Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Stadtkäscherei

von tiefbauamt     Deutschland > Bayern > Donau-Ries

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 48° 50.929' E 010° 29.049' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:30 h   Strecke: 3.0 km
 Versteckt am: 09. Mai 2008
 Gelistet seit: 12. März 2008
 Letzte Änderung: 07. Juni 2013
 Listing: https://opencaching.de/OC53D3

10 gefunden
0 nicht gefunden
3 Bemerkungen
1 Wartungslog
2 Beobachter
0 Ignorierer
91 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Stadtkäscherei

Schatzsuche in einer alten Stadt
oder
7 von 1001 feinen Ein- und Ausblicken


Eine Parkmöglichkeit besteht etwas außerhalb der ersten Station. Aber Vorsicht: Das Dach des Tor-Vorbaus ist ein Abwurf-Dach. Schatzräuber finden sich, wie es auch in früheren Zeiten öfter geschehen, gerne unter dem herabgeworfenen, zusammenbrechenden Dachstuhl wieder. Kommst Du jedoch in ehrlicher Absicht, wirst Du von den Wächtern gerne durch das Tor hereingelassen.
Erste Station: Berger Tor
N 48°50,929 - E 10°29,049
Bei den angegebenen Koordinaten befindest Du Dich knapp innerhalb der Stadtmauer, am Berger Tor. Wenn Du von hier auf das Tor schaust, siehst Du oberhalb des Torbogens eine Balustrade. Versuche, dorthin zu gelangen (Es gibt einen völlig ungefährlichen und einfachen Weg). Von dort aus kannst Du den im nebenan gezeigten Bildausschnitt sichtbaren, gelben Giebel sehen. Gehe dort hin, dort ist die zweite Station.
Zweite Station: Der Gelbe Giebel
N 48°50,??? - E 10°29,???
Über Name und Vergangenheit dieses Gebäudes informiert Dich die angebrachte Infotafel. An den beiden Ecken des Gebäudes, die zum Platz hin zeigen, ist jeweils das Stadtwappen angebracht. Damit haben die Bürger der Stadt der Welt gezeigt, dass man durchaus wer war - reich, nur dem Kaiser des Heiligen Römischen Reiches untertan. Neben dem Reichsadler steht auch noch das Jahr des Baubeginns. Davon brauchst Du die ersten beiden Ziffern.
B =
Dritte Station: Arrestzelle
N 48°51,098 - E 10°29,315
Wer sich in früheren Zeiten kleinere Vergehen hat zu Schulden kommen lassen, konnte für eine gewisse Zeit in dem bei den angegebenen Koordinaten stehenden Gebäude - unter großer Anteilnahme der Öffentlichkeit (Spott und Hohn) - eingesperrt werden. Dafür gab es eine spezielle Arrestzelle. An der Außenwand der Zelle wurde zur Abschreckung ein Narr eingemeißelt, der den Schuldigen mit einem Sprüchlein begrüßt. Dieser Spruch enthält ein Zahlwort. Notiere die dazugehörige Ziffer.
C =
Vierte Station: Neidfigur I
N 48°51,180 - E 10°29,217
Von Station 3 aus gehst Du in Richtung der angegebenen Koordinaten. Betrachte dabei aufmerksam die Häuser links und rechts der Straße und suche nach dem links abgebildeten Motiv. Solche Figuren (sog. Neidfiguren) wurden angebracht, um die Bewohner des Hauses vor bösen Geistern zu beschützen. Unterhalb der abgebildeten Figur ist wieder das Baujahr des Gebäudes angegeben. Es handelt sich um das Jahr:
D =
Zwischenstation: Gerberviertel
N 48°51,228 - E 10°29,253
Bevor Du weiter zur Station Nummero Fünf gehst, mach´ den kleinen Umweg über diesen Wegpunkt. Hier gibt es keine Aufgabe zu lösen. Einfach nur schauen...
Fünfte Station: Neidkopf II
N 48°51,266 - E 10°29,408
Das im Bild dargestellte "Ding" ist eine andere Form der Neidfiguren. Das Haus, das sich im Umkreis von 50m um die angegebene Koordinate befindet, hat den Ausgang in Richtung Nordwesten. Allerdings vermutet(e) man im Westen die bösen Geister. Deshalb wurde die Türe mit einem steinernen Wächter versehen. Suche das Gebäude, vor dem er steht, und notiere die Hausnummer.
E =
Letzte Station: Die Einfahrt
N 48°51,185 - E 10°29,479
Bei den angegebenen Koordinaten findest Du ein Haus, das deutlich aus der Reihe fällt. Hier gilt es, ein Rätsel zu lösen:
Gehst Du durch die Einfahrt findest Du zwei weitere Einfahrten. Zwischen diesen beiden liegt der Schlüssel zu diesem Rätsel. Dem Schlüssel sind einige Giebel zugewandt. Finde die Anzahl der Giebel heraus und notiere diese.
Tipps:
- (siehe Hints)
- Nur die Giebel zählen, die zum Gässchen hin schauen
F =
Der städtische Schatz
N 48°51,xxx - E 10°29,yyy
Jetzt setzt Du Dich am besten in eines der vielen Cafés in der Innenstadt. Die Koordinaten des Schatzverstecks kannst Du dort in Ruhe aus den Lösungen der sechs Stationen berechnen. Verwende dazu die Formel im Kästchen unten. Der Schatz selbst ist eher flach und breit als schmal und hoch, und er ist (natürlich) an einem demenstprechenden Ort versteckt. Das Haus, das gleich hinter dem Versteck steht verbirgt einige ganz besondere Attraktionen. Schau´ nach der Cacherei einfach mal rein...
xxx = F*B-C*(E+1) =
yyy = (D+C)/10+E*B*2-66 =
Zur Kontrolle: Quersumme (B,C,D,E,F; 2-stellig) = 39

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Rvasnueg: Npugr nhs Fgenffraaanzra!

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Stadtkäscherei    gefunden 10x nicht gefunden 0x Hinweis 3x Wartung 1x

OC-Team archiviert 07. Juni 2013, 15:55 Opencaching.de hat den Geocache archiviert

Dieser Cache ist seit mehr als einem Jahr „momentan nicht verfügbar“; daher wird er automatisch archiviert. Er kann vom Besitzer jederzeit instand gesetzt und reaktiviert werden.

Hinweis 14. November 2010 goof390 hat eine Bemerkung geschrieben

auch den heute noch quer angegangen. die stationen passten gut zu den restlichen punkten die auf dem programm standen .
ein punkt der route hat mir auch sehr geholfen bei etwas anderen das ich übersehen hatte .
nur das mit dem schlüssel und den giebeln hat anscheinend nicht gepasst.
macht aber nix. habe auch auf dieser tour viel zu sehen bekommen.
grüße goof390

gefunden 05. Dezember 2009 Schnaufer hat den Geocache gefunden

Tolle Runde durch die Stadt! Leider sind die Koordinaten etwas ungenau.

DFDS, Schnaufer

gefunden 21. Februar 2009 Hellenstones hat den Geocache gefunden

Heute mal wieder zusammen mit Albsucher auf Tour gewesen.
Leider haben sich alle Stadttor-Micros vor unseren Augen verborgen... vielleicht werden wir langsam zu alt für sowas.
Also dann die Stadtkäscherei in Angriff genommen.
Schöner Rundgang durch die Stadt, sehr zu empfehlen.
No Trade
TFTC, Grisu_HDH

gefunden 04. Januar 2009 zorest hat den Geocache gefunden

Ein sehr schön gemachter Cache, der uns neue und interessante Ecken von NÖ zeigte.[:D]
Beim Schlüssel, der uns Dank GPS mit Karte nicht lang verborgen blieb, hatten wir dann doch die ein oder andere harte Nuss zu knacken. Die Interpretation lässt da ein bisschen Spielraum (sogar mit der Quersumme).[8)]
Am Zielort eine weile den errechneten Koordis gelauscht, dann die Beschreibung noch mal gelesen und es war klar wo es sein musste und letztendlich auch war.
Vielen Dank für die Stadtführung und den Cache.
In: Ü-Figur und Travel-Slug
Out: Ü-Figur