Wegpunkt-Suche: 

gesperrt

 
Wandertag - Rheinsteig #6

von Homer Jay     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Neuwied

Achtung! Dieser Geocache ist „gesperrt“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 30.326' E 007° 29.479' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: gesperrt
 Zeitaufwand: 7:00 h   Strecke: 28 km
 Versteckt am: 06. Mai 2008
 Gelistet seit: 06. Mai 2008
 Letzte Änderung: 18. Juni 2011
 Listing: https://opencaching.de/OC59ED
Auch gelistet auf: geocaching.com 

2 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
1 Ignorierer
56 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung    Deutsch  ·  English

**************************************************************************
ACHTUNG : DIE AKTUELLE VERSION UND WAYPOINTS FINDET IHR IMMER AUF GC.COM !!!
**************************************************************************

 Rheinsteig #6
Der Weg ist das Ziel ! Dieser Rheinsteig-Cache ist speziell etwas für Wanderer, die gerne längere Strecken absolvieren. Es handelt sich um eine anspruchsvolle Ganztagestour, die sich auch gut als 2-Tagestour mit dem Rheinsteig #5 kombinieren läßt. Die Strecke führt Euch entlang des 320 km langen Rheinsteiges, einem der schönsten Wanderwege Deutschlands. Alle Informationen über diesen Premium-Wanderweg findet Ihr auf www.rheinsteig.de .

STRECKENINFORMATION

  • Rheinsteig, Richtung Nord nach Süd, offizielle Etappe 9 und 10
  • abwechslungsreiche Strecke von Rengsdorf nach Vallendar
  • 28 km Wegstrecke . Geht von rund 6,5-7h reiner Gehzeit aus !
  • 850 Höhenmeter, immer wieder auf und ab
  • Sehr schöne Strecke mit zahlreichen tollen Ausblicken und Punkten zum Verweilen
  • GPS-Track Download im interaktiven Routenplaner bei www.rheinsteig.de . Alternativ gibt es den kompletten Rheinsteig-Track auch in diversen anderen Datei-Formaten auf GPSies.

ANFORDERUNGEN

  • Ausdauer (das Terrain ergibt sich in erster Linie aus der Streckenlänge)
  • ausreichend Flüssigkeit (2 Liter pro Nase), unterwegs kann man sich gut in Sayn stärken. Ansonsten gibt es immer wieder Ausflugslokale und Restaurants entlang der Strecke.
  • Wanderschuhe sind sinnvoll !
  • Ausdruck der angehangenen Foto-Kollektion in guter Qualität und die Additional Waypoints

AN-/ABREISE

  • Start dieser sechsten Etappe ist Rengsdorf. Parken kann man kostenlos in der Nähe der o.g. Koordinaten. Hier überquert der Rheinsteig die B256. Die Bushaltestelle Andréestrasse ist in unmittelbarer Nähe.
  • Ziel der Wanderung ist der Bahnhof Vallendar. Dort kann man z.B. mit der Bahn RE8 Richtung Köln nach Neuwied (Stations-Kennzahl 6201) zurückfahren und anschließend den Bus 101 nach Rengsdorf nehmen. Weitere Infos, Preise, Fahrzeiten etc. findet Ihr bei www.vrminfo.de .
  • Alternative Taxi : von Vallendar nach Neuwied ca. 20 €, nach Leutesdorf oder Rengsdorf ca. 30 €. Am besten telefonisch erfragen unter 0261-66055 oder 02631-55555.
  • Aufgrund der seltenen Busverbindungen nach Rengsdorf (stündlich bzw. sonntags alle 2h) bietet sich eine Kombination mit dem Rheinsteig #5 und Übernachtung in Rengsdorf an. Hotels und Pensionen findet man auf www.rengsdorfer-land.de. Dann fährt man mit der Bahn von Vallendar zurück nach Leutesdorf (Stations-Kennzahl 6294) mit Umsteigen in Koblenz oder Neuwied. Fahrzeit über Neuwied 39min für z.Zt. 5,30 € pro Erwachsener.

STEMPELSTELLEN

  • Über die kompletten 320 km des Rheinsteiges verteilt befinden sich 32 Stempelstelle. Dort kann der stolze Wanderer sein Stempelheft vervollständigen. Alle Stempelstellen findet man ebenfalls unter www.rheinsteig.de . Kostenlose Stempelhefte liegen dort aus. Beachtet die jeweiligen Öffnungszeiten.
  • Auf dieser Etappe gibt es Stempelstellen am Zoo Neuwied, Sayn und Vallendar.

ANDERE CACHES ENTLANG DES WEGES

  • Einige Tradis liegen direkt an der Wegstrecke oder dicht dran und können ohne große Umwege absolviert werden. Hier eine Auswahl :
  • GC11FNE, Bismarkturm Rengsdorf
  • GC16G1F, In the Jungle

Wandern von Waypoint zu Waypoint auf dem Rheinsteig in Richtung Cache :
Diese Tour setzt nahtlos an den fünften Wandertag an. Der Cache ist mit Absicht einfach gehalten, damit man sich voll auf die Strecke konzentrieren und diese genießen kann. Folgt einfach den blauen Rheinsteig-Symbolen. Man kann sich nicht verlaufen. Gelbe Symbole kennzeichnen meistens Zubringer zum Hauptweg. An jedem Wegpunkt A-G gilt es ein Fotomotiv wiederzuerkennen, um die Zuordnung zu einem Zahlenwert zu erhalten. Am Ende habt Ihr die Cache-Koordinaten. Nicht wundern, zwecks Verwirrung gibt es wieder 2 Fotos mehr als Wegpunkte.
Den Cache findet Ihr bei
N50° 2A.DFC E007° 36.EBG

Benutzt bitte das Spoiler-Foto und versteckt die Dose anschließend wieder gut. Bitte keinen versteckten Hinweise in den Logs !
Viel Spaß auf dieser anstrengenden, aber schönen Strecke. Genießt den Tag und macht ein paar schöne Fotos.
Alle Etappen/Caches findest Du auf der Bookmarklist Wandertag – Rheinsteig !
Weitere Etappen sind bereits in Planung.

 

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

fvrur Fcbvyre-Sbgb - Qbccryfghzcs, uvagre Fgrva

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Foto-Kollektion
Foto-Kollektion

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Rhein-Westerwald (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Wandertag - Rheinsteig #6    gefunden 2x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 26. April 2009 Hedgeway hat den Geocache gefunden

Der Winterspeck muß weg...war der Plan für heute. Praktisch sind die Schokiosterhasen wohl auch über den Rhein gegangen. Statt einer papiermäßig eher stressfreien Rheinsteigetappe standen am Ende des Tages mit ein wenig hier gucken und da gucken (und zweimal "nicht alleine" denken) und einmal auf der Flucht vor einer der typischen Rheinsteighorden einen Wegpunkt schlabbern (natürlich den für so eine Aktion am "bestes" geeigneten) waren's am Ende des sonnigen Tages doch 33km und 1100Hm.

Der Cache und seine Stationen hatten die gewohnt passende Qualität.

Allerdings stellt sich mir die Frage, ob sich die "Rheinsteig.de"s mit diesen beiden Etappen einen echten Gefallen getan haben.

1.) Hätte ich mich sportlich auf Asphalt fortbewegen wollen, hätte ich mir die halbe Anreise gespart und wäre einfach beim Ring abgebogen und hätte die Sägezähne aus den Sommerreifen gefahren.

2.) Hätte ich ne Sauftour machen wollen, hätte ich einfach ein paar Stunden gewartet und wäre jetzt in die Altstadt aufgebrochen. Dafür brauche ich keine Wanderung durch jeden Biergarten, der ums Neuwieder Becken rum zu finden ist.

Alles in allem hat die Strecke durchaus ihre Stärken aber leider auch reichlich Schwächen (ok, zumindest hatte ich genug Zeit und vor allem reichlich passende Gelegenheiten, diverse Gebete nach dem Motto "Bitte erspare uns einen Nationalwaldautobahnpark Siebengebirge" gen Himmel zu schicken. Ich hoffe die helfen).

Langer Rede kurzer Sinn, wer sich nur einzelne, schöne Rheinsteigetappen ansehen will, sollte sich eher im Siebengebirge (ok, den Waldteil lieber im Winter) umsehen. Soweit meine bisherige Erfahrung, in der Hoffnung, dass die folgenden Abschnitte rheinsteigveranstalterseitig wieder runder werden.

Großes Danke!

bye,
hedgeway

gefunden 07. Mai 2008 Die Asbacher Bande hat den Geocache gefunden

#1229#FTF#

Nachdem als Folge des gestrigen Wandertag - Rheinsteig #5 eine frühmorgendliche Funktionsprüfung unserer unteren Extremitäten nur leichte Blessuren ergab, haben wir uns Rheinsteig #6 nicht verkneifen können. Bei bestem Wetter brachten wir nach 9,5 Stunden gut zu gehende 31 km hinter uns. Es hat uns wie immer prima gefallen. Selbstverständlich hat wieder der bandeninterne Transportservice den Zu-, Abgang erleichtert. Aber jetzt gibt es erst einmal einen cachelosen Tag.

T4TC sagt Die Asbacher Bande

In/Out: Coin