Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Reiterlein

 Kleine Wanderung mit etwas Rechnerei

von pejo     Deutschland > Bayern > Nürnberger Land

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 31.450' E 011° 20.700' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 2:00 h   Strecke: 6 km
 Versteckt am: 07. Oktober 2008
 Gelistet seit: 16. Oktober 2008
 Letzte Änderung: 19. April 2016
 Listing: https://opencaching.de/OC6B3F
Auch gelistet auf: geocaching.com 

12 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Wartungslogs
3 Beobachter
0 Ignorierer
355 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Unser erster Cache ist benannt nach dem Speikerner Reiterlein, eine ziemlich alte Figur, die einen Reiter auf einem Pferd darstellt. Wenn ich mich recht entsinne, sollte das Reiterlein im Germanischen Nationalmuseum ausgestellt sein, Abt. Vor- und Frühgeschichte oder so.  Man weiß wohl nicht, ob es sich um ein Spielzeug, eine Kultfigur oder einfach Deko handelte. Wann wurde sie gefunden? Mit der Jahreszahl findet ihr die Startkoordinaten, die nur ca. einen Kilometer vom Fundort des Reiterleins entfernt liegen und an denen sich auch parken lässt, wenn ihr in der 8. Klasse gut aufgepasst habt (in ca. 1 km Entfernung hält aber auch ab und zu ein Zug):

N 49 31,A                 E 11 20,B

Jahreszahl = A + B + 650    =     B – A + 1794

Eure Lösung könnt ihr hier überprüfen:

http://www.geochecker.com/index.php?code=f54282573148305927fcdf56df789c6c&action=check&wp=47433147565043&name=5265697465726c65696e&language=German

(Die angegebenen Cache-Koordinaten dienen nur der ungefähren Orientierung. Sie sind insbesondere kein Parkplatz und erst recht nicht der Fundort.)

Ich hoffe mal, das ist nicht zu schwer für das intelligente Cachervölkchen. Bei zu vielen Beschwerden werden wir´s erleichtern.

Der Weg ist übrigens ca. 6 km lang und auch mit Kinderwagen oder Fahrrad zu bewältigen, das Terrain ist allerdings stellenweise schon etwas hügelig. Jedenfalls müssen die Wege – abgesehen vom Final – nie verlassen werden.

Vom Parkplatz gehen wir 80 m nach Norden und biegen hier nach Osten ab. Nach ca. 70 m nehmen wir den Trampelpfad nach Nord-Ost. Am Ende wieder nach Norden. Vor dem Ortsschild biegen wir rechts ab auf den Feldweg. Nach ca. 100 m links (Norden), nach ca. 100 m rechts dem Weg folgen, dann wieder rechts.

Was wird hier auf beiden Seiten des Weges angebaut? Zählt die Buchstaben und setzt dafür C. Damit findet ihr schon die erste Station:

 N 49 31,(Cx138) E 11 21,(4+Cx30)


Die Anzahl sämtlicher auf den Wegweisern befindlichen Buchstaben bildet D (Kontrolle: die Quersumme = C)
Die Anzahl der Wegweiser bildet E.


Die zweite Station ist schon interessanter:

 N 49 32,(0)(3xE) E 11 21,(52xC)


eine Art Kultstätte ... es handelt sich allerdings um eine Rekonstruktion, aber sehr hübsch. Und: hier lässt sich – solange die Bänke aufgestellt sind, also hauptsächlich im Sommer – die mitgebrachte Brotzeit verzehren.

Wie lange dauerte (ca.) die Epoche, für die die Kultstätte typisch ist? Die Anzahl der Jahre ist F.
Sie ist nach einer Stadt benannt. Zähle die Buchstaben: Die Zahl ist G
Die Summe der verschiedenen Wanderwegszahlen ist H.
Schon ein ziemlich bekannter antiker Geschichtsschreiber erwähnte die hiesigen Einheimischen. Wann starb er? Die Zahl ist Y .


Nun finden wir schon die nächste Station:

 N 49 32,(0)(F:25) E 11 21,(2xF-3xC)


Zählt  ALLE hier zu sehenden Wanderwegszahlen zusammen. Die Summe ist J. (Kontorolle: Quersumme = H)


Der nächste Wegpunkt ist

 N 49 32,(0)(J:3x4) E 11 21,(B-H-2)


An wieviele Orte und Örtlichkeiten kommt ihr von hier aus: Die Zahl ist K.
Ein Buchstabe auf dem altertümlichen Schild entspricht nicht der neuen Rechtschreibung. Der wievielte (von vorne gezählt) im zweiten Satz ist es? Die Zahl ist L.
Addiert diesmal alle Wanderwegszahlen. Die Summe ist M.


Ihr findet den nächsten Wegpunkt:

 N 49 32,(MxM+1) E 11 21,(B+HxH)


Was ist der Wald nicht? Anzahl der Buchstaben (Umlaut: 1 Buchstabe): N (ja, die Zahl hatten wir schon mal)
Wieviele Orte und Örtlichkeiten erreicht man von hier: Die Zahl ist P.
Wie oft zählt ihr hier den Grünstrich, wenn ihr euch anstrengt? Wir runden vorsichtshalber auf oder ab auf den nächstliegenden vollen Zehner. Die Zahl ist Q. (Kontrolle: die Quersumme ist ziemlich klein)
Addiert sämtliche Ziffern sämtlicher Wanderzeichenauf dem "4-way-Wegweiser und addiert 11". Die Zahl ist R. (Kontrolle: Die Quersumme ist K. Und: guckt mal, was ihr mit der Zahl machen müsst)


Wir gehen kurz weiter bis:

 N 49 32,(6xR+Q) E 11 21,K(R:11)(P:2)


und sehen in NNW ein Kultgebäude mit etwas Goldenem auf dem Dach. Da gehen wir jetzt hin.

Wieviele Jahre liegen zwischen den Geburten von Eva Ramsteck  und Maria Weber. Die Zahl ist S
Über der Einganstür des Kultgebäudes steht eine Jahrszahl (Achtung: der Steinmetz war nicht so gut in römischen Zahlen). Transponiert ins Arabische haben wir T.(Kontrolle: Die Quersumme ist P)


Wir verlassen diesen stillen Ort und gehen weiter:

 N 49 32,((T-164):3) E 11 21,(SxQ+C)


Hier lässt sich die gekaufte Brotzeit verzehren. Wonach ist die Lokalität benannt. Die Anzahl der Buchstaben ist U.

 


Wir gehen weiter:

 N 49 32,(NxS+42) E 11 21,(RxQ+V:2)


Wieviel Zentner wiegt der Rumpf? Die Zahl ist W


und 70 Meter weiter die Straße runter erfahrt ihr, wieviel Fett eine ganz tolle Kuh (oder der ganze Stall?) im Jahr 1990 abwarf. Die Zahl ist X


Wir verwenden die neuen Zahlen und bewegen uns in Richtung

N 49 32,(Xx2-G) E 11 21,((X-S)x2-1) 

 

Hier folgen wir dem Reiterlein nach Südsüdost bis

 N 49 32, ((T-12):5) E 11 21,(VxN+Q+N)

 


Hier wenden wir uns zunächst nach Westsüdwest und bleiben auf dem Weg bis

N 49 32,W  E 11 20,(T:2-2)


und gehen weiter bis

 N 49 32,(0)(D+R) E 11 21,(0)(0)(LxL)


Wieviele der Kultstätten (s. Station 2) haben sie in nächster Nähe errichtet. Die Kubikwurzel der Zahl ergibt Z.

Und hiermit findet ihr den FINAL:

 N 49 32,(0)(Y:5+Z)   E 11 21,(W-Q)


Die angezeigte Genauigkeit war im September 2008 4 Meter. Der Zugriff dürfte sich nicht schwer gestalten.

 

Wie gesagt : das ist der erste von uns versteckte Cache. Anregungen und Kritik sind stets willkommen. Zu leicht? Zu schwer? Zu nervig? (Sind doch ein paar Stationen geworden)

Erstausstattung:

Skatspiel
Brillenputztuch
6 Sticker
Neon-Leuchtstick
Haggysack
Schneckenhaus
Bügelflicken
und natürlich (bitte drinlassen) Logbuch, Bleistift und Spitzer

 

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Fränkische Schweiz-Veldensteiner Forst (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Reiterlein    gefunden 12x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 2x

archiviert 19. April 2016 pejo hat den Geocache archiviert

2 Plattformen machen keinen Sinn

OC-Team momentan nicht verfügbar Die Cachebeschreibung ist veraltet. 26. März 2016 dogesu hat den Geocache deaktiviert

Die Beschreibung auf geocaching.com weicht von dieser hier ab: Koordinatenformeln für verschiedene Stages, Variable V wird verwendet, ohne vorher definiert zu werden.

Die Nutzungsbedingungen von opencaching.de enthalten unter anderem diesen Punkt:

Ist der Geocache auch auf anderen Webseiten veröffentlicht, so muss die Beschreibung immer auf allen Webseiten aktuell und vollständig gehalten werden. Aktualisierungen der Beschreibung müssen zeitnah auch auf den anderen Plattformen vorgenommen werden.

Der Owner sollte hier dringend das Listing dem aktuellen Stand anpassen, so dass sein Cache auch hier wieder gefunden werden kann; bis dahin setze ich den Status auf "Momentan nicht verfügbar". Sollte innerhalb eines Monats (d.h. bis zum 26. April 2016) keine Rückmeldung erfolgen, werde ich den Cache archivieren

Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

dogesu (OC-Support)

gefunden 26. Januar 2015, 15:00 wuffy hat den Geocache gefunden

Am Freitag versuchten wir schon mal die Runde zu absolvieren. Nicht ganz einfach an der ein oder anderen Stelle, dennoch kamen wir gut voran und suchten auch schon die beiden Damen und deren Geburtsjahre. Doch dann musste ich leider abbrechen, da noch ein Anschlusstermin wartete.
Heute wollte ich mal gucken, wie wir das beim nächsten Besuch mit dem Auto machen wollen. Und siehe da, schaut gut aus.
Die restlichen Infos und das Final konnten gut gefunden werden. Letzteres sogar zu gut, denn leider guckte die Dose schon aus ihrem Versteck. Ich bedeckte sie wieder etwas besser und ging zurück zum nahegelegenen Parkplatz.

in: TB - out: --- - TFTC!

gefunden 12. August 2012 Die RüGang hat den Geocache gefunden

Das war mein Log am 02.02.2013:

GREUTHER FÜRTH HAT GEWONNEN


GEIL



So jetzt zum Cachen:

Das Reiterlein ist ja in der Gegend Neunkirchen/Speikern unser letztes Icon

Aber Wandern und 6 km ! Da kann man ja nen Powertrail mit 10-12 Stück schneller machen
SOOO ein Multiliebhaber bin ich auch nicht

So ganz einfach soll er ja auch nicht sein, wenns nach den Logs geht...

Gestern hat ein jüngerer, alter Bekannter angerufen und erwähnt:

"Ich bin jetzt Geocacher und Du auch !"

UND:

Er (Ottensooser) wollte das Reiterlein HEUTE angehen

Nach kurzem Telefonat war klar: "Den machen wir !"

Mit der kleinen weiblichen RüGang Unterstützung ging es mit Puuhbär1 und Prometheus23 auf die Wanderung. Aufgrund der Logeinträge und da ja vor mehr als 1/4 Jahr der letzte Fund verzeichnet war, bin ich den Cache schon "a bisserl skepdisch oganga".
Nach 3 kleinen Tradis zum Aufwärmen war die 1. Frage schon gelöst, kaum als ich sie aussprach. Mein Töchterchen schmetterte die Antwort siegesgewiss heraus:""
Nach den ersten Stages und 1-2 Antwortvarianten die möglich waren, ging es in kleinen Schritten Richtung FINAL. Die 6 km sind flugs vergangen. Es war zwar kalt, wenn man stehen und rechnen musste, aber wir waren nach 2 1/4 Stunden wieder am Auto. Schöner Rundweg, am Ende sind es zwar noch 1000 m, aber die Versteckmöglichkeiten sind auf offenem Feld halt nicht so gut
Die Antworten waren wie angesprochen manchmal nicht ganz eindeutig, aber da der Cache 2008 entstand, lässt man die neuen Schilder halt einfach weg.
Wir hatten bis auf kleine Tippfehler und Rechenfehler, die aber sofort bereinigt wurden, immer den Weg im Auge und die Runde war echt super gemacht. Empfehlenswert für Wanderer auf jeden Fall.

In Kersbach sind wir sogar am Esel Cäsar vorbeimarschiert, den ich 2x beim Hersbrúcker Eselrennen hinterher hecheln durfte.

Und auch heute wieder beim Geocachen:
JA, wir haben wieder vieles gelernt, auch in Ecken die wir eigentlich kennen sollten (?).
Die Terrainwertung 3 sollte nicht abschrecken, ein Bergchen und ein kleiner Anstieg

Warum wird der Cache so selten gemacht ???

Schöne Rundwanderung mit schönen Fragen und 1 A Wegführung

Etz is Ende

Raus: 3 Kleinigkeiten

Rein: 5 Kleinigkeiten

REIN: 1 RIESEN FAVO

Danke fürs Legen

TFTC
Die RüGang
#578

PS Der Final war ne schöne GROSSE BOX und gefunden - Nicht zu vergessen !!! von Puuhbär1

Euch hätte ich beinahe vergessen

Schön wars bis zum nächsten Mal

Heute hats ja leider nicht mehr geklappt, da das kleinste RüGang-Mitglied krank danieder liegt

Aber spätestens in Neumarkt werden wir zahlreicher erscheinen

 

PS Nachlog da neuer OC-Account

PPS Grüße an den Owner und aan goudn Rudsch

gefunden 04. April 2011 Shir Khan hat den Geocache gefunden

Als Neuling, hab ich diesen Schatz doch noch gefunden,trotz mehren Rückschlägen.Zu Hause hab ich die Koordinaten für die erste Station in mein GPS eingegeben,und hab mich mit dem Rad auf den Weg gemacht.Auf halber Strecke merk  ich ,dass meine Unterlagen zu Hause am Tisch geblieben sind.Also,zurück.Bei der 2.Station hab ich meine Bleistiftmine abgebrochen.(gut das ich einen Kulli für den Schatz dabei hatte).Dann ist alles ganz gut gelaufen ,bis zum Z. Da mußte ich dann abbrechen.Bin dann am Montag nur noch zum Cache ausheben gefahren.Schatz ist noch gut  in Schuß.

 Auf ein Neues

Shir Khan

Raus:travel bag

Rein: Staedtler  Kugelschreiber