreich abgeschlossene Renovierung wurde am 2. und 3. September 1978 mit einem Volksfest an der Windmühle begangen.
Wenn auch der frühere Mühlencharakter durch Fehlen der Haube mit Flügelkreuz nicht mehr gewahrt wurde,
konnte doch der Erhalt des seinerzeit 136 Jahre alten Turmgebäudes gewährleistet werden.

Heute dient die Mühle als Ort für Feiern und Veranstaltungenund kann über die Gemeinde angemietet werden.

Quelle: Wikipedia

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Uvagrefrvgr, xhem üore qrz Obqra.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG-Rhein-Sieg-Kreis <Teilflaeche 1> (Info), Naturpark Naturpark Rheinland (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Fritzdorfer Windmühle    gefunden 38x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

Hinweis 30. Juni 2012 pirate77 hat eine Bemerkung geschrieben

Bitte bei Statusänderungen, die bei geocaching.com durchgeführt werden, auch immer hier den Status ändern.
Dieser Cache ist auf geocaching.com archiviert und hier nicht mit dem Attribut "OC only" versehen. Das letzte Funddatum liegt lange zurück und/oder die Logs bei geocaching.com lassen darauf schließen, dass der Cache nicht mehr existiert. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben und der Cache wieder aktiviert werden, so kann dies durch den Owner selbstständig über die Funktion "Cache bearbeiten" erfolgen.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren. Bitte gib dabei den OC... Wegpunkt mit an.

pirate77 (OC-Support)

gefunden 08. Mai 2012 TomTom2007 hat den Geocache gefunden

Ein schönes Fleckchen Erde, danke fürs Zeigen.

log: 16:40 h

# 229

TFTC sagt Team TomTom2007

gefunden 06. Mai 2012 k.u.k. hat den Geocache gefunden

 vor längerer Zeit schon gefunden aber heute erst eingeloggt

gefunden 04. September 2011 A-Team_Reken hat den Geocache gefunden

Heute auf einer Ahrtalroute geloggt...

 

TFTC!

 

A-Team Reken

gefunden 07. August 2011 HaegarLA hat den Geocache gefunden

Wir waren gerade unterwegs um unseren "KönntIhrDieBlumenGiessenWährendWirImUrlaubSind?"-Verpflichtungen nachzukommen. Um uns diesen Dienst ein wenig zu versüßen haben wir noch ein paar Caches am Wegesrand mitgenommen. Hoffentlich stürzt die Mühle nicht ein - bei der Menge an Steinen die hier schon fehlen! Seid bitte vorsichtig und nehmt nicht alles auseinander. Danke für den Cache sagt HaegarLA / 07.08.2011 / 13:15