Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Schnappt Pica pica!

 Ein Rundweg am Wasser entlang und durch den Wald

von Hühnergötter     Deutschland > Sachsen > Freiberg

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 49.044' E 013° 08.630' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 3:00 h   Strecke: 2.5 km
 Versteckt am: 07. November 2008
 Gelistet seit: 07. November 2008
 Letzte Änderung: 19. Februar 2012
 Listing: https://opencaching.de/OC6D8A
Auch gelistet auf: geocaching.com 

7 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
177 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf
3 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   


Schnappt Pica pica!

Beschreibung für Puristen:

Ein Hangelcache mit sieben Stationen, parken bei: N 50.49.215, E 013.08.283
Station 1: N 50.49.048, E 013.08.630
Danach sind es noch fünf Stationen und das Finale, Länge etwa 2-3 km.
Viel Erfolg!

Beschreibung für Romantiker:

Stellt euch vor, fast hätte die Elster Nr.43 geklaut!

Es war so: Wir haben aus Sennis Adoptivling-Serie die Dose Nr:43 mitgenommen.
Auf der Suche nach einem schönen Versteck sind wir so umhergelaufen und haben die Dose kurz aus den Augen verloren -und schwupp- war sie weg!
Wir konnten nur noch sehen, dass eine Elster, schwer beladen, davonflog. Wir also nix wie hinterher, zum Glück musste der Vogel wegen der schweren Last ab und zu eine Pause einlegen. Dabei hat er einige verräterische Spuren hinterlassen.
Fangen konnten wir den Vogel nicht, aber so einigermassen seinen Weg vefolgen. Dann kam noch der Zufall ins Spiel - zum Schluss hat unserem schwarzen und weissen Freund offenbar der Specht geholfen, aber dann gings nach dem Motto "der Specht hat seine Schuldigkeit getan, der Specht kann gehn", zum Glück für uns! Denn der Specht hat uns für die Suche nach der Dose noch wichtige Tipps gegeben:
  • ein kostenloser Parkplatz ist bei 50.49.215 / 013.08.283
  • der erste Hinweis ist zu finden bei 50.49.048 / 013.08.630, aber es ist nicht mehr der Original-Hinweis
  • danach gibt es noch fünf Stationen plus final
  • die Hinweise sind Zahlenpaare, wobei freilich von links nach rechts / von oben nach unten gelesen wird, die erste Zahl ersetzt die hinteren Ziffern der vorherigen Nordkoordinate, die zweite Zahl die von Ost, es können drei oder vier Ziffern sein
  • die Wege müssen nicht verlassen werden, ausser in unmittelbarer Nähe einiger Stationen, manchmal sind es zwar nur Trampelpfade, aber immerhin, es geht nie quer durch den Wald oder Abhänge hinab
  • für Kinder sind vielleicht einige Stationen schwer zu erreichen, hochgewachsene Personen haben Vorteile
  • das Gelände ist für Räder aller Art nicht befahrbar, weil es zum Teil ziemlich bergig ist
  • eine Elster kommt zwar auch mal auf die Erde, buddelt aber nichts ein
  • die Suche beginnt in einem Flusstal, der Empfang ist teilweise sehr schlecht, unser Gerät zeigte ungewöhnlich grosse Abweichungen - also besser mehrmals annähern, als gleich lossuchen

Durch die Hinweise und mit viel Glück konnten wir schliesslich das Versteck der Elster finden und so die Dose retten.

Sie liegt jetz bekanntlich hier:
Adoptivling Nr. 43 - sphinx


Weil uns die Verfolgungsjagd aber so einen Spass gemacht hat, haben wir anstelle der Dose einen regulären cache versteckt, den ihr nun suchen könnt.
Der Weg ist 2-3 km lang, ihr solltet aber mindestens zwei Stunden für die Suche einplanen, so einfach hat es die Elster nicht gemacht! Geht nicht erst am späten Nachmittag los, ihr braucht gutes Tageslicht, soviel ist sicher.
Mitnehmen könnt ihr zur Sicherheit: Spiegel, Butterbrot/Müsliriegel/Traubenzucker und etwas zu trinken, Lupe oder Lesebrille. Ihr braucht keinen Taschenrechner (na das ist doch mal was!).

Viel Erfolg wünschen euch die Hühnergötter!


Und hier noch zum leichten Einstieg: Spoiler Station 1

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

fg.1: fvrur Fcbvyresbgb
svany: vue svaqrg fvpure rva Uvysfzvggry

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Flöhatal (Info), Landschaftsschutzgebiet Flöha- und Lößnitztal (Info), Vogelschutzgebiet Flöhatal (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Schnappt Pica pica!    gefunden 7x nicht gefunden 0x Hinweis 2x

gefunden Empfohlen 18. Januar 2011 irek17 hat den Geocache gefunden

Hurra! Endlich ist uns das räudige Federvieh ins Netz gegangen. Seit über zwei Jahren versuchten wir diese Elster zu fangen. Sie ließ uns keine Ruhe mehr, sogar bei der Steuererklärung wurden wir an das Viech erinnert. Wenigstens lernten wir damals noch die originale Station 1 kennen. Das erste Mal scheiterten wir an Station 3 wegen Schnee. Im darauffolgenden Frühjahr war dann an Station 5 Schluß. Hier suchten wir zwar zuerst an der richtigen Stelle, aber leider nicht intensiv genug. So zogen wir wieder von dannen und ließen die Elster eine ganze Weile in Ruhe. Erst als Team Olitch uns sagte, daß wir an dieser Station richtig lagen, starteten wir heute einen erfolgreichen letzten Versuch. Die Flöha führt immer noch viel Wasser, so ist der Wanderweg an einigen Stellen überflutet. Doch kein Wasser der Welt konnte uns abhalten, Pica Pica zu schnappen. Danke für diese vielen Wanderungen an den schön gemachten Stationen und viele Grüße.

Jo Vi Pa Ir

in: Hexe & Maus
out: Biber & Parfüm

Bilder für diesen Logeintrag:
Land unterLand unter

gefunden Empfohlen 29. August 2009 WenKanS hat den Geocache gefunden

Im 3. Anlauf heute zusammen mit dem Höhenbergsteiger der Elster auf die Schliche gekommen. So ein listiger und cleverer Vogel!
Wie eine Elster können wir immer noch nicht denken und fliegen.
Das war mit Abstand unser längster Cache. Allein bei Stage 3 sind Stunden verronnen. Nachdem man das Versteck der Elster gefunden hat macht sich ein großes Glücksgefühl breit, denn die Frustkurve war manchmal sehr hoch. Da jedes einzelne Versteck super gemacht ist, will man wissen wie es weiter geht. Versucht es einfach und wartet nicht auf die Lightversion. Danke an die Owner für diesen Cache von den WenKanS.

gefunden 25. April 2009 Die Wildensteiner hat den Geocache gefunden

Das war ein tolles Cachingerlebnis, an das wir uns auch nach fast vier Jahren immer noch gern erinnern.

 

Nun also der Nachlog auf GC.com. Danke und Grüße an die Owner! 

Hinweis 23. April 2009 Hühnergötter hat eine Bemerkung geschrieben

Die Elster ist wieder freigegeben!

Aber leider mussten wir Station 1 komplett neu machen, deshalb wurden die Koordinaten und die Beschreibung leicht geändert. Dafür gibt es nun ein Spoilerfoto von st.1, das Foto ist aber zu gross für OC, der link leitet Euch unbemerkt zu GC, naja, was solls...

Also frohe und erfolgreiche Jagd,

die Hühnergötter.

gefunden 29. März 2009 ABert hat den Geocache gefunden

Also der Tipp von den Relic Hunters DD diesen Cache anzugehen hat sich wirklich gelohnt. So ging es auch heute in großer Runde auf Elsterjagd. Wirklich interessant, was eine Elster so alles macht [;)].
Der Cache hat riesigen Spaß gemacht. Vor allem haben wir die tollen Ideen und die liebevoll gestalteten Stationen bewundert.
Danke für den wirklich gelungenen Cache sagen
ABert und Familie