Wegpunkt-Suche: 
 
TAKL-05-Schöpfl

 Kurze, aber steile Wanderung zu einer alten Klause und einem Museum. Forststraße

von Gavriel     Österreich > Ostösterreich > Wiener Umland/Südteil

N 48° 05.038' E 015° 56.701' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 06. Juli 2008
 Gelistet seit: 06. Juli 2008
 Letzte Änderung: 22. April 2013
 Listing: https://opencaching.de/OC6022
Auch gelistet auf: geocaching.com 

10 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
186 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

In früheren Zeiten wurden Bäche und Flüsse häufig zur Holzbringung genutzt. Da die wenigsten Gewässer dafür genügend Wasser führen, wurden sogenannte Klausen angelegt. Mit Hilfe von Dämmen wurden Bäche zu Weihern und kleinen Seen aufgestaut. Das aufgestapelte Holz wurde nach dem Anschlagen einer Klause mit dem Wasser flussabwärts geschwemmt. Das Wort Klause kommt aus dem Lateinischen (claudere = schließen).

Im Gebiet von Klausen-Leopoldsdorf kann man die Reste von 13 Vorklausen und einer Hauptklause finden. Das Holz wurde mit diesem System bis zum Jahr 1939 bis nach Baden geschwemmt.

Dieser Cache ist Teil einer Serie zu dem Thema. Zum Abschluss wird es einen Bonus-Cache geben. Notiere Dir die Angaben auf den Logbüchern!

Die Schöpfl-Klause war nach Hochwässern stark beschädigt, mittlerweile ist sie wieder restauriert. Dadurch gibt es auch wieder die Möglichkeit, zum Weg auf der rechten Bachseite zu gelangen, der sich als Rückweg anbietet (allerdings liegen dort viele Bäume, für Kinderwägen ist das nichts). Nach der Reparatur sollte auch ein alter Weg durch den Urwald zur Riesenbachklause wieder geöffnet werden, leider scheint das nur ein geführtes Angebot für Schulklassen zu sein. Weder hier noch bei der Riesenbachklause finden sich Hinweise auf diesen Weg. Weil beim Museum auch ein Büro ist, befindet sich der Cache etwas weiter weg.

An den Headerkoordinaten sollte man vor der Türe des Museums stehen. Das Museum hat von April bis Oktober am jeweils 1. und 3. Sonntag im Monat von 14-16 Uhr geöffnet. Eintritt 3 Euro (Kinder frei). Zähle die Bretter der „Brücke“, die zum Eingang führt und nimm die Zahl als P.
N1= 5,038, E1=56,701
N2= N1 – (4*P)/1000 und E2 = E1 + (3*P+11)/1000

Bis auf den letzten Meter ist der Cache auf einem Weg zu erreichen, es ist nicht nötig, sich in die Büsche zu schlagen. Das Versteck ist wieder ein „Klassiker“. Ob man durchs Wasser muss oder nicht, hängt von der Wegwahl ab.

Der Cache ist eine kleine lock-lock-Box (0,34 l) mit Log-Streifen, Stift und ein paar kleinen Tradingitems. Geocoins und normalgroße Travelbugs haben auch Platz.
Bitte wieder gut verstecken.
Viel Spaß!

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

nz Shff rvarf fgnggyvpura Onhzf nhs qre naqrera Frvgr. hagre rvarz Fgrva

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Schöpflklause
Schöpflklause
Spoiler
Spoiler
Rückhaltebecken
Rückhaltebecken

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für TAKL-05-Schöpfl    gefunden 10x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 27. Dezember 2015 AnnaMoritz hat den Geocache gefunden

Am Weg zu einem Termin war dieser kurze Spaziergang fast am Weg. Ins Wasser gefallen bin ich trotz glitschiger Steine auch nicht, passt. Danke fürs Herführen, die anderen TAKLs werden wir wohl auch noch irgendwann besuchen, wenn nicht gerade Rindsschnitzelalarm ist. Die Logrolle lässt sich trotz Feuchte mit Kugelschreiber noch gut beschreiben. TFTC

gefunden 16. Mai 2015 Hynz hat den Geocache gefunden

Nach dem der Thalhofergrat-Multi schneller als erwartet absoliviert war bin ich mit dem Motorrad noch eine ausgedehnte Runde gefahrten wobei mir dieser Multi noch vor die Reifen gekommen ist. Bei der Hauptstrasse geparkt und den Spaziergang die Forststrasse entlang zum Museum genossen. Das war nicht nur ueberraschender Weise offen sondern der "Waechster" hat mir knapp vor dem Schliessen noch eine echt gute und interessante Fuehrung und Erklaerung zu der Anlafge gegeben. Dann den Versteckplatz errechnet und rasch und ohne nassen Fuesse erreicht und auf Anhieb die Dose entdeckt. Die Logstreifen sind eher feucht aber OK. Thanx, no trade.

gefunden 09. September 2012 Geowuff hat den Geocache gefunden

Erledigt, sehr schönes Versteck und netter Start zur Schöpflhütte, die Geowuffs sagen danke

gefunden 07. Januar 2011 sterau hat den Geocache gefunden

THX, Sterau

gefunden 07. August 2009 Wesi 122 hat den Geocache gefunden

Zusammen mit Iris gefunden.
TFTC Iris und Wesi