Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Homezone-Cache

 Cachesuche mit dem Handy

von Khaotix     Deutschland > Baden-Württemberg > Main-Tauber-Kreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 43.497' E 009° 31.704' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 3:30 h   Strecke: 20 km
 Versteckt am: 15. April 2009
 Gelistet seit: 21. Mai 2009
 Letzte Änderung: 28. November 2010
 Listing: https://opencaching.de/OC830A
Auch gelistet auf: geocaching.com 

3 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
84 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Saisonbedingt
Benötigt Werkzeug
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Hast du dich schon mal gefragt, wie die Homezone funktioniert und wie das süße kleine Häuschen auf dem Display erscheint? Wenn du diesen Cache gelöst hast, wirst du es wissen - als angenehmen Nebeneffekt sozusagen.
Damit du unterwegs die Position des Finals berechnen kannst, benötigst du Bleistift, Papier. Ein Lineal und ein vernünftiges GPS, das sich auf verschiedene Koordinatensysteme versteht, ist von Vorteil. Außerdem mußt du die Formel wissen, mit der man den Schwerpunkt eines Dreiecks berechnet.
Keine Angst, das klingt jetzt alles schlimmer als es ist. Ich möchte nur vermeiden, daß ihr umsonst losfahrt.
Falls du noch irgendwelche Fragen hast oder dir 100% sicher bist, daß deine Lösung stimmt, der Geochecker aber einfach kein grünes Licht geben will, melde dich ruhig bei mir.
Bei diesem Cache müssen größere Entfernungen zurückgelegt werden. Je nach gewähltem Weg sind es ca. 20km. Man kann ihn mit dem Auto machen oder - wenn man wirklich sportlich ist - auch mit dem Rad. Ich habe die Stationen so gewählt, daß immer eine Straße und ein Radweg hinführt. Wer will, kann natürlich auch andere Caches mitnehmen, die auf dem Weg liegen.
Ihr denkt jetzt wahrscheinlich "Was hat sich der komplett verwirrte Khaotix da komplett wirres ausgedacht!" Ok, ok, dann erklär ich euch mal meine Schnapsidee:

Damit die Homezone funktioniert, senden alle Handy-Basisstationen die Koordinaten ihres Standortes aus. Mehr sei erstmal nicht verraten - heutzutage steht ja sowieso alles irgendwo im Internet

Bitte recherchiere im Internet und finde heraus, wie das System funktioniert. Solltest du alles, was du zum Lösen dieses Caches benötigst, bereits zu Hause haben (was durchaus sein kann), dann kannst du an jedem beliebigen Wegpunkt beginnen. Andernfalls findest du in Reicholzheim und bald auch in Urphar in einer Dose alle technischen Ausrüstungsgegenstände, die du benötigst. Du kannst es zum Lösen des Caches ausleihen. In Waldenhausen ist keine Dose versteckt, dort wird nur "gemessen".

Wenn du die Ausrüstung aus einer Station mitnehmen möchtest, kündige das bitte mit "write note" an. So wissen die anderen Cacher bescheid und niemand fährt umsonst los, nur um vor einer leeren Dose zu stehen und den Cache nicht angehen zu können. Mit dem Rad braucht man ca. 3-4 Stunden.

1) Begieb dich nun mitsamt Ausrüstung zu den 3 Wegpunkten und schau, welche Koordinaten du jeweils empfängst. Mag sein, daß du im Internet eine Seite gefunden hast, mit der du scheinbar alles bequem von zu Hause aus lösen kannst und nur noch die dose zu heben brauchst. Aber glaube mir, das funktioniert nicht! Du mußt dich schon die Stationen machen. Geocaching ist schließlich nix für Stubenhocker
2) Die 3 Koordinaten der Handymasten ergeben die Eckpunkte eines Dreiecks. Errechne seinen Schwerpunkt. Nimm dazu für einen Moment mal an, die Erde wäre eine Scheibe
3) Ziehe bei der Rechtswert der Schwerpunkt-Koordinate 336,5m ab. Beim Hochwert zähle 1180m dazu. Runde erst jetzt auf ganze Meter, sofern das nötig ist.
4) Das war jetzt aber wirklich genug rechnerei! Nix wie hin und die Dose heben!
Die Dose ist ein verschraubter Glasbehälter. Seine Öffnung ist ca. 33mm groß _ also zu klein für Coins. Kleine TBs sollten aber hineinpassen.
5) Vergiß wieder, daß die Erde eine Scheibe ist. Galilei hatte schon recht

Bitte seid beim Heben vorsichtig. Hier kommen gerne Spatziergänger vorbei.
Die Koords von "Reicholzheim" sind ungenau. Danke an Schnasemann und die Tanzbomben für die Info. Die Dose ist magnetisch und befindet sich an einem ganz simplen und sicheren Ort am Bahnhof. Bitte nicht am Gleis suchen!!
Zum Messen mußt du dich nicht auf den Meter genau an die Wegpunkte begeben. Es reicht die grobe Annäherung.

Und nun viel Spaß!!

Geochecker

S1 Reicholzheim N 49° 43.497 E 009° 31.704
Note: Begieb dich zu diesem Punkt. Hier ist eine Dose versteckt, die als Behälter für die Ausrüstung dient. Welche Koordinaten empfängst du hier?
S2 Waldenhausen N 49° 44.782 E 009° 31.378
Note: Begieb dich zu diesem Punkt. Welche Koordinaten empfängst du hier?
S3 Urphar N 49° 44.804 E 009° 34.496
Note: Ausrüstungsdose coming soon. Welche Koordinaten empfängst du hier? Messen kannst du alternativ auch an 44.838 / 34.356. Da gibts auch leckeres Bierchen
S4 Finale ???

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

[Final] Avpug nz Obqra

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Wertheim (4 Teilgebiete) (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Homezone-Cache    gefunden 3x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 16. Dezember 2009 ElefantenKuh hat den Geocache gefunden

im team zusammen mit Woelfin84 gesucht & gefunden [:)]

wirklich schade, dass dieser cache so selten besucht und geloggt wird... die idee ist nämlich genial! und so stand dieser cache schon lange auf meiner todo liste [:)] heute hat es nun endlich geklappt [;)]
dank vorarbeit von woelfin84, wolffsteam und reni54 mussten "nur" noch die koordinaten berechnet werden [:)] das berechnen klappt auch soweit problemlos... die von uns berechneten koordinaten waren dann allerdings knapp 40 meter im off (irgendwie passte da wohl doch etwas nicht so ganz [:D]).
wir wollten gerade schon gehen ohne den final gefunden zu haben, da meinte die woelfin noch zu mir "hey, schau mal dort könnte man aber auch nen cache verstecken". etwas unmotiviert schaute ich also nochmal nach... und was soll ich sagen, dort war dann auch die dose [:D]

-cache in bestem zustand (alles trocken)
no trade

danke fürs verstecken und grüße an den owner!


#1012
Gruss ElefantenKuh

gefunden 29. September 2009 huzzel hat den Geocache gefunden

Tja, der Cache war doch einfach. OK, ich war nur der Fahrer [B)]. Viel mehr hab ich nicht dazu beigetragen [B)] [;)]. Aber ich habe den Fehler entdeckt, ich hatte die alten und die neuen Wegpunkte auf dem GPS/PDA und natürlich die alten erwischt [B)] [xx(] [B)]. Dann ist natürlich klar, dass Hundt alles gefunden hat und ich nix [;)]. OK, den Taschenrechner hab ich noch bedient [;)] und ein wenig bei den Einstellungen unterstützt und das Handy bedient. OK, ich hab doch ein bissel was beigetragen [:I] [:P] [:)].
Der Cache ist sehr interessant und eigentlich relativ einfach zu machen. Mit einigermaßen modernen Handy sollte das für alle kein Problem sein, es ist alles vorhanden, was benötigt wird. Hat echt Spaß gemacht.
Nur Stage Urphar, die sollte vllt nochmal überarbeitet werden, da die ein größeres Cacheraufkommen nicht sonderlich verkraftet und auch so die Dose innen schon ein wenig feucht ist. Sonst aber alle Dosen trocken.

(4 Sternchen bei <a href="http://dosensuche.de/GCVote/index.php" target="_blank" rel="nofollow">GCVote</a>)

Gruß
huzzel

  Koordinaten:  N 49° 43.497' E 009° 31.704'

gefunden 18. April 2009 schnasemann hat den Geocache gefunden

[:D][:D][:D][:D][:D] FTF [:D][:D][:D][:D][:D]
Das war vielleicht eine Sache:
Zunächst mich mal im Internet schlau gemacht und für meinen alten PDA noch ein Tool installiert.
Vor Ort dann mit Wanderern, Servicetechnikern und schlechten Koordinaten gekämpft. Dabei aber immerhin mit den Tanzbomben, die auffällig unauffällig waren (wohl so wie ich) Bekanntschaft live in Farbe und Stereo gemacht ("schriftlich" kannte ich sie schon).
Nachdem mein Tool nix brauchbares ausspuckte und ich mein Handy ohne Anleitung nicht richtig habe bedienen können, haben wir uns in Waldenhausen unverrichteter Dinge wieder getrennt.
Daheim nochmal Internet und Handyanleitung gequält. Blut geleckt und von Urphar her das Ganze nochmal angegangen. Also nochmal nach Waldenhausen, dann nach Reicholzheim, wo ich das Dösle auch wieder befüllt habe.
Nach kurzer Rechnerei wieder auf den Weg gemacht. Und - tadaa - gefunden (auch da wieder Muggel am Start), geloggt, wieder versteckt und heim.
Mit dem Fahrrad grenzwertig, mit dem Auto sicher machbar, wenn man Zeit hat, es ist halt doch Gegurke. Alles in Allem habe ich sicherlich 2.5h gebraucht, auch wenn ich die doppelten Wege nicht rechne.

TFTC!