Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
24

 24 - Echtzeit-Action-Synchroncache

von tramdriver     Deutschland > Hessen > Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 05.474' E 008° 43.372' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 5:00 h   Strecke: 5 km
 Versteckt am: 01. April 2008
 Gelistet seit: 01. April 2008
 Letzte Änderung: 18. Januar 2013
 Listing: https://opencaching.de/OC55FB
Auch gelistet auf: geocaching.com 

38 gefunden
4 nicht gefunden
2 Bemerkungen
11 Beobachter
1 Ignorierer
844 Aufrufe
3 Logbilder
Geokrety-Verlauf
10 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Zu diesem Cache inspiriert hat mich die Fernsehserie "24", in der viele Dinge gleichzeitig passieren, die Uhr gnadenlos tickt und nie genug Zeit ist. Hier geschieht auch alles gleichzeitig...
======================================================================
Frankfurt am Main steht vor einer Katastrophe. Die Offenbacher Kickers sind Mehrheitsaktionäre der letzten Haddekuche-Fabrik Frankfurts geworden und drohen, die Produktion nach Bieber zu verlegen, was einen Lieferstop für Haddekuche nach Sachsenhausen bedeutet. Ganz Sachsenhausen ohne Haddekuche?

Die Sachsenhäuser Wirte haben die Haddekuche-Rettungsgruppe (HRG) gegründet, sie vermuten einen Schmiergeldskandal am Bieberer Berg – haben die Bundesligaschiedsrichter etwa den OFC bestochen? Woher kommt das Geld, das der OFC in die Haddekuche-Fabrik gesteckt hat? Jacky Cola wird von der HRG angefleht, den Haddekuche in Frankfurt zu behalten. Nach langem Zögern erklärt er sich bereit, seine Teams Rauscher und Süßer in die Schlacht um das Gebäck zu schicken.

Auch die HRG wird bedroht. Der OFC will das Aufdecken des Skandals um jeden Preis verhindern. Die Schiedsrichter haben gutes Geld in den Verein gesteckt und wollen ihre Rendite haben. Gibt es einen Maulwurf in der HRG? Die Haddekuche-Fabrik bedeutet die finanzielle Rettung des Vereins und einen ordentlichen Profit für die Schiris, ansonsten droht ein Zwangsabstieg in die vierte Liga.

Die Teams Rauscher und Süßer der HRG sind unter extremem Zeitdruck. Innerhalb von fünf Stunden muß der Skandal aufgedeckt sein und die Vertragsunterzeichnung muß verhindet werden, sonst ist die Verlagerung der Fabrik beschlossene Sache. Noch in dieser Nacht sollen die Verträge an einem unbekannten Ort unterzeichnet werden. Damit die Sitzung ungestört bleibt, haben die Verschwörer die Koordinate verschlüsselt. Es sind nur wenige Spuren im World Wide Web zu finden. Jacky Cola koordiniert aus der Zentrale die Suche. Falls sich die Zentrale nicht allzu abgelegen in Frankfurt am Main befindet, z.B. in einem Indernett-Kaffee in Sachsenhausen, kann Jacky Cola gemeinsam mit den beiden Außenteams am Final sein.

Die zentrale Informationsdatenbank der HRG befindet sich hier: (http://www.ebbelex.de/24)

======================================================================
Erforderlich:
1 PC mit Internetzugang
3 Handys
1 mittelstarke Taschenlampe pro Team
Notizzettel für alle

Nützlich:
2 Stadtpläne mit Bus-, Straßenbahn und U-Bahnlinien
Festes Schuhwerk für alle, die raus müssen.
======================================================================
Transport: Der Cache ist so konzipiert, daß das beste Transportmittel Straßenbahn, U-Bahn und Bus sind. Der Cache ist jedoch auch mit Fahrrad oder Pkw zu heben. Der Cacheowner rät ausdrücklich dazu, den RMV zu benutzen. Mit dem Fahrrad ist es recht anstrengend, mit dem PKW ist es schwieriger.

[Empfohlen: ÖPNV] Hierfür notwendig wird pro Cacher eine Tageskarte für Tarifgebiet 50 des RMV (Kosten 6,20 €) benötigt. Eine Gruppentageskarte für maximal 5 Personen hilft größeren Teams und kostet 9,50 €.(Fahrpreise Stand 12.12.2010)

[Fahrrad] Für fahrkartenloses Echtzeitcaching sind Fahrräder auch einsetzbar. Der Fahrradfahrer sollte etwa einen 15 km/h Schnitt fahren können im Stadtverkehr. Unbedingt einen Stadtplan mit den Bus-, Straßenbahn- und U-Bahnlinien mitnehmen, sonst seid Ihr aufgeschmissen.

[Pkw] Schwierig, aber machbar. Unbedingt einen Stadtplan mit den Bus-, Straßenbahn- und U-Bahnlinien mitnehmen, sonst seid Ihr aufgeschmissen.
======================================================================
Mindestteilnehmerzahl: 3
Hinweise:
Am 24.12. kann man diesen Cache nicht machen.

Die Startkoordinaten sind als virtuelle Startkoordinaten zu verstehen. Die richtigen Startkoordinaten werden täglich ab 18:35 Uhr veröffentlicht.

Der Nachtbus fährt jeden Tag, man kommt innerhalb Frankfurts nach dem Heben des Final immer nach Hause.

Fahrrad- bzw. Autocacher müssen sich ein paar Aufgaben anpassen. Das ergibt sich dann jeweils aus den Aufgaben...

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für 24    gefunden 38x nicht gefunden 4x Hinweis 2x

gefunden 11. Dezember 2016 ReneFFM hat den Geocache gefunden

Von diesem Cache hatte ich schon sehr viel gehört, viel negatives aber auch genau so viel positives. Bisher hatte ich mich immer davor gedrückt hier mal teilzunehmen, als ich aber las das er archiviert werden soll wollte ich diese letzte Gelegenheit dann doch nochmal nutzen um mir ein Bild von diesem Cache zu machen.

Was soll ich sagen ? Ich war durchaus positiv überrascht. Im Team Rauscher machten wir uns auf den WEg den Haddekuche zu retten. Eine schöne Runde, gut abgestimmt auf die Fahrpläne der Busse uns Bahnen. Ok, einmal war eine Bahn zu spät, wir verpassten dadurch eine Anschlussbahn und mussten eine ziemlich weite Strecke laufen, aber wir sind ja Cacher, da ist man es ja gewohnt zu laufen. Wir haben es auf jeden Fall gut gemeistert. Manchmal schauten die Muggels schon etwas seltsam, aber wenn 30 Leute etwas suchen geht das nun mal nicht unauffällig ;)

Nach 7,5 Stunden standen wir am Final und konnten dieses als aller letztes Team loggen. Im Nachhinein bin ich froh die Runde heute gemacht zu haben und ärgere mich sogar ein wenig das nicht schon vorher (hätte 3 mal die Gelegenheit gehabt) unter normalen Umständen getan zu haben.

Unglaublich wie enorm der Aufwand der Ausarbeitung und Pflege diese Cache-Meisterwerks sein musste. Schade das es ihn jetzt nicht mehr gibt. Vielen Dank an den Owner für dieses Erlebnis.

Auch wenn er archiviert wird gibt es von mir jetzt noch ein blaues Schleifchen, das hat er auf jeden Fall verdient.

Vielen Dank für den tollen Cache!

Viele Grüße
ReneFFM

gefunden 10. April 2016 chris2286266 hat den Geocache gefunden

Zuerst einmal meine Hochachtung an den Owner für die enorme Arbeit seit vielen Jahren. Und das nur, um uns GeocacherInnen ein Erlebnis der anderen Art zu ermöglichen?

Und dieser Cache ist wirklich der anderen Art. Einerseits ist er eine Abfolge von mehreren Dutzend Stages von Multis und Rätsel von Mysteries, die in einem sehr straffen Zeitplan ineinander greifen und gefunden bzw. gelöst werden müssen. Das sind schon genug stressige Aufgaben.

Aber die eigentliche Herausforderung sehe ich in folgenden Aspekten - zumindest in unserem Fall:

*) Eine Anzahl von KollegInnen (die sich teilweise gut kennen, teilweise aber überhaupt nicht) muss in einer ungewöhnlichen Situation zusammenarbeiten und auch noch koordiniert werden. Und das fast ausschließlich schriftlich (in unserem Fall per WhatsApp). Das ist spannend.

*) Die Außenteams sind in einer ihnen weitgehend unbekannten Umgebung unterwegs. Das Innenteam kennt FFM, die öffentlichen Verkehrsmittel dort etc. überhaupt nicht bzw. nur von Karten und Onlineroutenplanern. Das ist auch spannend.

Und dass wir in der ersten Nacht rausflogen und sauer waren, es in der zweiten Nacht schafften und uns sehr freuten und uns der werte Owner auch ein paar(?) Tipps zukommen ließ, das haben die KollegInnen eh schon geschrieben.

Ich sage also Danke für die Herausforderung an den Owner, Danke an das gute Teamwork an alle und

TFTC (#3184)
Chris

gefunden 21. November 2015 Der Windling hat den Geocache gefunden

Geschafft! Der Haddekuche ist gerettet! [:D]

Schon vor einiger Zeit erfuhr ich von der Bedrohung der Haddekuche-Produktion durch die Offenbacher Kickers. Doch Frankfurt ist nicht gerade um die Ecke und so hatte ich zunächst wenig Hoffnung, mich an der Haddekuchen-Rettung beteiligen zu können. Irgendwann sprach ich auf einem (völlig haddekuchelosen) Stammtisch mit vitellius über die "Mission 24". Und zu meinem Glück, hatte der auch gerade von den tragischen Ereignissen in Sachsenhausen gehört! Langsam entwickelte sich eine Vorplanung zur Gründung einer Münchner Haddekuche-Rettungsgruppe...
Als die Termine dann konkret wurden, sah es zunächst so aus als würde mir mein Arbeitgeber einen Strich durch die Gebäck-Rechnung machen (hatten den vielleicht die Schiris bestochen?). Im letzten Moment konnte ich dann aber schließlich doch noch zum Haddekuchen-Rettungs-Innenteam in der Münchner Zentrale dazustoßen.

In der selben Nacht war auf Grund von Verwirrungen im Terminplan auch eine HRG (Haddekuche-Rettungsgruppe) aus Kaiserslautern vor Ort. Erst waren wir nicht ganz sicher, ob wir uns vielleicht gegenseitig im Weg stehen würden - aber im Laufe der Zeit stellte sich diese "Doppelbesetzung" als wahrer Glücksfall für alle Beteiligten heraus. Sicher ein Wink des Haddekuche-Gottes... [;)]

Am Anfang lief alles relativ rund, die Außenteams waren zügig unterwegs, die Innenteams ließen die Computer heißlaufen und recherchierten in sagenhafter Geschwindigkeit. Selbst die Frankfurter Verkehrsbetriebe schienen uns wohlgesonnen zu sein.
Doch dann kam die verhängnisvolle Seite 11. Trotz aller Bemühungen verpasste Außenteam Süßer aus nicht restlos geklärten Gründen einen entscheidenden Bus. Eine wilde Hatz durch die Hessenmetropole begann... Glücklicherweise gab es ja noch die Kaiserslauterer HRG. Dank deren Unterstützung blieb unser Außenteam Rauscher im Spiel und das Außenteam Süßer schaffte es nach einer (gefühlt endlosen) Weile auch wieder zu den anderen Süßers aufzuschließen. Das war knapp... [B)] Ohne die Haddekuche-Ration, die Kerstin76 plötzlich hervorzauberte, wären wir in der Zentrale wohl durchgedreht. (Danke nochmal!!!)
Danach ging es stressig weiter, ständig saß uns die Zeit im Nacken. Immerhin konnten wir uns zwischendurch bei den Lauterern mit einer wichtigen Info für ihre Hilfe revanchieren. Die Außenteams vollbrachten sportliche Höchstleistungen, die Innenteams ließen die Köpfe rauchen. Die ein oder andere Aufgabe stellte uns vor ungeahnte Herausforderungen, aber letztlich öffnete sich die finale Seite und verriet uns die Koordinaten der Haddekuche-Mafia. Die Außenteams gaben ein letztes Mal in dieser Nacht alles und schafften es tatsächlich, die Vertragsunterzeichnung zu verhindern.
Mission erfüllt. Haddekuche gerettet! [^]

Vielen Dank nochmal an alle Beteiligten: Vitellius fürs organisieren, Vossibär für die Zentrale, allen Münchnern (drinnen und draußen) für die prima Zusammenarbeit, dem Owner für das großartige Erlebnis - und vor allem unseren neuen Freunden aus Kaiserslautern!

Was für eine Nacht...!

gefunden 17. Oktober 2015 Seebaer777 hat den Geocache gefunden

Hier kann ich bb10 und MacAchRox in ihrer Begeisterung für den Cache nur zustimmen.
Vor Wochen kam bb10 bei einer gemeinsamen Cachetour auf diesen Mystery zu sprechen, klang toll und ich hätte am liebsten direkt zugesagt für den Outdoor-Part, doch dann kam ein neuer Job dazu, kurzfristig Urlaub schlecht realisierbar, so blieb mir nur noch die Indoor-Rolle. Zum Vortreffen konnte ich nicht, wonach es hieß, indoor wäre eigentlich voll, doch kurz vor dem Ereignis-WE wurden Plätze frei, so dass ich doch noch als der von bb10 erwähnte Ersatzmann mich in den Trubel stürzen konnte.
Brainstorming, beide Teams indoor unterstützten sich gegenseitig, Ideen, Hintergrundinfos etc. flogen durch die Gruppe, per Hangout oder via voice von Leverkusen nach Frankfurt und zurück.
Großes Kino, bei dem ich froh bin, dass ich das miterleben durfte.
Danke an unsere Gruppe und den Owner, ohne den dieser Cache ja nicht existiert hätte.
Schade, dass er in die Cache-Jagdgründe gehen soll.


Nachlog aus GC

gefunden 22. März 2015 Vitrus hat den Geocache gefunden

[8D][8D][8D] Außenteam Rauscher [8D][8D][8D]

Schon lange ist mir dieser Cache ein Begriff. Bin aber in der Vergangenheit davon ausgegangen, aufgrund der größeren Organisation aller dafür benötigten Beiteiligten wirst du den nie schaffen. [:I] Um so größer war die Freude als man mich ansprach hier dabei zu sein. [:D] Für mich stand fest; wenn dann nur Außenteam. So war es dann auch. Daher hier schon einmal besten Dank an alle die sich wirklich perfekt um das ganze drumherum eingesetzt haben. Ich brauchte dann ja nur noch vor Ort im Team ein wenig herum laufen. [:o)]

Na, so einfach war´s dann draußen dann doch nicht. [:P] Eigentlich ging es zunächst recht entspannt zu und wir waren schneller als benötigt. Wurden dann aber am Tag 1 durch eine fehlende Linie 12 ausgebremst. Im nachhinein stellte sich auch raus, an einer Stelle ist das Außen- und Inntenteam dem Owner auf dem Leim gegangen. Bereits da war eigentlich schon Ende ohne dass wir was merkten. Einsatz hieß bei uns leider auch, es gab Verletzte. [:O] Dafür war der Cache aber direkt nicht verantwortlich.

So ging es am zweiten Tag weiter, hatten uns ja darauf eingestellt. Da der Safepoint1 vom Vortag sicher war, war es in den ersten zwei Stunden wieder entspannt und heute kamen bei uns alle Fahrzeuge des ÖPNV extrem pünktlich. Das Außenteam Süßer hatte es da wesentlich schwerer. Hier mussten rasende Taxis benutzt werden um weiter zu kommen. Hut ab vor dem Team Süßer durch diesen Einsatz unsere Mission zu retten. [8D] Mittlerweile wussten wir, speziell chaoskopf, wie der Owner denkt. Er stand dann auch, wie bereits am Vortag, wie aus dem Nichts vor uns. [8D] Liebe Grüße von dieser Stelle. Nun waren wir uns sicher, wir kommen durch und so war es dann auch. Alles klappte, spezielle Codes waren heute richtig. Es gab zwar noch einmal eine Wirrung, wurde aber vom Owner klar gestellt.

Völlig erschöpft, ich war jedenfalls fast am Ende [:P], ging es gegen 02:30 Uhr zum Finale. Daher dauerte die Schlüsselsuche noch etwas, konnte dann aber mit dem Eintrag ins Logbuch perfekt beendet werden.

Viele Grüße und noch größeren Dank an alle Beteiligten. Ich glaube besser und perfekter konnte man diese zwei Tage nicht planen und organisieren. Freue mich schon auf die nächsten Aufgaben, ich hörte da was..... . [:O]

Vitrus