Wegpunkt-Suche: 

gesperrt

 
Rätselcache
Eltville Underground - Bonus

 Nicht unbedingt anspruchsloser Bonus.

von Owyn     Deutschland > Hessen > Rheingau-Taunus-Kreis

Achtung! Dieser Geocache ist „gesperrt“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 01.300' E 008° 07.300' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: gesperrt
 Versteckt am: 02. November 2008
 Gelistet seit: 13. November 2008
 Letzte Änderung: 16. Mai 2012
 Listing: https://opencaching.de/OC6E76
Auch gelistet auf: geocaching.com 

13 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
2 Beobachter
1 Ignorierer
361 Aufrufe
4 Logbilder
Geokrety-Verlauf
5 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Die nötigen Hinweise, um diesen Cache zu finden, stehen im Logbuch von Eltville Underground. Wer den schon gefunden hatte, bevor dieser Bonus gelegt wurde, muss ihn also noch mal machen, ein großer Umweg ist es allerdings nicht...

Was ihr hier auf jeden Fall benötigt:
  • hohe Gummistiefel oder besser gleich Watstiefel / Wathose (es sei denn, ihr lauft gerne mit vollen Gummistiefeln - bitte keine Sandalen!)
  • Taschenlampe mit Ersatzakkus / -batterien
  • sicherheitshalber etwas zu Trinken
  • evtl. Helm (oder passt auf euren Kopf auf)

Weitere wichtige Hinweise:
  • Macht diesen Cache nicht bei oder nach starkem Regen!
  • Macht diesen Cache bei gutem Wetter (Sonne + Wärme) nur nachts, um blöde Fragen zu vermeiden.
  • Ihr macht diesen Cache selbstverständlich auf eigene Gefahr. Geht nicht alleine los!
  • Die Lock&Lock-Dose liegt links auf Kopfhöhe unter Laub - verhaltet euch im Zielgebiet unauffällig und tarnt den Cache wieder gut.
  • Rückweg = Hinweg!
  • Und natürlich alles, was bei Eltville Underground auch schon steht (Rheinpegel etc.)

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

[Telefonjoker:] 0176 - zwei vier null eins vier eins null sechs

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Rheinniederung Mainz-Bingen (Info), Landschaftsschutzgebiet Rheinhessisches Rheingebiet (Info), Vogelschutzgebiet Rheinaue Bingen-Ingelheim (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Eltville Underground - Bonus    gefunden 13x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

Hinweis 15. Mai 2012 Owyn hat eine Bemerkung geschrieben

Tja, nun ist es leider so weit: Ich habe auch den Bonus vorhin eingesammelt.

Hier waren nur wenig mehr als die Hälfte der Besucher des Hauptcaches, allerdings ist der Weg auch deutlich länger. Fast ein Kilometer Wegstrecke (+ Rückweg), davon etwa 900 Meter unterirdisch! Dafür aber abwechslungsreich: Naturstein, Plastik, Beton, Kacheln, ganz unterschiedliche Wassertiefen und Deckenhöhen (und natürlich viele Spinnen, recht blasse Fische und die ein oder andere Ratte) - hier gab es viel zu entdecken.

45 Favoritenpunkte (41%) und eine GC-Vote-Bewertung von 4,8 bei 34 Stimmen sprechen wohl eine deutliche Sprache.

Mit einem Verbotsschild am Eingang kann der Cache allerdings nicht bestehen bleiben, also ist es Zeit für's Archiv.

Vielen Dank für die vielen schönen Logs und Fotos!
Christian (Owyn)

gefunden 15. Juni 2011 Darmstaedter hat den Geocache gefunden

"Wie, das war's schon? Okay, dann lasst uns mal schnell noch den Bonus abholen!", sagte ich am Tradi. Okay, sooo schnell war es dann doch nicht. Puuh! Nach Dose 1, schien alles so einfach. Da hatten wir ein gefühltes Neuntel der Bonus-Strecke geschafft und eine Ratte vertrieben. Aber der Parcours hatte noch gar nicht richtig begonnen. Sozusagen über Stock und Stein, bzw. schlimmer: Durch unscheinbare Untiefen und kleine Wasserfälle, durch Röhren, an unscheinbaren, superglitschigen Stellen vorbei und unter Straßen mit brausenden Autos durch - ja nicht die Deckel anheben, so wurden wir vorher gewarnt. Und sogar eine, wie soll ich es ausdrücken, von verblassendem Tageslicht beschienene Strecke, wo wir vorsichtshalber besonders leise waren. Nachdem ich die Ehre hatte den ersten Teil der Strecke von Spinnweben freizuräumen und mir einen Riesenflatschen von Monsterstich eingefangen hatte, geriet ich durch die ganze Filmerei und Fotografierei, vielleicht aber auch vom Weingeruch beduselt, schließlich ins Hintertreffen und AFMS und THB zogen an mir vorbei. Die niedrige Strecke zwischen gefühlten 5/9 bis 8/9 des Gesamtweges hat mich meinem Rücken doch spüren lassen, und ich war immer froh, wenn ich mich in einigen Gucklöchern wieder kurz strecken konnte. Die anderen aber auch, wie ich aus den erleichterten Gesichtern ablesen konnte. Schließlich aber doch an der Dose angelangt. Bis dahin war ich in dem Ganzkörperkondom - sprich NVA-Schutzanzug - schon kochgar. Die anderen aber auch, auch wenn die weniger anhatten oder gar wie Xoration selbst leuchteten - nein nicht das feuerrote Gesicht. Ziemlich genau eine 3/4 h hat's gedauert bis wir an der Dose waren. Uns kam es wie zwei Stunden vor. Und wir waren wirklich nicht langsam, denn der niedrige Wasserstand des Rheins war auf unserer Seite. Zurück ging's und wieder forderte die niedrige Strecke ihren Tribut. Aber wir blieben Hardcore-Cacher und nahmen keine "Abkürzung" am Tageslicht. So sahen wir denn schließlich das sprichwörtliche "Licht am Ende des Tunnels" und fühlen uns alle wie die Dampfloks in Starlight Express nach gewonnenem Rennen. Supercache. Wahnsinn. Genial. Dreggisch, aber glücklisch... Der erste halbe Liter Rebensaft am Rhein, den wir uns nach Verstauung der Ausrüstung gönnten verdunstete quasi, bevor er den Magenboden erreichte. Respekt vor Xoration - ob ihrer selbstgebastelten Ausrüstung und vor Freddy, der der Größte von uns ist und sich deshalb auch am tiefsten bücken musste. Und natürlich AFMS und Türmchenhaus, ohne die wir am Tradi vorbeigelaufen wären und die die ersten am Bonus waren. Danke, Ihr wart ein Super-Team! Darmstädter #1238/205

gefunden 27. Februar 2011 rabeV2.0 hat den Geocache gefunden

Tja, nach der DOse dann auch der Bonus, aber wo fange ich an? Bei dem Mißverständnis, bzw. dem Unverständnis? Ich weiß es nicht, irgendwie war es mir auch schon ziemlich egal, denn wenn ich gewusst hätte, was da auch mich zukommt, hätte ich mir etwas anderes angezogen. Um genauer zu sein hätte ich mir deutlich weniger angezogen. Tatsache war, ich war auf halber Strecke bereits naßgeschwitzt, außer Atem und mein Rücken sagte auch ab und an bereits, lass das. Half ja alles nix irgendwie gingen wir die Strecke doppelt oder dreifach, rauf oder runter aber irgendwann konnte ich mich dann doch noch im Logbuch verewigen. Und die Moral von der Geschicht, trage unter der Wathose zu viel Kleidung nicht Ich brauche jetzt nen Orthopäden und am besten noch ein Psychiater um alles wieder zu richten, sage aber trotzdem brav danke für die Dose

Auch hier: No Trade

gefunden 10. Oktober 2009 tt-diver76 hat den Geocache gefunden

Hier ging es mit mir dann durch und ich dachte nur noch "Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa, es ist weittttttttttttttttttttttttttt !!!!". Man sind Gullideckel schwer, abkürzen ging auch nicht!
Am Final auch noch ausgerutscht, zum Glück hatten wir im Auto Wechselkleidung mit!

tftc Jan

Bilder für diesen Logeintrag:
Eltville UndergroundEltville Underground

gefunden Empfohlen 10. Oktober 2009 Aldokyl hat den Geocache gefunden

Deswegen gehen wir cachen.