Wegpunkt-Suche: 
 
Der Gipskrieg

von MplusH     Deutschland > Niedersachsen > Osterode am Harz

N 51° 44.608' E 010° 13.234' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 06. Juli 2008
 Gelistet seit: 07. Juli 2008
 Letzte Änderung: 31. März 2016
 Listing: https://opencaching.de/OC6033
Auch gelistet auf: geocaching.com 

1 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Wartungslogs
1 Beobachter
0 Ignorierer
473 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

„Erzähl' mir nichts vom Gipskrieg" soll laut Wikipedia ein Sprichwort sein, das darauf hindeutet, dass Gips so häufig in der Natur vorkommt, dass nie jemand auf die Idee kam, einen Krieg um diesen Rohstoff zu führen.

Nun, bei Osterode gibt es tatsächlich eine ganze Menge davon. So viel, dass es von den örtlichen Gipswerken abgebaut und weiterverarbeitet wird. Um den Gips wird hier zwar kein Krieg geführt, wohl aber um die Plätze an denen man einen Cache unterbringen kann, der der deutschen Auslegung der 0.1mi-Regel von geocaching.com genügt.

Bei den angegebenen Koordinaten findet sich nicht nur die Zufahrt zum Gipswerk und eine Parkmöglichkeit, sondern auch der Zugang zu einem Freizeitareal von Osterode-Lasfelde, zu dem auch eine gemütliche „Grillhütte ohne Grill" gehört. Hier könnt Ihr Euch nach erfolgter Cache-Bergung ausruhen. Aber bitte keinesfalls das Gelände „benutzen", denn das ist nur mit Genehmigung des Ortsrats erlaubt.

Zunächst aber müsst Ihr herausfinden, was Gips chemisch eigentlich ist. Geschickte Bastler können das sicher vor Ort erledigen, alle anderen dürfen auch vorher googeln.

Aus wie vielen Atomen besteht ein Anhydritmolekül?

Den Cache findet Ihr dann von der Hütte aus in 243 Grad und 55m*Atomanzahl.

Allerdings ist die Gipsdose inzwischen laut Log vom 31.7.2015 um 35m nach Nordwesten gewandert.Ob's stimmt habe ich nicht überprüft.

Da der Empfang am Cache manchmal etwas ungenau sein kann, gibt es neben allgemeinen Impressionen der Umgebung auch Bilder, die als Spoiler dienen können.

Der Cache sollte nicht angegangen werden zu Zeiten, zu denen ordentliche Menschen arbeiten! 100t-LKW haben immer Vorfahrt! Um zum Cache zu gelangen, müssen keine Zäune überwunden werden. Dennoch beachtet bitte, dass wir hier ganz in der Nähe zu aktiven Steinbrüchen sind, die zwar zu genaueren Erkundungen einladen, aber nicht ungefährlich sind (Steinschlag, abbrechende Steilkanten, regelmäßige Sprengungen). Das Gelände ist nur unzureichend gesichert. Wenn man abseits der Straßen herumstreift, kann es leicht passieren, plötzlich mitten im Steinbruch zu stehen, ohne vorher Zäune, Tore, Schranken oder Warnschilder gesehen zu haben. Also nochmal: Suche nur abends und am Wochenende, wenn in den Steinbrüchen und Gipswerken nichts los ist.

 

Manche Caches sehen nur selten die Sonne ...

 

Bilder

Manche Caches sehen nur selten die Sonne ...
Manche Caches sehen nur selten die Sonne ...

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Der Gipskrieg    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 2x

kann gesucht werden 27. März 2016 MplusH hat den Geocache gewartet

Stimmt, dass der Hinweis eines Finders, dass der Cache etwas gewandert sei, hier nicht nachgetragen wurde. Habe ich aber bislang nicht überprüfen können, daher habe ich keine KO geändert, sondern nur den Hinweis hinzugefügt.

OC only (gabe es das überhaupt schon, als ich die Cachebeschreibung gemacht habe?) habe ich korrigiert.

Bzgl. der Zweideutigkeit der Aufgabenstellung hat dogesu den eigentlichen Witz dieses Caches nicht verstanden. Es ist egal, ob man mit Gips oder Anhydrit rechnet, man wird immer fündig ...

OC-Team momentan nicht verfügbar Die Cachebeschreibung ist veraltet. 27. März 2016 dogesu hat den Geocache deaktiviert

Die Beschreibung auf geocaching.com (GC1DG0F) weicht von dieser hier ab: Gips/Anhydrit haben eine unterschiedliche Anzahl von Atomen, deshalb stimmt die Entfernung der Peilung nicht überein. Außerdem fehtl die Angabe, dass der Cache um 35 m gewander ist. Das OC-only-Attribut ist falsch gesetzt-

Die Nutzungsbedingungen von opencaching.de enthalten unter anderem diesen Punkt:

Ist der Geocache auch auf anderen Webseiten veröffentlicht, so muss die Beschreibung immer auf allen Webseiten aktuell und vollständig gehalten werden. Aktualisierungen der Beschreibung müssen zeitnah auch auf den anderen Plattformen vorgenommen werden.

Der Owner sollte hier dringend das Listing dem aktuellen Stand anpassen, so dass sein Cache auch hier wieder gefunden werden kann; bis dahin setze ich den Status auf "Momentan nicht verfügbar". Sollte innerhalb eines Monats (d.h. bis zum 27. April 2016) keine Rückmeldung erfolgen, werde ich den Cache archivieren

Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

dogesu (OC-Support)

gefunden 14. Mai 2011 lobbo hat den Geocache gefunden

Hab ihn  :P
Mannomann, der hat mich Nerven gekostet  XO  XO  XO
Erst falsch gepeilt und dann an den richtigen Final-Koords 'nen Wolf gesucht, aber letztendlich doch gefunden. Aufgrund der falschen Koordinaten bin ich hier ganz schön rumgeklettert, was gar nicht sein musste. Letztendlich mehrfach die schöne Aussicht genossen...
DfdC und

Gruß aus Seesen