Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Verklemmt

 Ein landschaftlich einmaliger alpiner Cache (Frühjahr/Sommer) in einem selten besuchten Kar des Gosaukamms

von salzkammergut     Österreich > Westösterreich > Traunviertel

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 47° 30.656' E 013° 30.521' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 6:00 h 
 Versteckt am: 03. Mai 2009
 Gelistet seit: 03. Mai 2009
 Letzte Änderung: 26. September 2013
 Listing: https://opencaching.de/OC814F
Auch gelistet auf: geocaching.com 

0 gefunden
1 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Wartungslog
0 Beobachter
0 Ignorierer
280 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Saisonbedingt

Beschreibung    Deutsch  ·  English

Der Gosaukamm ist bekannt für seine Steilkare, doch während vom Gosausee die Massen ins Weitkar pilgern wird es Richtung Steiglpaß immer einsamer.

Ganz besonders ruhig dafür landschaftlich absolut einmalig ist das Wasserkar, das ob seines etwas beschwerlichen Zugangs sehr selten besucht wird. Es beginnt etwa bei N 47° 30.767 E 013° 30.683 etwas oberhalb der Gedenkkapelle.

Der Zugang wird durch einen Kamin versperrt indem sich ein Block verklemmt hat über den nur bei sehr guter Schneelage abgefahren werden kann.


Der Klemmblock läßt sich aber auf einem Jägersteig (ein Stift,
Drahtseil, Stellen II) problemlos umgehen ehe sich das untere Kar erschließt.

Die Schlüsselstelle am Beginn des Kars

Zustieg zum Vorhof des Wasserkars (II): Von der Kapelle aufwärts in den Felswinkel links des Linzer Turmes, bis unterhalb des Klemmblocks. Vor dem Klemmblock über ein Band schräg nach links aufwärts. Über eine kleine senkrechte Felsstufe (Stift, großer Ringhaken) hinauf zum unteren Ende des Drahtseils. Weiter (eventuell das Drahtseil benützend) nach links bis zu Latschen und entlang des rechten Randes nach oben, zum Schluß durch die Latschen zum oberen Ende des Drahseils. Hier auch Abseilring. Kurze Querung nach rechts in eine Rinne, einige Meter aufwärts und sofort die Rinne nach rechts auf einen begrünten Vorsprung verlassen. Weiter nach oben bis das Gras in Felsen übergeht und ansteigende Querung nach rechts in eine Rinne (oberhalb eines weiteren großen Blocks). Über Schutt mühsam weiter aufwärts.

Der Linzerturm an dessen Fuß sich der Klemmblock befindet ist schon weit unter uns.

Linzerturm 

 

Nach einer steileren Stelle neigt sich das Kar zurück und das obere Kar eröffnet völlig neue Blicke ...

... ehe wir mit Ski bis auf den Gipfel des Wasserkarkogels gehen.  

 

Die Abfahrt erfolgt auf dem Aufstiegsweg (es gibt auch andere Varianten). Eventuell vom oberen Ende des Drahtseils abseilen (50m Seil!). Die Stelle kann aber auch problemlos wieder abgeklettert werden.

Der Cache (sowohl im Frühjahr als auch im Sommer machbar - besser aber mit Ski) ist am Ende des steilen Stücks wo sich das Kar zurücklegt.

Er ist gut bewacht vom Wasserkarturm.

Cachewächter - Wasserkarturm

Die Koordinaten sind leider nicht genau (mehrere Messungen zu verschiedenen Zeiten ergaben jeweils leicht andere Nordkoordinaten)- bitte Spoilerbilder verwenden.

 

ACHTUNG:
Das ist ein alpiner Cache, der entsprechende Vorkenntnisse und Vorsicht bedingt (Kletterei bis II).

Nur bei stabilen Schneeverhältnissen angehen (Mai)!

Achtung auf Steinschlag! 

Früh aufbrechen (Gehzeit zum Gipfel ca. 4-5 Stunden)

Bilder

Spoiler 1
Spoiler 1
Spoiler 2
Spoiler 2
Spoiler 3 - Verklemmt
Spoiler 3 - Verklemmt

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Verklemmt    gefunden 0x nicht gefunden 1x Hinweis 1x Wartung 1x

archiviert 26. September 2013 salzkammergut hat den Geocache archiviert

Im Wasserkar wird es einen neuen Cache geben.

Hinweis 10. Juli 2010 salzkammergut hat eine Bemerkung geschrieben

Wollte heute eine Cacheüberprüfung durchführen, war aber nicht auf die noch beträchtlichen Schneemengen in der oberen Schlucht gefasst, die auch noch relativ hart waren. Mit einem Pickel wäre es problemlos gegangen, ohne wollte ich es aber nicht riskieren.

Anmerkung zu ucho1's Log: Der Jagsteig ist nie schwieriger als II, führt aber über grasige Stellen und verlangt einen kompetenten Bergsteiger. Er läßt sich problemlos wieder abklettern (an den schwierigen Stellen gute Griffe). Wenn man wirklich abseilen will, dann vom OBEREN Ende des Drahtseils, da kommt man mit dem 50m Seil problemlos bis unter den Klemmblock. Abseilen vom unteren Ende des Drahtseils (das nicht so gut befestigt ist), ist nicht notwendig, ausser man dreht um. Die steilen (!!) Schneefelder zwischen unterem und oberem Kar halten sich bis spät in den Sommer hinein, also entweder mit Schi oder spät in der Saison (mühsamer) über Schotterfelder. Wer in diesem Gelände Haken braucht, sollte besser gleich umdrehen ...

@ucho1: Sorry to hear that you did not manage this cache. The metal rope is not really needed to climb up as the climb is never more difficult than UIAA grade II. Of course you need to be comfortable in a mixture of grass and rock as is to be expected on a hunters path. And don't forget the steep snowfields higher up which don't disappear until August or even later! Abseiling from the (not very reliable) lower endpoint is not normally necessary unless you decide to go back. If you really decide to abseil from the TOP end of the metal rope (even though the climb down is fairly easy), a 50m rope is sufficient to get you to below the big block at the beginning of the climb. If you feel a need for pitons, I recommend that you don't attempt this cache ...

nicht gefunden 26. Juni 2010 ucho1 hat den Geocache nicht gefunden

We have to report DNF, because we have had no proper climbing material with us.
Some hints for next cachers:
- The iron rope is ripped from one fix. There are cca 20m of vertical iron rope at two corrode iron fixs now.
- The single 50m rope is not enough for abseil down from beginning of the iron rope during summer.
- Bring some hooks with you. There is a breakable rock mixed with grass.

Bilder für diesen Logeintrag:
Spoiler (Yellow - wet slippery chimney; Red - iron rope)Spoiler (Yellow - wet slippery chimney; Red - iron rope)