Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Münchhausens Grab

 Münchhausens Grab

von Olle+Oller     Deutschland > Thüringen > Sömmerda

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 09.754' E 010° 59.628' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:10 h   Strecke: 0.2 km
 Versteckt am: 23. Juli 2008
 Gelistet seit: 23. Juli 2008
 Letzte Änderung: 19. August 2017
 Listing: https://opencaching.de/OC61FB
Auch gelistet auf: geocaching.com 

11 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Wartungslogs
3 Beobachter
0 Ignorierer
207 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Erbbegräbnisstätte der Freiherren von Münchhausen

Ja es sind die Münchhausens der sogenannten schwarzen Linie, zu denen auch der sogenannte Lügenbaron, Karl Friedrich Hieronymus Freiherr von Münchhausen, zählt. Dieser liegt aber hier nicht begraben, ungelogen.
Die von Münchhausens spielten in der Geschichte Straußfurt eine große und vor allem löbliche Rolle. Folgendes ist überliefert:
Herr Freiherr Gerlach Heino von Münchhausen
gelangte durch Heirat der Tochter des Ernst Friedemann von Selmnitz Catharina Sophia (1704) und nach dem Tod der Schwiegereltern zu umfangreichem Besitz in Straußfurt. Besagte Catharina Sophie errichtete 1724 in Straußfurt ein Waisenhaus für 8 Kinder.
Herr Freiherr Gerlach Adolph von Münchhausen (1688-1770), Sohn Heinos, Vetter des Lügenbarons
lies 1726, 1727 und 1728 je 50 Taler unter den Armen verteilen, unterstützte 1733 die Gemeinde bei der Reparatur der Turm- und Kirchenmauer mit Baumaterialien und Geld
1734, 1735 und 1737 belehnte Friedrich August, König von Polen, Herzog von Sachsen, Catharina Sophia und deren Sohn mit den Straußfurter Gütern.
1747 wurde mit Unterstützung (200 Taler) des mittlerweile Geheimrates von Münchhausen das hölzerne Tonnengewölbe der Kirche erneuert
1748 gründete Gerlach Adolph von Münchhausen die Universität Göttingen.
sein Tod 1770 wurde sogar in der Leipziger Volkszeitung als Verlust besonders der Notleidenden beklagt.
1791 übernahm Herr Georg von Münchhausen das Rittergut in Straußfurt. Er verstarb 1801 und wurde hier in Straußfurt begraben.
Eugen Ernst Friedrich Ferdinand von Münchhausen zog 1803 wegen Heirat nach Straußfurt. Er wurde 1816 zum provisorischen und 1818 ohne besondere Prüfung zum Landrat des Kreises Weißensee ernannt. Sein Sohn Karl von Münchhausen löste ihn 1840 als Landrat ab. Ernst Friedrich verstarb 1854.
Freiherr Georg Carl und Assesor von Münchhausen übte 1861 die Polizeigewalt auf dem Rittergut aus. Er starb 1872 in Erfurt und wurde ebenfalls in das Erbbaubegräbnis begraben. Sein Tod hatte ein vierwöchiges Trauergeläut zu Folge. In seinem Testament verfügte er 540 RM für eine neue Orgel in der Kirche, die 1777 eingebaut wurde. Die Erben des Ritter-gutes, Herr Freiherr Ferdinand von Münchhausen, jüngster Sohn des Eugen Ernst Friedrich Ferdinand von Münchhausen und Freiherr Ernst von Münchhausen, sein Neffe, legten noch 3000 RM drauf.
1878 wurde die Erbbegräbnisstätte vergrößert und verschönert.
In die Erbbegräbnisstätte wurden weiterhin beigesetzt:
1882 - Freiherr Ferdinand von Münchhausen, Kirchen- und Schulpatron, Oberpräsident von Pommern, Domherr und Schlosshauptmann zu Merseburg
1884 – Freiherr Rampert von Münchhausen, Mitbesitzer des Rittergutes und Hauptmann im Großen Generalstab zu Straßburg
1893 – Freiherr Statius von Münchhausen, Mitbesitzer des Rittergutes
Baron Ernst von Münchhausen stiftete eine Kleinkinder-Bewahranstalt, die 1890 eröffnet wurde. 1895 ließ er eine Kirchenheizung einbauen.
1910 wurde das Rittergut für 2 Mio. RM verkauft und das Vermögen auf die Waisenhausstiftung übertragen.
Zu sehen ist das Wappen der Münchhausens

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Vyfr orjnpug qra Fpungm

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Münchhausens Grab    gefunden 11x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 2x

OC-Team archiviert 18. August 2017 mic@ hat den Geocache archiviert

Wie zuvor angekündigt erfolgt hier nun die Archivierung. Sollten sich später neue Aspekte ergeben, so kann dieses Listing durch den Owner selbstständig über ein "kann gesucht werden"-Log reaktiviert werden.
Falls Hilfestellung gewünscht ist, dann einfach mich oder das Team kontaktieren.

mic@ (OC-Support)

OC-Team momentan nicht verfügbar Die Cachebeschreibung ist veraltet. 18. Juli 2017 mic@ hat den Geocache deaktiviert

Die Nutzungsbedingungen von opencaching.de enthalten unter anderem diesen Punkt:

Ist der Geocache auch auf anderen Webseiten veröffentlicht, so muss die Beschreibung immer auf allen Webseiten aktuell und vollständig gehalten werden. Aktualisierungen der Beschreibung müssen zeitnah auch auf den anderen Plattformen vorgenommen werden.

Hier stimmt leider das Listing nicht mit geocaching.com (GC1EFAK) überein, denn hier ist es ein Tradi und auf der anderen Plattform ein Multi. Der Owner sollte hier dringend das Listing aktualisieren, bis dahin setze ich den Status auf "Momentan nicht verfügbar". Sollte innerhalb eines Monats (18.08.2017) keine Rückmeldung erfolgen, werde ich den Cache archivieren.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

mic@ (OC-Support)

zuletzt geändert am 19. August 2017

gefunden 31. Januar 2015 Slow hat den Geocache gefunden

Wenn wir schon mal in der Gegend sind, warum nicht mal Münchhausens Grab besuchen.
Also zu nächst ein Ründchen gedreht die Lage ungefähr gepeilt. Danach noch ein Wert nach gebessert.
Und aufging es zur nächsten Runde wo wir fündig worden.
Vielen Dank fürs Herführen echt interessant der Ort.

gefunden 15. November 2009 Pummelfee hat den Geocache gefunden

echt gut gefunden das ist ein super schöner ort

pummelfee

gefunden 03. November 2009 Bienenvater hat den Geocache gefunden

Schnell gefunden. Die Leute vom "Laubzusammenrechen" Kommando hatten stets ein Auge auf Fremde.