Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Der schwarze Fuchs

 Micro auf den Spuren des schwarzen Fuchses von Olbrück

von haustener jung     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Ahrweiler

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 27.039' E 007° 10.131' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Versteckt am: 01. Mai 2009
 Gelistet seit: 02. Mai 2009
 Letzte Änderung: 16. September 2016
 Listing: https://opencaching.de/OC8123
Auch gelistet auf: geocaching.com 

12 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Wartungslog
2 Beobachter
0 Ignorierer
185 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte

Beschreibung   

Zur Zeit der Kreuzzüge zog auch Burggraf Otto zur Befreiung des Heiligen Landes gegen die Türken. Zuvor hatte er seinen Besitz, die Herrschaft und Burg Olbrück, seinem treusten Diener Benno zur Verwaltung und Erhaltung übergeben. Doch kaum hatte Otto das Zissener Land mit seiner Gefolgschaft verlassen, da vergaß Benno schon seinen Auftrag und tat, als sei er selbst Herr der Burg und des gräflichen Besitzes. Er ließ das arme Landvolk, das kaum für sich selbst genug zum Leben hatte, hohe Abgaben entrichten. Wenn ihm das noch nicht ausreichte, plünderte, brandschatzte und raubte er, um mit seinen Kumpanen auf der Olbrück noch wildere Feste feiern zu können. Mancher arme Landsmann, der seine Forderungen nicht erfüllen konnte, schmachtete unschuldig im dunklen Burgverließ. Wenn die Einsperrten in ihrer Qual schrien, machte er seine Spießgesellen darauf aufmerksam und gröhlte spöttisch: "Hört ihr, wie meine Füchse bellen?"

Doch schon bald konnte das gequälte Landvolk die Leiden nicht länger ertragen und sann auf Rache. Ein Schneider aus Niederdürenbach, der als guter Flötenspieler bekannt war, dachte sich eine List aus. Als eines Abends auf der Burg wieder ein wüstes Gelage stattfand, näherte sich der Schneider langsam dem Burgtor und spielte lustige Melodien auf der Flöte. Ausgelassene Gäste riefen ihn in die Burg, damit er ihnen zum Tanz aufspiele. Doch kaum hatten sie das Tor geöffnet, als eine Schar mutiger Bauern mit Sensen, Dreschflegeln, Heugabeln und Knüppeln in den Burghof drängte und die Zechkumpane des verhassten Burgvogts niedermachte. Benno selbst wurde am nächsten Tag gehängt.

Nun kehrte endlich wieder Ruhe im Lande ein. Die schwarze Seele des Unholds Benno fand jedoch keinen Frieden. Zur Strafe für seine schrecklichen Taten musste er in unheimlichen Nächten laut heulend den Olbrücker Burgberg umkreisen, wobei er manchen Wanderer in Angst und Schrecken versetzte. Das Gedicht vom schwarzen Fuchs ist bis heute nicht vergessen:

"Hast du den schwarzen Fuchs geseh'n
Um die Ruinen schleichen und geh'n?
Ich hab' ihn schon geseh'n
Und nehm's als schlimmes Zeichen.

Der schwarze Fuchs zur Lebenszeit
Hart plagte Land und Leute,
Zur Strafe schleicht im schwarzen Kleid
Er um die Burg noch heute.

Von Olbrück es der Burgvogt war,
Anstatt das Volk zu schirmen,
Ließ manchen Mann er Tag und Jahr
Verschmachten er in Türmen.

Sein Herr war weit im Kriege fort.
Er sollt' des Rechtes walten;
Doch tat er wie ein Henker dort
Und wie ein Räuber schalten.

Ein Ritter sah des Volkes Not.
Er hat ihn abgefangen.
Der Vogt ist nun seit seinem Tod
Als schwarzer Fuchs gegangen.

Oft kommt er gar am lichten Tag
Gespensterisch zu schleichen,
Und der, dem er begegnen mag,
Nimmt es als schlechtes Zeichen."

Heute erinnert nur noch ein Filmdöschen an den mutigen Mann aus Niederdürenbach. Genau an der Stelle wo er einst seine Lieder spielte, bevor das Tor geöffnet wurde, kann man es finden.

Parken kann man bei: N 50° 26.970 E 007° 10.195

Informationen zu den Öffnungszeiten der Burg findet man unter: (visit link) ->Infos ->Öffnungszeiten/Preise

Bilder

nah dran...
nah dran...

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in einem Naturschutzgebiet. Bitte verhalte dich entsprechend umsichtig! (Info)
Naturschutzgebiet Olbrueck (Info)

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Vulkankuppen am Brohlbachtal (Info), Landschaftsschutzgebiet Rhein-Ahr-Eifel (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Der schwarze Fuchs    gefunden 12x nicht gefunden 0x Hinweis 1x Wartung 1x

OC-Team archiviert 16. September 2016 mic@ hat den Geocache archiviert

Das letzte Funddatum liegt lange zurück und die Logs bei geocaching.com (GC1QVD1) lassen darauf schließen, das der Cache nicht mehr zu finden ist. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben, so kann dieses Listing durch den Owner selbständig über ein "kann gesucht werden"-Log reaktiviert werden.

mic@ (OC-Support)

gefunden 24. Juli 2015 DrAlzheimer hat den Geocache gefunden

Nach einem spontanen Besuch auf der Burg Olbrück konnten wir hier auch noch einen ebenso spontanen Fund vermelden. Nur schade, dass es lediglich ein Micro war! Aber selbst für die Wartung eines eben solchen scheint heutzutage keine Zeit mehr zu sein. Fast-Food-Caching und Masse statt Klasse scheinen inzwischen Geocaching zu bestimmen, eine sehr bedauerliche Entwicklung. Aber immerhin ist nach der Archivierung hier wieder Platz für einen richtigen Cache.

gefunden 22. Juni 2014 weissaberkeinen hat den Geocache gefunden

Erst mal am falschen Ort gesucht, dann wurden die Muggels nach Öffnung der Burg immer mehr. Aber dann die richtigen Steine entdeckt und einen guten Zeitpunkt zum Zugriff erwischt. Vielen Dank fürs Verstecken.

gefunden 25. April 2014 Team Calibari hat den Geocache gefunden

Bei einem besuch der Burg ales gut gefunden.

Team Calibari

gefunden 25. April 2014, 11:40 midaniki hat den Geocache gefunden

Da die heiligen Gemäuer noch verschlossen waren nutzten wir die mugglefreie Zeit um auch diesen kleinen Cache zu bergen.
Seehr interessantes versteck, vor allem wenn hier etwas mehr los ist.
Trotzdem
Tftc