Wegpunkt-Suche: 

gesperrt

 
Flucht im Baybachtal (#2) - Nachtcache

 Der zweite Teil der Serie ist ein Nachtcache. Etwa 4km lang in unwegsamen Gelände mit alten Schieferstollen.

von Bücklerbande     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Rhein-Hunsrück-Kreis

Achtung! Dieser Geocache ist „gesperrt“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 08.652' E 007° 29.805' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: gesperrt
 Zeitaufwand: 3:00 h   Strecke: 4.0 km
 Versteckt am: 30. April 2008
 Gelistet seit: 04. Mai 2008
 Letzte Änderung: 18. März 2013
 Listing: https://opencaching.de/OC59C1
Auch gelistet auf: geocaching.com 

1 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
62 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Zeitlich

Beschreibung   

Das Benutzerkonto des Cachebesitzers war zum Zeitpunkt der Umstellung auf die neue Datenlizenz nicht mehr aktiv. Da er der neuen Lizenz nicht zustimmen konnte, wurden seine Cachebeschreibungen entfernt.

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Moselgebiet von Schweich bis Koblenz (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Flucht im Baybachtal (#2) - Nachtcache    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden Empfohlen 31. Juli 2010 tourex hat den Geocache gefunden

Mit heyfive und luxaja sind wir zu vormitternächtlicher Stunde (im Anschluß an den Beibach-Cache) losmarschiert, um unser Glück bei diesem Cache noch zu versuchen. Mit einem alten listing, reichlich Ortskenntnis, den Erfahrungen aus dem FIB #3-Nachtcache, Gummistiefel im Rucksack (!) - wenn uns so einer gesehen hätte ... sowie luxaja's portablem Flakscheinwerfer ging es immer den Reflektoren nach. Die sind klein und in relativ weitem Abstand angebracht und so war die Freude immer groß, wenn der nächste aufleuchtete. Durch Xynthia und die schnell wachsende Botanik haben wir auch bestimmt den ein oder anderen verpasst. Die Stages wurden daher nicht immer in der richtigen Reihenfolge gefunden und wir mussten das ein oder andere Mal wieder zurücktappen und neu aufsetzen. Die Aufgaben waren, bis auf #3, gut zu lösen. Aufgrund eines kleinen "Schätzfehlers" (Schritte sind NICHT Meter - Dank mir und luxaja )dann zum vermeindlichen Final in der Nähe des Parkplatzes gestapft und gemerkt, da iss nix). Nachgerechnet und wieder mehr als 1km zurück zum beeindruckenden Final (was uns auch um 02h00 morgens nicht entging), das dann nach etwas Sucherei gefunden wurde.

Tolle Nachtrunde, die in einem klasse Team viel Spaß gemacht hat und nach Mai 2008 dem Logbuch endlich wieder einen neuen Eintrag beschert hat (die Büx ist noch ganz jungfräulich sauber - kein Wunder ).

TFTC # 162 

mfg tourex

Bilder für diesen Logeintrag:
Höhenprofil FIB_2Höhenprofil FIB_2