Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Drive-In-Geocache
Das Schäferkreuz

 Neunter Cache einer Sagenserie in Soltau und Umgebung

von Oschn     Deutschland > Niedersachsen > Soltau-Fallingbostel

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 52° 58.420' E 009° 51.050' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:10 h 
 Versteckt am: 01. August 2008
 Gelistet seit: 31. Juli 2008
 Letzte Änderung: 14. Mai 2012
 Listing: https://opencaching.de/OC62EE
Auch gelistet auf: geocaching.com 

21 gefunden
2 nicht gefunden
1 Hinweis
2 Beobachter
0 Ignorierer
248 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Glaube, Spuk und Gestalten:
Ein Sagenkranz der Lüneburger Heide

Sagen sind Blutadern der Heimat. Aus uralten Wachholdergründen steigen sie geistergleich empor und nachtwandeln am Berg, Stein und See, über Heide, Bruch und Moor. Heimatsage, wie gleichst Du einem verborgenen Schatz im Acker! (Karl Baurichter)

Das Schäferkreuz
Hinter den letzten Häusern der Celler Straße lag früher ein kleines Wäldchen, an dessen Ostseite sich das bescheidene Schäferkreuz erhob. Das Wäldchen musste schon vor vielen Jahren einem Teppichladen weichen, aber das Kreuz steht noch immer an dieser Stelle. Viele Wanderer haben es aufgesucht und die Inschrift gelesen: „Hier wurde ein Hirt von seiner Herd erschlagen, so trafen deinetwegen Jesum Todesqualen“. Vor Jahrhunderten, so erzählt die Sage, weidete hier ein Tetendorfer Schäfer seine Herde. In der warmen Mittagssonne schlief der alte Mann auf einem Stein sitzend ein, wobei er mit dem Kopf nickte. Der Schafbock fasste das Nicken als Kampfansage auf und stieß den Alten zu Tode. Der Bauer von Hilmers-Hof in Tetendorf setzte seinem Schäfer zum Andenken das Kreuz. Der Volksmund berichtet, dass der jeweilige Besitzer des Hofes das Kreuz erhalten muss, damit sein Anwesen nicht von einem Viehsterben heimgesucht werden soll. So hat das Schäferkreuz die Jahrhunderte überdauert.

Ein einfacher Traditional.
Wenn Du mit dem Auto unterwegs bist, kannst Du fast neben dem Kreuz anhalten oder - besser - auf dem Parkplatz des Teppichladens.

Viel Vergnügen!

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Das Schäferkreuz    gefunden 21x nicht gefunden 2x Hinweis 1x

gefunden 11. Dezember 2011 Die drei Trolle hat den Geocache gefunden

Echt toll gemacht!Gute Idee.

gefunden 15. Oktober 2011 steinhügel hat den Geocache gefunden

Da wir spontan kurz auf Soltau fuhren, haben wir dieses Döslein genauso spontan gesucht und gefunden. Danke für´s zeigen.

DfdC
Team Steinhügel

gefunden 18. September 2011 SaFran94 hat den Geocache gefunden

# 1690 / 11:20 Uhr
Am Schäferkreuz begann unsere heutige Cachetour durch Soltau. Wir finden es immer gut, wenn es zu einem Cache auch eine Geschichte oder wie in diesem Fall eine Sage gibt. Drum hat uns dieser kleine 1 / 1 ½ auch gut gefallen.
T4TC


HINWEIS: DAS LOGBUCH IST VOLL!

gefunden 18. August 2011 chorfrau hat den Geocache gefunden

Am 11. 8. geloggt, allerdings erst im 2. Anlauf. Die Dose ist ganz schön pfiffig!

Chorfrau

gefunden 26. Juli 2011 EltonSFA hat den Geocache gefunden

2011/05/21 21.10 Uhr

Als wir uns dem Cache näherten sagte meine Freundin "Es hat gepiept", ich fragte dann ob Ihre Nachtschleife (Feuerwehr) dran wäre, sie sagte ja. Aber sie meinte, in diesem Fall, den Annäherungsalarm meines Garmin. Kurz nach dem wir den Cache in den Händen hielten löste ihr Funkmeldeempfänger aus, ich habe das Logbuch wieder verpackt und sie sagte,"Log ruhig, die Zeit haben wir nun auch noch!" Also das Logbuch wieder ausgepackt und wir haben uns eingetragen. Danach gings zum Feuerwehrhaus.

DFDC sagen
EltonSFA und Freundin