Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache
Muldental-Parthisanen-Versteck

 Alle fahren wenige hundert meter dran vorbei und wenige wissen es :-)

von Pumuckel&Kuno     Deutschland > Sachsen > Muldentalkreis

N 51° 13.019' E 012° 36.184' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: groß
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 1:10 h   Strecke: 1.0 km
 Versteckt am: 08. Juli 2008
 Gelistet seit: 31. August 2008
 Letzte Änderung: 03. Oktober 2017
 Listing: https://opencaching.de/OC663D
Auch gelistet auf: geocaching.com 

11 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
1 Ignorierer
344 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf
4 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Werkzeug
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

De Diddlkoordinate weest eefach nur offn geografischen Middelbungt vom Landkreis Leipzsch (der ist zwar 5 x so groß wie Leipzsch, wurde aber trotzdem nach ner Stadt benannt, die außerhalb des Landkreises lieschd).
Seit der Bürgerbefragung in Otterwisch (da ham sich nu 92 % forde Eingemeendung nach Grimme entschieden) liegt dieser Middelbungt also demnächst im Grimmaer Stadtgebiet. Daher ham de Bardisanen Grimma nu noch emal zur Hauptstadt erklärt.

Ä Schdigge weidor is gut versteckt de geheime Gommandozäntrale dor Muldendal-Bardisanen. Und zwar so gut, dass e ganses Jahr lang kee Mensch die Bardisanen entdecken gonnte. Desdorwäschn hat Subcommandante Marcos demokratisch entschieden, de Einreisebestimmungen ä bissl ze loggern. Sin jetz keene weitn Fußmärsche zu entläschnen Kontrollpbosten mehr neetsch.

Offm STADTBLANSCHBOILR geht ä Feil vom südlichsten Bungt Grimmas zum erschdn bardisahnischen Grenzbostn. Gugge links vom Schlaachbohm annen ausgediendn Geländerfosdn. Un lass Dich nich erwischn.

Der Cache hat eschndlich 400 000 Liter, da gibs ja nu keene Diedn dorfor. Desdorwächn hammer norma en 10-Liter- Cachebehälter wechn dr Feichte. Zur Bergung dessen nimm als Gehilfen en gut dressierten Affen mit oder verwende mei bereitgeleschdes Hilfsmiddl glei undn ohme hinterm hölzernen Eingangstor. Im Sommer is das das mitten in ä Brennesselwald, also kurze Hosen anziehn. Und wennsde Beinwell von Brennesseln unterscheiden kannst, erleichtert das die Oriendierung. Nimm ä bissl Licht mit, sin ja kaum Fenster drinne! Wer ä bissl ungelenksch is, könnte sich beim Einstieg (Bretter ofm Gartentor) drecksch machen.

S2 "Einlaßkontrolle" ist leider auch mehrfach weg gekommen, daher gibt es dort nun auch einen Ersatzhinweis. Er ist versteckt neben der untersten Stufe, direkt unterhalb des "betonierten Loches".

Wegpunkte:

dor erschde gondrollbosdn:... .182/ ... .774 .. .632 / ... .794 

undorn Breddorn: ... .632/ ... .782 

Final: lingsnum, ohme hindor dor diere

Bilder

GUCK-Spoiler
GUCK-Spoiler
STADTBLANSCHBOILR
STADTBLANSCHBOILR

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Partheaue (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Muldental-Parthisanen-Versteck    gefunden 11x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden Empfohlen 22. Dezember 2016, 23:44 Valar.Morghulis hat den Geocache gefunden

Im Hochsommor hadsch misch schonmal drangemachd, dä geheeme Gommandozändrale dor Muldendaler Bardisanen zu suchn. Am erschd'n Gondrollbosd'n ham se da wohl grade ne Fufz'n gemachd, und ich gonnde im Grabbelgang de Goordinaden von dor Drebbe ergaddorn.Dorde habsch nadirlisch och de Dose erschbähd,aber im Brennnesselwald sin mor de Bardisanen endwüschd.Scheener Misd...Da habsch ersdemal in Rügzuch angedred'n.
Heude ham mor de zweede Angriffswälle zusam'm mid Ulli_McEvil & Phoenix-Feder gefahr'n. Un gugge da, ham mor doch ganz fix n Eengang zur gehheeme Gommandozändrale erspääd. Drinne war'n wor ganz scheen überrraschd,was hier so alles im Walde vorschdeggt is.Eschd guule Logäsch'n.
Bloß de Bardisanen ham'er wieder nüsch gesääh'n. Ham sisch wahrscheinlisch rechdzeitsch vordriggd. Na da ham mor uns hald in Subgommandande Margos gehheemes Gommandandenbuch neingedraach'n.
Scheen Dang dafür.Och, wenn de Bardisanen weg war'n, hads mäschdsch Spaß gemachd und dor Gleensde wollde gleisch zum näschsd'n Bungor, had wohl Lunde geroch'n.

Valar.Morghulis
22. Dezembor 2016 # 389

Bilder für diesen Logeintrag:
Tür uffTür uff


zuletzt geändert am 23. Dezember 2016

gefunden 10. September 2016 THEO_GB hat den Geocache gefunden

Die Zeit war reif für einen Besuch beim 'Muldental-Parthisanen-Versteck'.

Zusammen mit Toska15, dem Nachwuchscacher und kwc_hero ging es heute auf Suche nach diesem Cache. Die Sonne strahlte und wir waren über den Schatten im Wald sehr froh. Die ersten zwei Hinweise waren schnell gefunden. Nur mit dem Hinweis auf Stage 3 taten wir uns schwer. Gesucht haben wir fleißig, aber nichts an Stellen passend zur Beschreibung gefunden. Also fragte kwc_hero bei einem Telefonjoker nach. Mit dem Hinweis suchten wir nochmal Stage 3. Es hat nichts geholfen, der Hinweis scheint weg zu sein. Also nochmal den Telefonjoker angerufen und einen Tipp für das Final eingeholt. Wieder mussten wir trotz begrenztem Suchgebiet länger suchen, den der Eingang versteckte sich im Pflanzenurwald sehr gut. Endlich sah kwc_hero den Eingang und ab da war es sehr einfach. In Ruhe schauten wir uns um und dann entdeckten wir das Final. Jetzt haben wir uns alle erfolgreich im Logbuch verewigt.

Vielen Dank an Kuno für diesen Cache und an meine Begleiter für den unterhaltsamen Nachmittag.

gefunden 18. Juli 2014 Eulenstein hat den Geocache gefunden

Party - Sahne? ... Ach nee, Partisanen soll'n sich hier versteckt haben. (Wenn doch der Owner mal ordentlich deutsch schreiben würde!) Klingt nicht ganz ungefährlich. Also bin ich mit 4Verrückten los - vielleicht ist Abschreckung 'ne gute Verteidigung (Sorry liebe Mitcacher, aber den Namen habt Ihr Euch selbst gegeben ). Die Stationen wurden alle gut gefunden und nach kleiner Kräuterkunde auch das...gigantische...Final. Das hätte ich dort wirklich nicht erwartet.
Ob sich die Partisanen im Anblick unserer Truppe noch gründlicher versteckt hatten oder schon lange über alle Berge sind, konnten wir nicht feststellen. Jedenfalls war es am Ende doch ECHT SAHNE!
Und die Party? Nun, wenn man sich mit dem Schreiben der Einladungen etwas zurücknimmt, sollte der Platz für eine kleine Fete reichen. Uns Fünfen war es jedenfalls nicht zu eng. Aber wir nehmen auch nicht sonderlich viel Platz in Anspruch.

 

... Ähm ... Hilfs...mittel... Danke lieber Kuno. Bei mir geht's ohne!

Recht vielen Dank für's Zeigen und Grüße an den Owner
Eulenstein

gefunden Empfohlen 17. April 2014 Max Muldental hat den Geocache gefunden

So, nu mussch erschdämah Meldung machnn.

De Ehnsadsbereedschafd der Drubbe häld sich arch in gränzn, un de Moral is im Geller.
De Gondrollboschdn blaudern munder die ihnn anverdraudn Geheemnisse aus, un de geheeme
Gomandozendrale bräsendierde sich mir fluchdardsch vorlassnn un erschendewie vollgomm ungedarnd.

Die Stationen, alle gut zu finden, das die Reise endet, wo sie endet, hatte ich mir schon fast gedacht.

Hätte nicht für möglich gehalten, das es da tatsächlich noch immer einen Weg hinein gibt, aber Kommandant Kuno wees es mal wieder besser.

Der Eingang war leider völlig ungetarnt, offensichtlich treiben sich hier auch noch andere Truppenteile rum, nicht nur die Parthisanen. Hab´s wieder bissl getarnt bei meiner Abreise.
Das bereitgestellte Hilfsmittel hab ich nicht entdeckt, hab aber auch ned wirklich danach gesucht, den schnell war klar, das meine etwas überdurchschnittliche Größe den Einsatz eines Hilfsmittels überflüssig macht.

Danke fürs herlocken, der Max

gefunden 07. September 2013 LiPSiA hat den Geocache gefunden

Nach nor gurzn Gnobelei un en noch gerzorn Geladsche durch de scheene hiessche Bodanig hamm mir hier in
dor Nähe in ä subor Vorschdegg ganz nach unsorm Geschmagg eene der gleen, wassordichdn Biggsn mid so ä
gohmischn Logbuch wo mar sich als Findor eindraachn gann, gefundn. Dor bis dado unbegannde Schdandord 
dor geheimn Gommando-Zendrahle dor Muldndahl-Bardhisanen gonnde weeschn dor vom Subgommandandn
Guno geloggordn Einreisebeschdimmungn un ma ohne den ganzn ieblichn, läsdchn Gladdoradadsch  um de
Middachszeid ruggzugg ormiddeld un das Vorschdegg mit Siechesgebrill un vor Schdolz fasd bladzndor Brusd 
in handumdrehn eingenommn wern.  De gansn offmibfschn, rebellschn Bardhisanen hammor vorscheichd
un hamms uns hier nach der ferchdorlichn Anschdrengung ersd ma mid ennor (eichns um unsorn glorreichn 
Siech zu feiorn) midgebrachdn Ganne Eisdee un bar Gegsn so richdch scheen gemiedlich gemachd.  Nur de
bleedn Miggn sinn im Großrudl iebor uns hergefalln, aber die Viechor hammor irchndwann gegonnd ignorierd. 

Achdung! Wenn jemand sein Hausdier vormissn dun sollde: das wurde von uns im hindorn Driddl offm 80or
Rohr danznd orschbähd! Hellbäschor Belz, geschädzde 120 mm lang, riesiche Glubschoochn, gerborlangor,
quastichor Schwanz un Gralln. Guggd ma bei euch daheeme im Gäfich nach, nich dass das Viech manchma
ausgbiggsd is und im Bardhisanenvorschdegg vorhungord.  Das drolliche Dier war vordammd schdur. Mir
hamms in de Handdasche schdobbn wolln, aber der widorschbensdiche  Belz wollde bardoud hier bleim. 

DFDC und viele Grüße von LIPSI Λ aus LE 
Station(en) i.O. / Cache i.O. / kein Tausch