Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Das Erbe des Johann von Eggendorf

 Schloss- & Ortbesichtigung

von wandersmann_OOE     Österreich > Westösterreich > Linz-Wels

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 48° 07.860' E 014° 08.750' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 2:00 h   Strecke: 3.0 km
 Versteckt am: 01. August 2008
 Gelistet seit: 25. Juli 2008
 Letzte Änderung: 13. Juni 2011
 Listing: https://opencaching.de/OC6231
Auch gelistet auf: geocaching.com 

3 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
4 Beobachter
0 Ignorierer
243 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich

Beschreibung   

Schloss- & Ortwanderung

Parken kannst du direkt bei den Header-Koordinaten
Zeitbedarf: mehr als 1 Stunde

Gesamtwegstrecke Hin- & Retour ca. 3km (zu Fuß empfohlen)



Die Ortschaft bzw. deren Schloss wurde urkundlich erstmals im Jahr 1224 erwähnt.
Das Schloss in seiner heutigen Form und Gestallt wurde 1580 durch Florian Ostermayer errichtet.
Ursprünglich standen drei Schlösser auf dem heutigen Gemeindegebiet (Schloss Eggendorf, Schloss Hueb und
Schloss Weitersdorf).
Letzteres wurde 1673 durch Abt Erenbert Schrevogel in eine Taverne umgewandelt, die noch heute als
"Gasthaus zur Tarverne" geführt wird und auf jeden Fall einen Besuch wert ist. (zünftige Jause & Orginal-Holzbretter-Kegelbahn)




Im Jahr 1361 verstarb der Geistliche Johann von Eggendorf
und somit der Letzte seines Adelsgeschlechtes ...

… Sagen und Mythen ranken sich um das Ableben des Geistlichen.
In der Geschichte die noch heute unter den älteren „Eggendorfern“ erzählt wird, ist von
einem Diamanten und einem Schatz die Rede, die der Geistliche kurz vor seinem Ableben,
vor der damals gierigen und korrupten Kirche in Sicherheit bringen ließ.
Einzig der damalige Hofdiener Sebastian Pichler soll vom Nachlass des Johann von Eggendorf
gewusst haben, denn er soll es gewesen sein, der den Schatz im Auftrag seines Herrn wegbrachte und irgendwo fern ab versteckte.

Bis heute ist es keinem gelungen, den Schatz zu finden, jedoch erzählt man sich, das der Diener Sebastian
an seinem Sterbebett zu seinem Sohn noch folgendes sagte :


"Der Adler, der Adler, welch königliches Tier,
er wacht über viele, sollst mit der Suche beginnen hier !"


Noch in der selben Minute soll Sebastian entschlafen sein.
So wird es vermutlich immer ein Rätsel bleiben, ob in den Mythen und Sagen rund um
Johann von Eggendorf ein Funken Wahrheit steckt.




Viel Spaß, und Happy-Hunting wünscht euch wandersmann_OOE

Es ist nicht notwendig Privatgrundstücke zu betreten bzw. irgendwo hinauf zu klettern !
Bitte lege alle Hinweise wieder genau so in ihr Versteck wie du sie vorgefunden hast !

Erstinhalt des Caches:

Logbuch,Bleistift,Spitzer,
Beta-Tester-Diplom, Erstfinder-Urkunde
Diamanten und andere Kostbarkeiten


Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Fpuevggr = Zrgre
yvaxr Fghaq vfg arha, erpugr Fghaq vfg qerv

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Das Erbe des Johann von Eggendorf    gefunden 3x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

Hinweis 17. April 2009 wandersmann_OOE hat eine Bemerkung geschrieben

Ja was soll ich sagen ????
Es hat eine ganze Weile gedauert, aber jetzt kann das Erbe wieder gesucht werden Wink

Es wurde der Streckenverlauf teilweise verändert, einige Stationen aufgelassen, dafür kamen aber andere Stationen
neu dazu.

Und das beste an der Sache:

Es wurde noch ein bisschen kniffliger ! Tongue out Innocent Tongue out

Daher auch die Diff-Aufwertung auf 4,5


Natürlich helfe ich auch weiterhin wieder gerne weiter, wenn´s einen kleinen Hinweis benötigt. Sealed


Um zukünftig wieder Schäden an den Objekten zu verhindern sei allen noch mal gesagt:

Es müssen weder Privatgrundstücke betreten, noch irgendwelche Objekte bestiegen werden !
Also bitte achtet darauf.


Ich wünsche euch noch viel Spaß bei der Suche.Wink

gefunden Empfohlen 31. August 2008 yeolino hat den Geocache gefunden

Wieder einmal ein Cache der Extraklasse vom Wandersmann. Leider hatten wir gestern bei einer Station keine Möglichkeit viel zu Suchen weil uns der Besitzer argwöhnte.

Der Owner gab uns heute den entscheidenden Tipp und somit waren auch die Diamanten schnell geborgen.


TFTC

gefunden Empfohlen 18. August 2008 npg hat den Geocache gefunden

Once upon on a black friday: Oh, der klingt lustig und interessant - könnt ich ja mal hinschaun. Gefährt nahe der Koords abgestellt.Ah, da das gesuchte Objekt..nähere mich, erste Inspektion einmal rundum - bemerke Dame in Blau, welche mich mustert. Fotoapparat gezückt... Blau geht gen Friedhof- nicht ohne immer wieder zu mir herzublicken. Gut, mal aus dem Blickfeld wandern hinter die Kirche. Oh, Blau nicht mehr zu sehen.. also schnell wieder zum... Blau erscheint wieder - geht an mir vorbei. Grüße höflich. Blau - Stiege runter. Gut,weswegen bin ich hier? Leichter Regen setzt ein...bemerke Dame in Beige- welche meinen Blick bemerkt und sich mit ihrem Spritzkrug beschäftigt. Ja, Pflanzen brauchen Liebe . Kurzer Schritt aus Blickwinkel hintern Adler ... Spritzkrug wandert ebenfalls ...Blau erscheint und spricht mit Beige. Beide wandern gen Friedhof - npg mal zu den Spielgeräten. Damen verweilen in Sichtweite.... hmm...mein Auto sollt schnell weg, bevor eine die Nummer aufschreibt . Mal 'ne Runde gedreht...ob sie weg sind? ..Polizei kommt grad von dorten- äh, i glaub i foa hoam . On a sunny sunday: Spezialagentin 123-maus (oder wars suam-321???) bietet ihre Erfahrung in Ablenkungsmethodik an . Pech- weder Blau noch Beige da für ein Damenkränzchen . War auch fast keine Chance für die Damen- zu schnell war das Agententeam fündig und von dannen geschlichen. Hurtig gins voran - einmal kurzer Hackler... aber dann doch da wos sein sollte. Ui....eine Textaufgabe - tja, die hatte es in sich. Zu genau und zu logisch gedacht- schon wars falsch ...Hmm, das kann nicht stimmen... Später mal den Fall angenommen das Cacher generell halbblind sind und Zeit keine Bedeutung hat . Ppetes Nachbar wurde durch Agentin Mausens Worte:'Oh, ob diese tolle Arbeit heutzutage noch jemand würdigen kann...' veranlasst in seinen entlegensten Heimbereich zurückzuweichen . Trotzdem sträubte sich dieser Patient gewaltig ... Bei Variablierung schon mal zu verdächtig Location gelangt... Tja, wir waren wohl Schuldner, und wurden verwiesen . Nach Halbblindentheorie wieder zu verdächtig Ort gelangt.... 50m davor - Bewohner macht sichs dort gemütlich..... Heimreise. Manic monday: Unerwartet bietet sich Zeit zum Suchen - also Agententeam auf zum Patienten.Keine Bewohner- aber Patient zeigt sich äußerst widerspenstig! Da soll ein Arzt nicht verzweifeln . Kurze mentale Wanderpause ...neue Kräfte machen sich breit- ha!,da ist ja das gesuchte! So konnten auch wir des Erbes Johanns von eggendorf ansichtig werden! in: TB thx npg - tolle Ideen, toll gemacht - danke Wandersmann

gefunden 04. August 2008 howc hat den Geocache gefunden

letztens auf GC.com gefunden

Empfehlenswert für Leute die auf tricky kleine Verstecke stehen!!!