Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Der verlorene Kamerad

 Another Krass-D Cache

von Krass-D     Deutschland > Hessen > Main-Kinzig-Kreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 18.696' E 009° 23.394' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Strecke: 3.5 km
 Versteckt am: 24. Februar 2008
 Gelistet seit: 24. Februar 2008
 Letzte Änderung: 15. September 2010
 Listing: https://opencaching.de/OC5270
Auch gelistet auf: geocaching.com 

14 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
38 Aufrufe
2 Logbilder
Geokrety-Verlauf
3 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Eine schöne Rätselrunde um den Streuflingskopf mit Vorrunde "Auf dem Weg zum verlorenen Kameraden"

Another Krass-D Cache

Bei der Suche nach den Caches im In- und Ausland habe ich schon diverse Kameraden verloren.
Von einem weiß ich, dass er noch am Leben ist. Ihr könnt mir bei diesem Cache mithelfen, ihn zu finden.

Parken könnt Ihr bei N 50 18 800 O 009 23 350.

Ich habe einen kleinen Tip bekommen, wo der Kamerad eine Spur hinterlassen hat. Lange kauerte er hinter einem heimischen Gewächs und suchte Schutz vor Wind und Kälte. Es ist übrigens das größte Gewächs, das ihr hier weit und breit finden könnt. Sucht doch einfach mal bei N50 18 696 O 009 23 394. Einen Rohling für die Produktion von Flüssigkeitsbehältern solltet Ihr dort finden.

Befolgt einfach den Hinweis, denn jetzt wird es schwer. Die Spur , die der Kamerad hinterlassen hat, führt Euch zu einem Objekt, das sich in Augenhöhe an einem Baum befindet. Wie Euch dieses Gerät weiterhilft... keine Ahnung, das müsst Ihr schon selbst rausfinden. Eines kann ich nur dazu sagen: die oberen drei Scheiben zeigen die letzten drei Ziffern der Nordkoordinate an. Die unteren drei... na das könnt Ihr Euch ja denken. Ihr solltet hier eines der empfohlenen Hilfsmittel einsetzen.

Das habt Ihr ja fein gelöst! Daher geht jetzt zu einem weiteren Objekt in der Nähe eines grossen vermoderten Baumstumpfes bei N 50 18 ??? O 009 23 ???. Auch hier ist in Augenhöhe ein Objekt zu finden. Mein Kamerad hat mir dieses Gerät, bevor er verschollen war, mal vorgeführt. Er sagte es sei eine Übersetzungsmaschine. Sehr interessant. Am Fuße des Baumes soll ein Rotkopfröhrling eine Bedienungsanleitung zur Verfügung stellen? Was damit wohl gemeint ist? Ich konnte es nicht mehr herausfinden.

Ich denke, dass die Maschine Euch den Weg gewiesen hat und Euch zu einem neuartigem Navigationssystem führen wird. Wieder mal in ca 1.60 m Höhe befindet sich ein metallisches Gerät, das ziemlich eindeutig den Weg weisen kann. Die Geräte sind sehr präzise eingestellt, daher ist es wichtig, die Lage auf keinen Fall zu verändern

Folgt einfach diesem Navigationssystem. Von diesem Punkt sind es ca 130 m bis zum nächsten Objekt. Dann folgt diesem Hinweis ca 80 m. Dem nächsten ca 40m und dem folgenden dann 120 m. In welche Richtung? Das ist allerdings nur beim ersten Objekt eindeutig angegeben. Aber es ist nicht schwer, versprochen.

An einem vermoosten Baum soll ein letzter Hinweis sein, auch wieder an einem Baum angebracht und in Kopfhöhe. Mein Kamerad war ein Feind jeglicher Gewalt. Daher solltet auch Ihr hier nur mit Überlegung und Feingefühl rangehen. Es kann ganz einfach sein. Nicht reissen und zerren! Eines der empfohlenen Hilfsmittel kann hilfreich sein. Es geht aber auch ohne. Wer dieses Schloß öffnen kann, findet im Inneren den entscheidenden Hinweis auf den Aufenthaltsort des Kameraden. Er wird sich freuen, wenn er endlich gefunden wird und wieder in ein normales Leben zurückkehren kann.


Es wird empfohlen ein gerades Stück Draht oder ein Stäbchen mit einer Länge von ca 30 cm und einen Magneten mitzuführen, geht zur Not aber auch ohne. Es wird dringend empfohlen einen Zollstock mitzunehmen. Falls gar nix geht: 0171 7576524.


Ich wäre froh, wenn Ihr den Kameraden wieder finden würdet...


Viel Spaß wünscht

Krass-D

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Vogelsberg-Hessischer Spessart (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Der verlorene Kamerad    gefunden 14x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 04. Mai 2010 Herzl hat den Geocache gefunden

Ich konnte den Kameraden heute auf einer wunderschönen Runde finden. Nachdem er wieder reaktiviert wurde ist auch , einschließlich der sauberen und aufgeräumten Finaldose, alles in Topzustand.
Die Stationen haben mich alle sehr erfreut. Krass-D ist enorm kreativ!!!
Außerdem war ich beglückt das ich die Runde ohne TJ und gleich im ersten Anlauf erlaufen konnte.
TFTC

gefunden 10. September 2009 chefvisor hat den Geocache gefunden

SAR-Mission erfolgfreich beendet um 18.00 Uhr - Kameraden gefunden :)
Zwei Stunden auf der Suche nach dem verlorenen Kameraden - keine größeren Probleme. Einzig die Übersetzungsmaschine war wohl etwas "eingerostet", da sich die volle Funktion erst nach ein paar Drehungen unten nutzen ließ. Vielleicht ist da etwas leicht verkantet, doch sie funktioniert noch!
Der Weg zum Final war dann doch etwas krass, da ich keine Topo im GPS habe, so bin ich ca. 700m zusammen mit Hund durch das Unterholz. Dabei ging mir ein Kamerad abhanden. Anyway.
Spaß hat sie gemacht, die Runde am Streufling.
Den Magneten hatte ich zwar dabei, doch ging es auch ohne, da ich den irgendwie nicht korrekt einzusetzen wusste. Eine Kugelschreibermine tat ihren Zweck, mir den Mechanismus zu offenbaren.
Den Draht hatte ich nicht dabei, doch ich fand eine gleichwertige Hinterlassenschaft am Ort vor. Es geht aber auch ohne.
Zollstock ist zwingend notwendig!
TFTC sagt chefvisor!
In: Karabinerhaken
Out: nichts

gefunden 18. Juni 2009 Pipowitsch hat den Geocache gefunden

Gestern sind Rick Deckard und ich zum zweiten Anlauf losgezogen um den Kameraden zu finden.

Diesmal hat alles prima geklappt, und wir haben festgestellt, dass die Streckenführung eigentlich nicht an dem Hochsitz vorbei geht, an dem wir letztens durch den Jäger gestört wurden [;)]

Das neuartige Navigationssystem hat uns am besten gefallen, aber die anderen Stages sind auch wieder sehr einfallsreich gestaltet und handwerklich super umgesetzt [:)]

- no trade

Vielen Dank für diesen klasse Cache,
Pipowitsch

gefunden Empfohlen 03. November 2008 Klaeus hat den Geocache gefunden

Gestern mit einer Gastcacherin die Suche nach dem verlorenen Kameraden gestartet. Schon an der ersten Stage auf eine andere Cachergruppe aufgelaufen, die wir auch an den nächsten zwei Stages nochmal getroffen haben - viele Grüße von hier, hätte vielleicht mal nach Euren Nicks fragen sollen!
An der 'Übersetzungsmaschine' dann mal wieder einen typischen Klaeus-Hirnaussetzer gehabt
Embarassed, der uns eine Rundwanderung von schlappen 3km zusätzlich eingebracht hat Frown. Da es dann auch schon recht dunkel geworden ist, die Suche nach dem verlorenen Kameraden erst einmal unterbrochen. Heute nach der Arbeit direkt durchgestartet, die restlichen Stages absolviert und ohne weitere Probleme den verlorenen Kameraden gefunden Laughing.
Superschön gemachte Stages, hat riesig Spaß gemacht!

Out: Coin "ich bin stinkig..."

Vielen Dank für die schöne Runde und viele Grüße,
Klaeus

gefunden Empfohlen 04. Oktober 2008 Team Fährtensucher hat den Geocache gefunden

Zusammen mit Walldenser mal wieder eine Runde bei schönem Wetter gedreht. Der Cache war wirklich schön gemacht und hat uns viel Spaß bereitet. Mit solchen Caches macht das richtig Spaß.Es waren schöne Ideen die uns neu waren und vorallem gut umgesetzt wurden. Wie schööööön! Vielen Dank!

Team Fährtensucher

Sabine & Stefan

Bilder für diesen Logeintrag:
Wohnt hier der Kamerad?Wohnt hier der Kamerad?
SchattenSchatten