Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Mud Walking

von orotl     Österreich > Südösterreich > Graz

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 46° 58.298' E 015° 22.493' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Strecke: 10 km
 Versteckt am: 15. Februar 2009
 Gelistet seit: 15. Februar 2009
 Letzte Änderung: 24. April 2016
 Listing: https://opencaching.de/OC77C0
Auch gelistet auf: geocaching.com 

8 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Wartungslogs
0 Beobachter
0 Ignorierer
171 Aufrufe
4 Logbilder
Geokrety-Verlauf
3 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Der Weg
Saisonbedingt
Benötigt Werkzeug

Beschreibung   

Allgemeines

Ein Multi mit einigen Überraschungen gewürzt.

Die erste Hälfte ist ein gemütlicher Spaziergang entlang eines Forstweges.
Der Retourweg erfolgt anfangs weglos durch flaches, aber nicht einfaches Gelände, ab der 2. Hälfte gehts wieder gemütlich weiter.

Fakten

Streckenlänge: insgesamt etwa 7km.
Höhenmeter: kaum, der eine oder andere Hügel mit vielleicht 10hm.

Ausrüstung

Ich empfehle gutes Schuhwerk und Klamotten die auch durchaus nass und schmutzig werden können.
Orientierungslose sollten auch einen Kompass einpacken!

Hinweise

Im Sommer rechne mit den hier typischen Schwierigkeiten wie Dornen und Zecken.
In nassen Jahreszeiten teilweise sehr sumpfiges Gelände.

Jedes Hindernis kann auf legale Art und Weise überwunden werden.

Anfahrt

Parke dein Auto bei den Headerkoordinaten.

Für jene die mit dem Fahrrad anreisen, würde ich empfehlen es spätestens bei Stage 2 stehen zu lassen.
Nach Stage 9 kannst du es wieder holen, so sparst Du etwa 1,8 Fußkilometer.
Man kann es natürlich auch die ganze Strecke mitnehmen, ein paar nicht allzukurze Trage- und Schiebepassagen sind dabei aber einzukalkulieren.


Start
Startkoordinaten
  Vom Parkplatz gehe den Forstweg Richtung Süden
Nach einer leichten Linkskurve gehts einfach immer geradeaus.

Stage 1 - even the end?
  Findest du nach etwa 290m links vom Weg: ein Objekt mit einer Inschrift.

Jahreszahl ABCD:

A =
B =
C =
D =

Anzahl der Textzeilen:

E =

Erster Buchstabe (A=1 .. Z=26), davon die Ziffernsumme:

F =

Stage 2 - to ignore?
  Etwa EDC Meter weiter findest du bei am linken Wegrand ein weiteres Objekt, wieder mit Jahreszahl.

Jahreszahl GHIK:

G =
H =
I =
K =

Stage 3 - hidden connectors
  Nach weiteren A[C+I]F Meter steht rechts vom Weg ein Objekt mit mehreren verdeckten Anschlüssen, wieviele?

L =

Ein bisserl rechnen:

M = D + E =
N = B - A =

Stage 4 - this way
 
N46° 5F.FNN --> N46° 5 _ . _ _ _

E15° 22.NHE --> E15° 22 . _ _ _


Es gilt nun ein Hindernis möglichst gefahrlos zu überwinden, deswegen eine kurze Beschreibung:
Zuerst ziemlich weglos, etwa in AHI° in den Graben hinunter, dort angekommen rechts den Anhang rauf.
Hier solltest du wieder auf einen Weg treffen. Diesem folgtst du weiter bis zu Stage 5.

Stage 5 - micro over troubled water
 
N46° 5F.DEE --> N46° 5 _ . _ _ _

E15° 23.GMD --> E15° 23 . _ _ _


Ein kleiner Mikro wartet mit den Koordinaten für Stage 6 auf dich, sowie:

O =

Bleib auf der Seite des Baches.

Stage 6 - micro in distress
 
N46° _ _._ _ _

E15° _ _._ _ _


Hier findest du in einem Micro weitere Koordinaten für Stage 7, Stage 8, Stage 9 sowie

P =

Stage 7 - down hill
 
N46° _ _._ _ _

E15° _ _._ _ _


Leider weglos gehts zuerst runter und dann wieder rauf zu Stage 8.
Halte dich links vom Bach.

Stage 8 - up hill
 
N46° _ _._ _ _

E15° _ _._ _ _


Wieder bei einem Weg angelangt gehts weiter zu Stage 9

Stage 9 - micro on rails?
 
N46° _ _._ _ _

E15° _ _._ _ _


Wieder ein ... naja nennen wir ihn 'Mikro' mit:

R =

Stage 10 - the real end - by the hopelessly tree
 
N46° 5N.OPM --> N46° _ _._ _ _

E15° 2E.ORI --> E15° _ _._ _ _


Rückweg

Gehe danach den Weg ein Stück weiter, bei der nächsten Abzweigung links, geht ein Weg retour zum Parkplatz.




Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Mud Walking    gefunden 8x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 2x

archiviert 24. April 2016 orotl hat den Geocache archiviert

Ist hier leider Geschichte und nur mehr auf gc zu finden...

OC-Team momentan nicht verfügbar Die Cachebeschreibung ist veraltet. 23. April 2016 mic@ hat den Geocache deaktiviert

Die Nutzungsbedingungen von opencaching.de enthalten unter anderem diesen Punkt:

Ist der Geocache auch auf anderen Webseiten veröffentlicht, so muss die Beschreibung immer auf allen Webseiten aktuell und vollständig gehalten werden. Aktualisierungen der Beschreibung müssen zeitnah auch auf den anderen Plattformen vorgenommen werden.

Hier stimmt leider das Listing nicht mit geocaching.com (GC1MMPJ) überein, denn Station 2 und Station 3 sind unterschiedlich (Titel und Peilung). Der Owner sollte hier dringend das Listing aktualisieren, bis dahin setze ich den Status auf "Momentan nicht verfügbar". Sollte innerhalb eines Monats (23.05.2016) keine Rückmeldung erfolgen, werde ich den Cache archivieren.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

mic@ (OC-Support)

gefunden 13. November 2011 tomgela hat den Geocache gefunden

Mud Walking ! Wir haben ihn verflucht, wir haben ihn verdammt, wir haben ihn auf die Ignore-Liste gesetzt und doch immer im Auge behalten. Das Ganze eigentlich zu Unrecht, aber nach zwei erfolglosen Versuchen waren wir doch sehr frustriert.
Es kommt wirklich auf die Jahreszeit an ( JEEEEEEEETZT ) um erfolgreich alle Stationen zu finden. Vielleicht aber auch auf den richtigen Spürsinn, den wir uns inzwischen angeeignet haben. Ein besonderes Dankeschön gilt Herrn -Skihase- der uns nochmals motivierte einen weiteren Anlauf zu starten. Jetzt oder nie, dachten wir uns. Aufgrund der vorherigen Versuche waren die Stationen 1-3 relativ schnell gefunden. Bei ST5 hatte Herr -Skihase- und bei ST6 -gela- den richtigen Griff.
Auch bei ST9 hatte -gela- den richtigen Instinkt, möchte aber erwähnen, dass ich den Hinweis auch fast gefunden hätte, wenn ich keine Handschuhe angehabt hätte .
Das Final wurde von uns dreien dann schnell ausfindig gemacht.

Resümee: Dieser Cache scheint viele abzuschrecken, muss es aber nicht. Wie schon erwähnt, gilt es die richtige Jahreszeit zu wählen. So wie heute, den aufgrund des Morgenfrostes hielt sich der "Mud" in Grenzen und es war ein relativ angenehmer und schöner Ausflug.

gefunden Empfohlen 10. April 2011 knato hat den Geocache gefunden

Flonatur und mir blieben gerade noch ein paar Stunden Zeit um noch einen etwas längeren Cache zu absolvieren. Der "Mud Walking" stand schon sehr lange auf unserer Liste, abgeschreckt hatte uns bislang ausschließlich die Tatsache, dass orotl-Caches gerne Fragen mit hohem Interpretationsspielraum involvieren.

Stage 1 war relativ klar - bald fanden wir das gesuchte Objekt. Die Frage nach den Textzeilen stellte uns jedoch bereits vor das erste Problem. Was versteht der Owner unter einer "Textzeile"? Was unterscheidet eine "Textzeile" von einer "normalen" Zeile? Auch hier gilt wieder einmal: Möglichst nicht kompliziert denken...

Bei Stage zwei verbrachten wir ebenfalls einige Zeit. Dies lag allerdings mehr daran, dass wir eigentlich ein andersartiges Objekt erwartet hatten. Mea Culpa.

Stage drei bis acht konnten ohne besondere Vorkommnisse absolviert werden. Uns erwarteten wunderschöne Wege, bzw. zumindest völlig einsame Wälder. Wider Erwarten ging es bei Stage 5 besonders schnell. Aufgrund der Vorlogs hatten wir uns schon auf eine längere Suche oder zumindest auf Inanspruchnahme eines TJ eingestellt. Bevor ich jedoch überhaupt suchen konnte, hatte flonatur die Dose bereits in der Hand.

Auch wenn die Wegführung ab Stage 5 weglos war, genossen wir den entspannenden Spaziergang. Anscheinend hatten wir gerade die optimalste Jahreszeit für diesen Multi gewählt: kein Schnee, kein Schlamm und keine Gelsen.

Wir waren uns zu diesem Zeitpunkt bereits sicher, den Multi ohne fremde Hilfe absolvieren zu können. Wenn da bloß nicht Stage 9 gewesen wäre... Hier war der GPS-Empfang generell nicht besonders gut. Unsere GPS-Geräte zeigten auf einen bestimmten Bereich, den wir (45min? lang) einer intensiven Begutachtung unterzogen. Bei solchen Gelegenheiten werfe ich immer auch einen zusätzlichen Blick auf die Topo2-Karte um mir dort die Platzierung des Wegpunkts anzuschauen um diese dann mit den geographischen Gegebenheiten vor Ort abzugleichen. Auf die Idee, dass wir dadurch auf der "falschen" Bachseite suchen würden, kamen wir nicht. So musste schweren Herzens ein TJ eingesetzt werden, der uns an einen Ort dirigierte, der zwar logisch, bei uns jedoch mehr als 15m off (und damit auf der falschen Bachseite) war.
Hier wäre - in Anbetracht des schlechten Empfangs - ggf. ein Hinweis angebracht gewesen. Zumindest wäre schon hilfreich zu wissen, WAS man eigentlich sucht.

Nachdem wir nun alle Variablen zusammen hatten, ging es auf schnellstem Weg zum Final, den wir zum Glück vergleichsweise schnell fanden.

Danke für die wirklich schöne Runde. Besonders gefiel uns, dass wir ab Stage 4 absolut einsame Wege (bzw. einsame Nicht-Wege [:)]) vorfanden. Etwas schade fanden wir die endlose Sucherei bei Stage 9.

TFTC

gefunden Empfohlen 15. November 2009 fam.feuerstein hat den Geocache gefunden

Danke orotl, Du hast unsere bam-bams sehr müde gemacht! Wir sinds aber auch. Gemeinsam mit befreundeten Muggles sind wir kurz nach dem Mittagessen (~13:00) vom Parkplatz aufgebrochen und wurden bereits bei Stage 7 von der Dunkelheit eingeholt. Doch nun der Reihe nach:

* Bei Stage 1 fanden wir alles, nur keine Inschrift (z.B. eine Scheibtruhe - siehe Foto). ptom half uns Gott sei Dank ein wenig weiter.

* Dem Jäger, der das Einschussloch bei Stage 2 verursachte, möchten wir nicht begegnen (siehe Foto).

* Unterwegs fanden wir ein paar Leitpflöcke, unter anderem den aus dem Listing (siehe Foto). Die Pflöcke wären fast einen eigenen Cache wert.

* Bei Stage 4 suchten wir ewig, fanden den Micro aber doch.

* Ein wenig gatschig/feucht war es schon (siehe Foto). Aber dank des passenden Titels waren wir vorgewarnt.

* Stage 4-8 waren für die Kinder eine ziemliche Herausforderung. Die Dornen des Sommers waren noch nicht ganz weg, aber der Gatsch des Winters schon voll da.

* Bei Stage 9 baten wir ptom noch einmal um Hilfe, die Kinder wollten einfach weiter.

* Das Final suchte fred alleine auf, da die Kinder schon zu müde waren. War auch besser so, da im Finsteren die Wahrscheinlichkeit, bis zu den Knien im Gatsch zu stecken, bedeutend größer ist. Im Stockfinsteren war es recht schwierig, die Dose zu finden. Da half dann wild-wuggis noch ein bißchen nach. So konnten wir uns um 17:50 Uhr im Logbuch verewigen.

Der Cache hat uns riesigen Spass gemacht. Eine Strecke, die mit unseren bam-bams noch zu bewältigen ist, viele spannende Stages und die richtige Portion Offroad.

IN: Glückschwein
OUT: -

TFTC, fam.feuerstein

P.S.: Gott sei Dank waren die bam-bams nicht beim Cache, da die Dose fast leer war. Darum haben wir was dazugelegt.

Bilder für diesen Logeintrag:
ScheibtruheScheibtruhe
EinschusslochEinschussloch
LeitpflockLeitpflock
Feuchter WegFeuchter Weg