Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Großwildjagd

 Alpiner Cache!

von crazypeople     Deutschland > Bayern > Garmisch-Partenkirchen

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 47° 26.609' E 011° 01.249' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: groß
Status: archiviert
 Versteckt am: 25. Juni 2008
 Gelistet seit: 04. Juli 2008
 Letzte Änderung: 21. Juni 2011
 Listing: https://opencaching.de/OC5FD7
Auch gelistet auf: geocaching.com 

1 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
99 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Der Weg
Zeitlich
Benötigt Werkzeug

Beschreibung   

ACHTUNG !  Geänderte Beschreibung !!

Dieser Cache befindet sich in alpinem Gelände auf ca. 2070m.

Bitte nur bei guter Wetterlage suchen.
Für den Klettersteig über die Riffelscharte sollte man ein Klettersteigset benutzen!

Um besondere „Tiere“ zu finden muss man an besondere Orte gehen. Wenn man z.B. frei lebende Elefanten sehen will, sollte man nach Afrika oder Indien fahren. Aber um die „großen Tiere“ des Südens wie das besonders scheue „Bergnilpferd“ oder das kälteunempfindliche „schwarze Schaf“ - es badet in Bergseen – zu finden, braucht es einen abgelegenen Ort über 1000m Höhe.
Außer den beiden genannten Tieren gibt es auch Gämsen zu sehen, wenn man sich leise verhält.

An so einem Ort liegt dieser Cache.

Parken in Hammersbach beim großen Parkplatz bei
N 47°28.123',E11°02.448 '(kostenpflichtig 2,50€).
Aufstieg durch die Höllentalklamm (Ermäßigung mit DAV-Ausweis) bis zur Höllentalangerhütte und dann weiter über eine Brücke in Richtung Zugspitze. Etwa 50m hinter dieser Brücke bei
N 47° 26.256', E 11°01.398 '
zweigt im rechten Winkel nach rechts durch den Schotter eine undeutliche Pfadspur ab.
Sie führt euch zu einem auf die Felswand mit roter Farbe aufgemalten "W" bei
N 47° 26.322', E11°01.345 ' (Siehe Foto Einstieg Schafsteig).
Ab hier führt ein erkennbarer Steig in Richtung Wasserreservoir (letzte Möglichkeit die Trinkflache aufzufüllen) und dann über steiles Wiesengelände bergauf. Dieser Weg ist teilweise ausgesetzt und erfordert schon etwas Klettertechnik (I) und Schwindelfreiheit. Bei Nässe lebensgefährlich! Auf jeden Fall besser als Aufstieg als im Abstieg begehen.
In knapp 2000m bei
N 47° 26.644', E11°01.465 '
gabelt sich der Weg. Die linke Variante (mit "GW" für Großen Waxenstein gekennzeichnet) führt zum Cache.
Eine weitere Gabelung ist bei
N 47° 26.639', E11 ° 01.324'
zu beachten. Der nach oben durch eine Rinne führende und mit einem undeutlichen „W“ gekennzeichnete Weg führt zum Waxenstein und nicht zum Cache.
Verlasst euch bei der Suche der Dose nicht auf euer GPS, die Empfangsbedingungen waren bei mir miserabel und werden es eventuell bei euch auch sein.
Versucht die Stelle zu finden, an dem das Foto „Abzweig vom Weg“ aufgenommen wurde.
Geht zu der Stelle, an der der rote Rucksack auf dem Weg liegt (rechts ein kleines Steinmännchen und links eine kleine „Felsnase“)
Das Foto „Spoiler fern“ ist genau von dieser Stelle aufgenommen. Von Weg sind es gute 10m den Berg hinauf. Vor der Dose (ein halber Liter) liegen ein paar lose Steine.
Weiter geht es dann über steile Grashänge bis man in etwa 1900m auf den Weg von der Höllentalangerhütte zur Riffelscharte trifft.
Wer noch nicht ausgelastet ist kann zur Riffelscharte aufsteigen und im oberen Teil über einen Klettersteig zum Eibsee absteigen. Von dort mit Bahn zurück nach Hammersbach.
Es ist auch keine Schande direkt der Hütte zuzustreben und sich sein wohl verdientes Weißbier zu gönnen. Als Alternative für den Rückweg durch die Klamm gibt es den Stangenstgeig (beschildert) der oberhalb der Klamm verläuft.


ACHTUNG:
Alle Koordinaten konnten nur mit einer Genauigkeit von etwa 25m bestimmt werden. Sie sollen euch nur einen groben Anhaltspunkt geben und sind nicht metergenau zu verwenden.
Viel Spass und beachtet die Regeln der Berge!!!

DANKE an das Nilpferd für die Überarbeitung des Caches!

Bilder

Einstieg-Schafsteig
Einstieg-Schafsteig
Ausblick
Ausblick
Spoiler
Spoiler
Abzweig vom Weg
Abzweig vom Weg

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Wettersteingebiet einschließlich Latschengürtel bei Mittenwald (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Großwildjagd    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

  Neue Koordinaten:  N 47° 26.609' E 011° 01.249', verlegt um 624 Meter

gefunden Empfohlen 09. Juli 2008 Joez2 hat den Geocache gefunden

Wow, da habe ich doch tatsächlich zufällig einen FTF gemacht. Und dann auch noch soweit oben. Der Aufstieg war tatsächlich nicht ohne. Der Schafsteig kostet an einigen Stellen viel Überwindung. Auch die Gemsen wundern sich hier sehr, wenn Menschen zwischen den Felsen auftauchen. Belohnt wird man mit einem tollen Blick auf die Alpspitze und das Höllental. Den Versuch, den großen Waxenstein noch mitzunehmen, habe ich dann auch aus zeitlichen Gründen auf einem Joch abgebrochen. Der Cache war eigentlich schnell gefunden.

Vielen Dank für diesen Cache.
Joez2

In: Coin
Out: TB

  Ursprüngliche Koordinaten:  N 47° 26.434' E 011° 00.823'