Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Der Tote am Schmachter See

 Auf detektivischer Spurensuche in Binz unterwegs

von lexparka     Deutschland > Mecklenburg-Vorpommern > Rügen

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 54° 24.000' E 013° 35.000' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 2:00 h   Strecke: 3.0 km
 Versteckt am: 06. März 2009
 Gelistet seit: 06. März 2009
 Letzte Änderung: 31. Mai 2012
 Listing: https://opencaching.de/OC7A90

21 gefunden
3 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
531 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Warum liegt eine Leiche in der Telefonzelle?

Worum ging es in dem mysteriösen Anruf?

Was geschah wirklich am Schmachter See?

***

Diese und weitere rätselhafte Fragen erwarten euch auf einem Detektiv-Spaziergang durch das schöne Ostseebad Binz! Plant etwa 2-3 Stunden ein! Bringt bitte Papier und Stift mit!

Viel Spaß!

***

Bilder

Tatort Telefonzelle
Tatort Telefonzelle

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in einem Naturschutzgebiet. Bitte verhalte dich entsprechend umsichtig! (Info)
Naturschutzgebiet Schmachter See und Fangerien (Info)

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Ostrügen (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Der Tote am Schmachter See    gefunden 21x nicht gefunden 3x Hinweis 0x

gefunden 12. August 2017 CosmotiC hat den Geocache gefunden

Diese Runde brannte schon länger unter den Nägeln und wollte in diesen Tagen unbedingt mit besucht werden.
So gings verteilt über zwei Tage immer mal auf Spurensuche, denn so einfach wie gedacht war es letztlich nicht.
Die anfänglichen Rätsel nahmen erstmal viel Tempo aus dem Spaziergang, und es dauerte eine Weile bis mir die Lösungen wie Geistesblitze erschienen.
Trotzdem ging es während der Überlegungen weiter entlang der Promenade,
denn schließlich waren trotzdem noch weitere Ermittlungsarbeiten möglich.
Allerdings war das Finden diverser Tatorte nicht ohne, denn der Aufbau diverser abgedeckter Bauzäune erschwerten es das Gesuchte wahrzunehmen, wenn es denn überhaupt findbar war. An einer Stelle standen nämlich Dixis schön aufgereiht davor. Aber das sind eben die Schattenseiten einer Veranstaltung gleich nebenan... es war grad Weinfest ;)
Trotzdem konnte durch Intuition die nächste Station gefunden werden...hier schlich sich nur ein kleiner Rechenfehler ein.
Nebenbei gabs hier und da noch eine Weinprobe bevor es richtig was zu finden gab. Ab da gabs nur noch einen kleinen Klemmer und der TJ nahm mir die Tomaten von den Augen.
So war es wenig später endlich soweit und ich konnte nach der Aufklärung des mysteriösen Todesfalls das Finale bergen.
Am Ende stand die Erkenntniss, dass man viel öfter Gesellschaftspiele spielen muss um auch als Cacher davon zu profitieren ;)

Vielen Dank fürs Zeigen, Legen, Pflegen dieser nicht ganz einfachen Runde durch Binz und natürlich auch danke für den [:)] auf der Landkarte.
Grüße aus GC/Sachsen
☠ CosmotiC ☠

gefunden 16. Juli 2016 Ellischolek hat den Geocache gefunden

Die Anzahl der Favoritenpunkte, sowie das spannend klingende Listing - führte Scholek & mich zu diesem Fall.
& wir habens nicht bereut!

Selten so ein super durchdachten, perfekt gestaltenen & genialen Cache gemacht!
Die Stationen waren genial gemacht - die Geschichte die dahinter steckt - ist eine Meisterleistung! Dafür vergebe ich gern ein blaues Schleif'chen & bedanke mich beim Owner für den gelungenen Cache & die nette Hilfe! :)

gefunden 05. Juli 2014 martl hat den Geocache gefunden

Wieder mal ein Wochenende im schönen Prora! Dieser Cache sollte heute der zweite auf unserer großen Tour sein, und wie erwartet wurde es wirklich dramatisch und superspannend. Als Tatort- & Black-Stories Fan kenne ich natürlich ein paar dieser Tücken dieser Fälle ;-)

Bis zum 3. Rätsel standen wir auch ganz schön aufm Schlauch, doch dann löste sich der Knoten und den Rest konnten wir relativ problemlos lösen :D Ein schöner Fahrradcache, wir benötigten ca. 1,5h

Super gemacht. Bekommt natürlich einen Favpunkt wenn wieder einer übrig ist.

TFTC
Martina (mit solinero)

gefunden 31. Dezember 2012 Vitrus hat den Geocache gefunden

Der letzte Tag im Jahr; dafür haben wir uns einen besonderen Multi herausgesucht. Dank betreutem cachen bekam ich das Storyboard in die Hand gedrückt und wir folgten der Mordspur.
Waren wir von der Story zu gefesselt? Bei der ersten Rechenaufgabe einen, besonders für Cacher, extremen Fehler eingebaut. [:P]
Wir waren wohl zu tiefenentspannt.
Das Team robbe william eichte uns wieder und es ging zusammen ohne Probleme weiter.

Tolle Story und Runde durch Binz. Natürlich hänge ich ein Schleifchen an.
Grüße
Vitrus

  Neue Koordinaten:  N 54° 24.000' E 013° 35.000', verlegt um 1.1 km

gefunden 24. April 2012 cala hat den Geocache gefunden

Vor fast genau einem Jahr haben wir den Mordfall in Seelin gelöst. Für den diesjährigen Urlaub stand für uns fest, dass wir auch den Mordfall am Schmachter See lösen wollen.
Mit nem 4-jährigen und ner 2-jährigen an der Seite ist das ganze nicht immer so einfach wie man es gerne hätte und so entschieden wir uns für die Spaßbremservariante und druckten alles im Vorfeld aus. Letztes Jahr hatte es sich gezeigt das es anders nicht möglich gewesen wäre und waren froh das es diese Möglichkeit gab. Auch dieses Jahr hat sich gezeigt, der Cache ist mit guter Vorbereitung auch für die Eltern unter den Cachern machbar. Dank Lex, das du an uns seltene Art denkst. :D
Wir kamen zügig voran und ließen an einem längeren Standaufenthalt mit Schaufel und Eimer noch einmal alle Ermittlungen Revue passieren. Trotzdem passierte uns ein schwerer Fehler und wir kamen mächtig ins stocken. Die kleine Franziska ist im Menschengemenge verloren gegangen und konnte von uns nicht gefunden und interviewet werden. Da uns nun auch niemand sagen konnte wo wir den letzten Zeugen finden, musste all unser Ermittlungsinstinkt aktiviert werden.
Dank des recht markanten Aussehen von unserem Zeugen und unserer langen Berufserfahrung konnten wir ihn dennoch aufspüren und die Wahrheit über den Mordfall aufklären.

Auch dieser Kriminalcache hat uns wieder gut gefallen und war toll umgesetzt.
Vielen Dank für diese Runde sagen die calas