Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Wildenburger Land #4 Von Mühlen, Hämmern u. Hütten

 Eine Runde um den Staaderberg bei Friesenhagen

von myperl     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Altenkirchen (Westerwald)

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 53.943' E 007° 47.872' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Strecke: 8.5 km
 Versteckt am: 09. Februar 2008
 Gelistet seit: 10. Februar 2008
 Letzte Änderung: 05. April 2013
 Listing: https://opencaching.de/OC5120
Auch gelistet auf: geocaching.com 

12 gefunden
0 nicht gefunden
4 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
148 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Das Wildenburger Land, im nördlichsten Zipfel von Rheinland-Pfalz, gehört zu den waldreichsten Gebieten in Deutschland.

Mit dieser losen Folge von mehr oder weniger langen Runden möchte ich euch diese außergewöhnliche, alte Grenzregion näher bringen und euch zu den schönsten Plätzen meiner Heimat führen.

Der vierte Cache meiner Serie führt euch in eine vom Bergbau gezeichnete Region.

Der kleine Schatzsucher hat rund um den Staaderberg nach wertvollen Erzen gesucht und auch eine erfolgversprechende Stelle gefunden. Leider wurde er bei der Sondierung des Bodens durch eine Rotte Wildschweine gestört und musste schnellstens die Flucht ergreifen. Während der wilden Jagd verlor er 8 kleine Behälter mit wichtigen Informationen für den Fundort des Schatzes.

Damit nicht jeder, dem vielleicht zufällig die Hinweise in die Hände fallen, auch den großen Schatz heben kann, hatte sich der kleine Schatzsucher vorher noch etwas einfallen lassen. Die Hinweise müssen in eine bestimmte Reihenfolge gebracht werden um einen Sinn zu ergeben.

Der folgende Text dient ihm dabei als Gedankenstütze.

...Das Wildenburger Land war schon immer eine Grenzregion. Die oftmals bewegten Ereignisse haben bis in die heutige Zeit sichtbare Spuren hinterlassen.

Auffälligste Zeugen, wie Schoß Crottorf oder die Wildenburg, aber auch die alten Ruinen bei Höferhof und Helmert erzählen ihre Geschichte von Aufstieg und Fall der Region.

Neben diesen recht spektakulären Überbleibseln der Vergangenheit zeugen die vielen Weihler und Höfe (z.B. Staade, Niedersolbach, Mittelsolbach, Obersolbach, Engelshäuschen, Westbach, Mühlenseifen ...) von einer Zeit der Armut und unendlich mühsamer Arbeit. Viele Generationen haben als Leibeigene oder Pächter ihr Auskommen bestreiten müssen. Erst mit der Bodenreform gingen die Höfe in den Besitz derer über, die hier auch die Arbeit taten.

Neben der Landwirtschaft nutzten unsere Vorfahren aber auch die Kraft des Wassers oder den reichlich vorhanden Wald, um ihren Unterhalt zu verdienen. Manchmal zeigen die Namen heute noch die Orte an, wo Mühlen, Hämmer oder Hütten ihr Werk verrichteten (Schmalenbachsmühle, Gösingerhütte, Hammer). Die Rohstoffe, Eisen bzw. Eisenerz , kamen über die Eisenstraße ins Land oder wurde vor Ort geschürft und verarbeitet. Neben Eisenerz förderten die Gruben auch Kupfererz oder sogar Silber.

Die Mühlen waren recht zahlreich und haben zum Teil noch bis in unsere Zeit Mehl gemahlen.

Als die alten Handelswege ihre Bedeutung verloren fiel die Region in einen Dornröschenschlaf, aus dem sie erst in jüngerer Zeit wieder erwachte. So erreichte Friesenhagen, als zentrale Ortschaft der Region, im Jahr 1971 "Gold" im Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden".

So, jetzt aber los. Hier sind die Koordinaten, bei denen der kleine Schatzsucher höchst wahrscheinlich die Dosen verloren hat. In jedem Mikro findet ihr einen Hinweis und eine Zahl. Bringt die Hinweise in die richtige Reihenfolge und ordnet sie dann dem Alphabet zu (1 = A, 2 = B usw.). In Verbindung mit den Zahlen lassen sich die Koordinaten des Finals ermitteln.

Alle Mikros erreicht ihr über gut ausgebaute Wege oder Holzabfuhrschneisen! Nicht alle sind aber, gerade im Winter, kinderwagengeeignet. Auch auf gutes Schuhwerk solltet ihr nicht verzichten. Investiert bitte ein wenig Zeit in die Planung eurer Route.  Durch eine geschickte Auswahl könnt ihr euch einiges an Strecke sparen. Bedenkt dabei auch die evtl. zu überwindenden Höhenmeter.

Bei geschickter Planung braucht ihr auch keinen Weg doppelt zugehen. Eine kleine Ausnahme ist der Abstecher zu Stage 3.

Nicht alle Wege sind auf den Garmin Karten vorhanden. Gerade nach Stage 2 solltet ihr eurem Navi nicht vertrauen, ihr laßt euch sonst einen sehr reizvollen Weg mit Blick auf Crottorferwald entgehen.  Manchmal führt euch das Navi auch in die Irre, da es Wege zeigt, die gar nicht mehr vorhanden sind.

Die Mikros befinden sich immer an markanten Punkten und sind OHNE GRABEN zu finden.

Und noch einen kleinen Hinweis: Legt das Ende eurer Route auf Stage 8.

Aber jetzt genug der Hinweise. Viel Spaß bei der Jagd!

Parken könnt Ihr bei:
N50 53.578 E7 47.558

Station Koordinaten Hinweis Zahl Buchstabe
Stage1 N 50° 53.423
E 007° 48.708
 Niedersolbach  0  B
Stage2 N 50 54.010
E 007 48.056
     
Stage3 N 50 53.776
E 007 48.551
     
Stage4 N 50 53.627
E 007 48.803
     
Stage5 N 50 53.386
E 007 48.348
     
Stage6 N 50 53.516
E 007 47.648
     
Stage7 N 50 53.393
E 007 48.025
     
Stage8 N 50 53.943
E 007 47.872
     

Sollte Stage 4 nicht zu finden sein, dann geht bitte zu Wegpunkt 1  (N50 53.674 E7 48.921). Hier findet ihr zwei Zahlen.  Die Position des Buchstabens im Alphabet nennt euch die letzte Ziffer der Zahl, die mit 19 anfängt.
Den dazu gehörenden Wert erhaltet ihr, wenn ihr  die beiden letzten Ziffern der Zahl addiert,  die mit  18 beginnt.


Final:
N 50 5(A-1).(B+7)(C+1)(D+4)
E 007 4E.(F+1)(G+4)(H+4)

Da im Gebiet viel gejagt wird, geht den Cache auf gar keinen Fall als Nachtcache an.

Bitte achtet auch auf diverse Einsturzlöcher der alten Stollen!

Im Cache findet ihr einen Hinweis für die Lösung von Wildenburger Land #4 : Bonus - Das Schwarze Loch!

Anfangsinhalt:

  • Logbuch, Bleistift und Spitzer (bleiben im Cache)
  • Hinweis auf den Bonus (bleibt im Cache!)
  • Speichenreflektor
  • Adapterstecker
  • Haarspange
  • Klettband für Kabel
  • Modellauto
  • Urkunde für FTF,STF,TTF
Rundweg-Cache Ganzjährig verfügbar Wanderung von 8,5 km Länge Hügeliges Gelände nicht Rollstuhl geeignet Matsch! Jagdgebiet Gefährliches Gelände Lohnende Aussicht Auf Muggles achten
Parkplatz Parkplatz: N 50 53.578 E 007 47.558
Erzeugt mit CacheIcons.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

[Stage3: ]Ivpgbel [zeigt euch den Weg. Sucht auch nach einem ] Flzoby [für einen ] Jnaqrejrt.
[Stage7: hier] fgnaq zny rva Onhz.
[Die Quersumme der Nordkoordinate ergibt: ] qervivre
[Die Quersumme der Ostkoordinate ergibt: ] qervarha

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Wildenburgisches Land (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

gefunden 27. November 2012 r.u.f. hat den Geocache gefunden

Letzte Woche sind wir den Rundweg gegangen. Die Stationen waren schnell in die richtige Reihenfolge gebracht, so daß der Weg klar war.

Die Dose an Station 1 scheint gemuggelt zu sein, was aber nicht schlimm ist, da die Informationen im Listing stehen.

Station 3 ist auch nicht zu finden.

Ebenso Station 4! Hier mußte dann die Alternativstation herhalten. Leider fehlt dann aber der dazugehörige Ort.

Der Rest ist findbar. Mit diesen Lücken kann das Finale nicht ohne weiteres bestimmt werden. Eine Anfrage bei dem Owner blieb leider unbeantwortet!

Heute haben wir uns dann die vorhandenen Infos noch einmal genau angeschaut.

Mithilfe der legendären r.u.f.´schen Hochrechnung konnten wir dann die fehlende Zahl ermitteln. Ferner gelang es uns, die Zahlen in die richtige Reihenfolge zu bringen, so daß schlüssige Finalkoordinaten auf dem Papier standen. Der Outdoorteil erwies sich als Punktlandung!

DFDC..................................r.u.f.

gefunden 30. Oktober 2010 Homer Jay hat den Geocache gefunden

Erst der vierte Fund in diesem Jahr ... man muß es ja nicht verstehen!? Auch dieses mal war es eine sehr schöne Wanderung in einer tollen Umgebung. Wald ohne Ende, sehr genaue Koordinaten, Stage 2 war besonders klasse und das Cacheversteck sehr gut gewählt. Hat Spaß gemacht!
Es gibt aber auch ein paar Schwachpunkte. Die Beschreibung sollte man extrem sorgfältig im Vorfeld lesen. Die Bezeichnung der Wegpunkte halten wir für unglücklich, da diese sehr schnell zu Verwechselungen führt. Wir haben uns die GPX-Daten direkt von gc.com geladen und leider sind Prefix und Stage-Nummer nicht identisch. Somit hat der Wegpunkt von Stage 8 den Prefix 10, was bei einigen anderen Cachern scheinbar zu Extrakilometern geführt hat. Wenn dann die Beschreibung noch mit GCTour ausgedruckt wird, muss man jede einzelne Station penibel kontrollieren. Bei uns hat es zum Glück recht gut geklappt und wir haben alles sehr flott gefunden. Nur bei Stage 4 mußten wir auf die Ausweichstation zurückgreifen, da wir an der ursprünglichen Stelle nichts gefunden haben.
Dennoch können wir diesen Cache nur empfehlen. Wanderer werden ihre Freude daran haben.
Viele Grüße aus Köln
Team Homer Jay
(Rated 4 stars with [url=http://www.gcvote.com]GCVote[/url])

gefunden 26. November 2009 MikeSierraTango hat den Geocache gefunden

Logs von GC auf OpenCaching nachgeholt! Für alle neuen Funde kommt ein anständiger Text.

gefunden 19. Juli 2009 Team MSN hat den Geocache gefunden

Heute war Teil 4 der Wildenburger Runde dran. Schlechts Wetter soll es ja bekanntlich nicht geben (nur schlechte Kleidung).
Warum wir bei Stage 1 gesucht haben, weis der Geier...
Stage 4 haben wir auch ausgelassen (da lag zu viel Kleinholz rum) und uns dem "Kreuz" am WP1 genähert.
An Stage 8 haben wir noch die Bekanntschaft mit Desolder gemacht und sind gemeinsam zum Final.
Desolder ist dann noch den Bonus angegangen, während der bei uns in den nächsten Tagen auf der Tagesordnung steht. ( Ein Mitglied unseres Teams hatte gaaar keine Lust mehr...).

Wie immer eine schöne Runde.
TFTC
Gruß Team MSN

in: „Czech Wood Geocoin“
out: Cacher Thermometer Geocoin

gefunden 04. Juli 2009 Sonnenwinkler hat den Geocache gefunden

Auch dieser Cache stand schon lange auf der Liste... wir hatten noch einen Ausdruck vom Mai 2008 (!) dabei, als die Station 1 noch eine Station war ...

Glücklicherweise ist uns dann unterwegs aufgefallen, dass auf dem Ausdruck noch ein Hint zu Station 1 stand, der aber im Colorado nicht mehr vorhanden war. So haben wir die Cachebeschreibungen verglichen und den fehlenden Wert auf dem Colorado gefunden .

Ansonsten passte alles prima, wir haben auch eine vermeintlich gute Reihenfolge der Wegpunkte gefunden und konnten alle Variablen ermitteln. Station 8 ist doch eigentlich kein Problem, die ist gut zu finden...

So erhielten wir auch die Finalkoordinaten und konnten den gut getarnten Cache finden . Nachdem wir dann noch den Bonus besucht hatten, stand dann bei Ankunft am Cachemobil eine gelaufene Wegstrecke von 8,95 Kilometern auf dem GPSr, puh ! Wobei uns das natürlich nicht aufhielt, noch einen weiteren Multi anzugehen ...

Vielen Dank für eine wieder einmal landschaftlich sehr schöne Strecke .

Die Sonnenwinkler