Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Unbekannter Geocache
Bloß nicht sauer werden...

von ClaRo     Deutschland > Sachsen > Zwickau, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 44.444' E 012° 28.888' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:15 h   Strecke: 0.5 km
 Versteckt am: 20. Januar 2007
 Gelistet seit: 07. März 2008
 Letzte Änderung: 03. April 2010
 Listing: https://opencaching.de/OC536E

8 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
0 Beobachter
1 Ignorierer
40 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

ACHTUNG:

Nicht mehr suchen!

Der Säureturm wurde leider am 20.08.2008 unerwartet gesprengt!!

Und damit irgendwie auch der Cache :(

Die Koordinaten sind nicht die des Caches, sondern lediglich irgendeine schöne Koordinate in Zwickau.

Eine Zusammenfassung zur Papierherstellung:

Holz besteht aus einer Mischung von Cellulose (eigentliche Fasersubstanz, zusammenschließende Zuckermoleküle), Hemicellulose (bildet Schleimstoffe und dient als Kittsubstanz), Lignin (lagern Pflanzen in deren Cellulosemembran ein) und Begleitstoffen (Harze, Fette und Wachse).

Kleingehacktes Holz wird in einer sauren Lösung gekocht, um die Cellulosefasern freizulegen.
Hierzu verwendet man ein Gemisch aus schwefeliger Säure und Kalziumbisulfit. (Sulfitverfahren)

Zur Herstellung von Schwefeldioxid wird Schwefel geschmolzen und durch Drüsen in einen Verbrennungsofen geblasen. Durch kaltes Wasser werden die Verbrennungsgase im Waschturm rasch auf 60-80°C abgekühlt um Schwefelsäurebildung zu vermeiden. Gleichzeitig werden sie gereinigt und nach weiterer Abkühlung auf 25°C erfolgt gegebenenfalls noch eine elektrische Gasreinigung.

Die entstandene Kochsäure wird in bis zu 45 m hohen Türmen, wie zum Beispiel dem auf unserem Foto, bereitet. Aus dem im Verbrennungsofen gewonnen Schwefeldioxid und hinzugeleitetem Wasser entsteht schweflige Säure die anschließend mit Kalksteinen in Verbindung gebracht wird, indem die Schwefeldioxid-Gase von unten in den mit Kalkstein gefüllten Turm geleitet werden, und gleichzeitig von oben kaltes Wasser herunter rieselt, wodurch sich am Boden die sog. Turmsäure bildet. In einem unter Druck stehenden Säurebehälter wird nun die gewonnene Turmsäure mit Abgasen aus der Kocherei zu Kochsäure aufgegast. Diese besitzt einen pH-Wert zwischen 1,4 und 1,6 und ist somit stark sauer.

Nach dem 1-4h andauernden Kochen der zerkleinerten Holzschnitzel welches die Bindungen zwischen den Fasern löst und freilegt, erhält man den ungebleichten Zellstoff.

Soviel zur Theorie, nun begebt euch nach draußen und findet den Turm, den ihr auf dem Bild seht... Er und viele Steine sind die Reste der Papierfabrik (ehemals Leonhard & Söhne). Die Gebäude wurden nur über der Erde abgerissen. Was sich darunter befindet ist zum Teil unbekannt. Große Teile des Gebäudes waren über Jahre als Holzplatz der Papierfabrik für die Lagerung der Stämme genutzt worden.

Die Aufgabe ist einfach: sucht den Turm und die Kameraposition schon habt ihr den Micro – bitte Stift mitnehmen!!


Wer Lust hat, kann noch in jede Richtung spazieren gehen. ABER BITTE NICHT AUF DEN TURM!!!!! EINSTURZGEFAHR!!!


Sucht mich!

Ausicht vom Cache

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Bloß nicht sauer werden...    gefunden 8x nicht gefunden 0x Hinweis 2x

Hinweis 03. April 2010 Schrottie hat eine Bemerkung geschrieben

Da der Cache ganz offensichtlich nicht mehr existiert, geht das Listing jetzt ins Archiv.

Schrottie (OC-Admin)

Hinweis 02. August 2008 ClaRo hat eine Bemerkung geschrieben

Der Name ist Programm ;)

Er muss erstmal gewartet werden, bis er wieder gesucht werden kann.. 

gefunden 16. Juni 2008 Schlaatz hat den Geocache gefunden

Hab ich doch glatt vergessen zu loggen damals. Danke für den Hinweis an Rama_C.

gefunden 22. April 2008 Jan_GCR hat den Geocache gefunden

Den Turm kenne ich sehr gut, meine Oma hat nur 800 Meter entfernt gewohnt, klares Heimspiel. Besten Dank für den Cache sagt Jan!

Log @16:10#0282

gefunden 18. März 2008 John Tahl hat den Geocache gefunden

Heute im wüsten Schneetreiben geloggt :) Vielen Dank!