Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Resteverwertung (Nachtcache)

von andy111     Deutschland > Niedersachsen > Osnabrück, Landkreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 52° 30.579' E 007° 44.075' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Versteckt am: 07. Dezember 2007
 Gelistet seit: 06. Februar 2008
 Letzte Änderung: 02. September 2016
 Listing: https://opencaching.de/OC50B2
Auch gelistet auf: geocaching.com 

7 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Wartungslog
1 Beobachter
0 Ignorierer
167 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Der Weg
Zeitlich
Benötigt Werkzeug

Beschreibung   








Resteverwertung


Ich habe aufgeräumt und entsorgt. Einige Objekte sind im Wald gelandet und mit Hinweisen versehen worden. Ab Station 2 ist die Runde mit unterschiedlichsten Reflektoren ausgestattet worden. Die Stationen sind auch mit Reflektoren gekennzeichnet, ihr werdet sie finden, denn sie sind bis auf Station 2, recht groß geraten.

Es ist möglich den Cache zu absolvieren, ohne mit Dornen in Berührung zu kommen!! Es erfordert evtl. kurze Umwege. Das sollte zu machen sein, weil es größtenteils keine Wege gibt!!!

Um alle Aufgaben lösen zu können, benötigt ihr einige Gegenstände, die nicht unbedingt zur Cachergrundausstattung gehören.

Wasserdichte Schuhe oder Gummistiefel
Ringschlüssel Gr. 17 oder Maulschlüssel Gr.17
18 Meter langes Seil oder Maßband
20 er Rohr oder Muskelkraft
1 m langer Faden mit etwas magnetisierbarem dran oder 10 l Wasser
Großer Schlitzschraubendreher oder Stechbeitel


Hinterlasst bitte alle Stationen so wie ihr sie vorgefunden habt. Auch die Reflektoren ausrichten, damit Nachfolger sie finden!



Starte die Runde bei N52 30.579 E7 44.075. In der Nähe kann man auch Parken (Wegrand).


Station 1: An wem wird hier erinnert?

Bernhard Brink          N52 30.511 E7 44.033
Costa Cordalis          N52 30.492 E7 44.092
Drafi Deutscher        N52 30.425 E7 44.050
Ernst Egerländer       N52 30.545 E7 44.066

Errechne außerdem zwischen der größeren und kleineren Jahreszahl. Dies sei A.

Edit:
Da die Vegetation sich doch stark verändert hat, gibt es noch ein paar Hinweise:
Zu suchen sind : großer Stein, kleiner Stein, langes Rohr, dickes Rohr, noch mehr Rohre, dicke Dose, Strom und Finale und zwar in der angegebenen ReihenfZZolge.

Zwischen Station 6 und 7 muss man einmal durch den Urwald. An einem Reflektor befindet sich ein Hinweis dazu.

Der Bonus wurde entfernt.




Den Cache findet ihr bei N 52 30.(A+B+C+D+E)
                                   E7 43. (A+B+C+D+E+F)







Wichtiger Hinweis:
In der Nähe liegen noch weitgehend unentdeckte Caches der mir wirklich am Herzen liegende "Geocache Fünfkampf" Serie. Nr. 1 und Nr. 2 sind ohne Hilfsmittel machbar und lohnenswert!!!




Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Resteverwertung (Nachtcache)    gefunden 7x nicht gefunden 0x Hinweis 1x Wartung 1x

archiviert 02. September 2016 andy111 hat den Geocache archiviert

weg

Hinweis 01. September 2016 Treebeard hat eine Bemerkung geschrieben

Der Cache wurde vom Owner bei Groundspeak archiviert, sollte hier auch passieren.

LG Treebeard62

gefunden 15. Januar 2012 alfherman hat den Geocache gefunden

Heute endlich mal wieder einen Nachtcache mit k-fee.
Was uns hier wohl erwartet? Die Liste der benötigten Gegenstände ist ja schon sehr unfassend.
An Station 1 hatten wir erst einen falschen Hinweis - falsch interpretiert und suchten Station 2 erst an der falschen Stelle. Nachdem wir dann doch die 2. Station gefunden hatten, ging die Suche nach winzig kleinen Reflektoren los. Gut das die Taschenlampe frische Akkus hatte und somit ausreichend hell war um 5 mm kleine Reflektoren auf 50 m Entfernung zum leuchten zu bringen. So ging es dann weiter durch den Wald. Hmm, andere Reflektoren? Kann das sein? Na ja, schauen wir mal! Im Listig steht, Station 3 ist weg und die Zahl steht hinter dem Reflektor. Aber wo wäre Station 3 gewesen? Na ja, da hinten, quer über dem Acker ist ein Reflektor zusehen? ... oder?? Gehört der zum Cache? Da ja am aktuellen Standort nix mehr zu finden war, mal über den Acker - aber auch hier nix! *grummel* - Die Gegend dann mal großflächig abgesucht und auf dem Hochsitz rumgeleuchtet - war dann wieder ein Reflektor zu sehen. Ahh guck, eine Station - aber welche? ... und was ist hier zu tun? Der Zufall brachte uns dann doch noch eine Zahl.
Dann den Anweisungen aus dieser Station gefolgt und schnell dann Station 6 Gefunden! STATION 6??? Was ist denn nun mit 3 & 4? Ohje, das wird ja noch was! Also noch mal zurück an die Stelle, wo wir den Acker überquert hatten. Jeden Baumstamm untersucht - und siehe da - eine verrostete Heftzwecke mit nen alten Reflektor... hier wäre es also weiter gegangen ... und dahinten ist ja noch was am Baum (Bin ich froh, dass die Taschenlampe frische Akkus hatte). Ahja, jetzt kann man den Verlauf der Strecke auch etwas erahnen ... und durch Zufall wissen wir jetzt auch, wo hätte Station 3 sein sollen! Station 4 war dann auch zügig gefunden! Aber eine Antwort hatte sich uns nicht erschlossen: Wofür die mitgeschleppten Hilfsmittel?? Außer die Taschenlampe mit den zum Glück frischen Akkus, gingen die Stationen (wenn man sie mal gefunden hat) ganz gut! Die Finalkoordinaten und das Bergen des Finales gingen dann ganz zügig und wir konnten endlich wieder nach Hause! Hier bedarf es einer Wartung der Reflektorenstrecke!

Bei schönstem Wetter gefunden und geloggt!

Nr. 672

gefunden 14. Dezember 2011 KundeX-Team hat den Geocache gefunden

Es war mal wieder Mädelrunde und ein NC stand auf dem Programm. Dem Listing zu Folge die erweiterte Cacheausrüstung eingepackt, aber wozu? Das blieb uns bis zum Schluss schleierhaft. Die Stationen waren nicht immer leicht zu finden, da einige Reflektoren sich in Wohlgefallen aufgelöst haben. Station 3 hat mich besonders irritiert, da ein Teil der vorherigen Station3 noch da war und für Verunsicherung sorgte. Letzt endlich wurden wir doch fündig. Auch der Fuchsbau konnte sich vor uns nicht verstecken, was an der Duftnote nicht zu übersehen war! Die nasse Station war erst auf dem 2. Blick nass und so ging es weiter. Das Final wurde mit etwas Off gefunden. Danke an euch Mädels, es war wieder schön mit euch!
vg vom KundeX-Team

gefunden 11. März 2011 Team repridi hat den Geocache gefunden

Resteverwertung mal anders! In diesem Fall hieß das, Stenzler dabei zu helfen die noch offenen Reststationen dieses Caches zu finden. So klinkte ich mich Parktechnisch eher am Ende, stationsmäßig aber irgendwie mittendrin ein und gemeinsam bargen (borgten?) wir den Cache. Dabei stellte sich heraus, dass Kollege Stenzler seinerzeit schon näher am Final war als an der letzten Station. Aber so ist das nun einmal. Das eine kann man, das andere will man und dazwischen stand in diesem Fall jede Menge dichtes Gestrüpp. Einige der hier vom Owner deponierten Reste gaben mir im übrigen doch stark zu denken, andere ließen mich schmunzeln. Insgesamt eine schöne, abwechslungsreiche Runde. Gruß [b][green]Team repridi[/green][/b]