Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Virtueller Geocache
Gesteine des Teutoburger Waldes: Buntsandstein

 An den angegebenen Koordinaten findet ihr einen alten Steinbruch. Hier findet man den Osning Buntsandstein, der den Haup

von Das Murmeltier     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Bielefeld, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 59.558' E 008° 32.309' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: archiviert
 Versteckt am: 20. Mai 2009
 Gelistet seit: 24. Mai 2009
 Letzte Änderung: 18. Juni 2011
 Listing: https://opencaching.de/OC837D
Auch gelistet auf: geocaching.com 

8 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Beobachter
1 Ignorierer
195 Aufrufe
4 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

An den angegebenen Koordinaten findet ihr einen alten Steinbruch. Hier findet man den Osning Buntsandstein, der den Hauptkamm des Teutoburger Waldes (alter Name: Osning) bildet. At the given coordinates, you will find an old quarry, where you can see the Osning-Bunter that builds the main mountain range of the Teutoburger Wald (old name: Osning).




Der größte Teil des Teutoburger Waldes besteht aus drei Kämmen. Der Hauptkamm besteht aus einer etwa 100 Meter dicken Schicht aus Buntsandstein. Buntsandstein ist eine lithostratigrafische Einheit, die die unterste (und damit älteste) Lage des Germanischen Trias bildet. Die anderen Lagen sind Muschelkalk und Keuper, die auch im Teutoburger Wald vorkommen.
Es gibt nur wenige freistehende Felsen (z.B. die Externsteine und Dörenther Klippen) aber in vielen Steinbrüchen wurde der Buntsandstein für den Hausbau abgebaut.
Buntsandstein kommt in zwei Qualitäten vor: der tonige Buntsandstein ist gelb, grau oder weiß während der kalkige eine blau-graue Färbung aufweist. Der tonige Sandstein ist oft durch Eisenoxyd braun gefärbt.
Der Name Buntsandstein bedeutet bunter (also farbiger) Sandstein. Sie bezeichnet keine Gesteinsart, sondern eine Gesteinsschicht: die lithostratigrafische Einheit. Sie wird hauptsächliche aus Sandstein aufgebaut.

The main part of the "Teutoburger Wald" consists of three mountain ranges. The main range is made of a layer of Bunter (or Buntsandstein) with a thickness of approximatly 100 meter. The Bunter is the lithostratigraphic unit that forms the bottom (the oldest) layer of the Germanic Trias. The other layers are Muschelkalk and Keuper (which can also be found in the Teutoburger Wald). There are only very few freestanding cliffs (e.g. Externsteine or Dörenther Klippen), but in many quarrys, the stone has been mined and used for buildings. There are two qualities of Bunter: the argillaceous stone has a light yellow, gray or white color while the calcareous stone is blue-grey. The argillaceous stone is sometimes brown tinted by ferric oxide. Buntsandstein means colored sandstone but it is not the name of a special kind of stone. It is the name for a layer of stone, the lithostratigraphic unit, which is mainly build by sandstone. It was formed by sediments.

Heute ist dieser Steinbruch ein schöner Ort zum Klettern. An schönen Tagen hat man eine gute Chance ihnen zuzusehen. Falls ihr selbst Kletterer seid und euch dieser Ort gefällt: gerne! Ihr müsst keinen Eintritt bezahlen oder Mitglieder im DAV sein um dort zu klettern. Als Privatpersonen könnt ihr einfach kommen und Spaß haben.

Today, this quarry is a great location for climbers. On sunny days, there is a good chance to watch them. If you are a climber yourself and like to use this location: you are welcome. You don't have to pay an entrance fee or be a member of a club. Just go there and have fun.

Um diesen Cache zu loggen müsst ihr die folgenden Fragen beantworten:
1. Wann und von wem wurde das System der Trias begründet?
2. Welche "Riesenblume" "blüht" im linken Bereich der Wand?
Außerdem müsst ihr ein Bild von euch machen, das euch vor der Wand zeigt. Wenn möglich würden wir euch natürlich gerne beim Klettern sehen, aber ihr müsst für diesen Cache keine Risiken eingehen.

Aus der Lösung kannst du die folgende E-Mail-Adresse bilden:
nachname_jahr_blume(ÄT)stichel-frei.de (ä:ae, ö:oe, ü:ue, ß:ss)
Zum Beispiel: Franz von Assisi, 1793, tulpe ergibt assisi_1793_tulpe(ÄT)stichel-frei.de.
Du bekommst dann umgehend eine Rückmeldung, falls du richtig liegst.

To log this cache, you have to answer the following questions:
1. The Trias system was invented by whom and in which year?
2. What kind of " big flower" "grows" in the left part of the wall?
Also, you have to make a picture, showing you in front of the wall and upload it to your log (see example picture). If possible, of course, we would like to see you climbing, but you don't have to take any risks!

With the answers, you can make an E-Mail-Adress:
name_year_flower(german name)(ÄT)stichel-frei.de (ä:ae, ö:oe, ü:ue, ß:ss)
E.g.: Franz von Assisi, 1793, tulpe results in assisi_1793_tulpe(ÄT)stichel-frei.de.
If your answers are correct, you will get an immediate answer.

  PrefixLookupNameCoordinate
available Parking Area PA PARKEN Parkplatz (Parking Area) N 51° 59.555 E 008° 32.106
Note: Hier könnt ihr VOR der Schranke parken. Der Bereich hinter der Schranke ist Privatgelände und darf nicht als Parkplatz genutzt werden.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Sentr/Dhrfgvba 2: Fgrva/fgbar

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Beispielbild
Beispielbild

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG-Bielefelder Osning mit Kalkstein- und Sandsteinzug (Info), Naturpark Eggegebirge und südlicher Teutoburger Wald (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Gesteine des Teutoburger Waldes: Buntsandstein    gefunden 8x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 14. Oktober 2014 Die Hasselbüffel hat den Geocache gefunden

Toller Steinbruch. Danke fürs nahebringen der DEtails.

Hasselbüffel

gefunden 30. März 2011 casymator (OC-retired) hat den Geocache gefunden

an einem schönen sonnigen tag ein paar dosen mit dem auto abgeklappert. jetzt war ein wenig laufen angesagt. doch aus einem mir vorgestellten kurzen spaziergang wurde dann doch nix. hätte man ja auch die t-wertung beachten sollen. da die gegend natürlich unbekannt hab ich es mit fast dem direkten weg vom parkplatz vor der schranke bis zum ziel versucht. es wäre wahrscheinlich auch einfach gegangen. oben angekommen versuchten sich zwei muggel an der erklimmung des beeindruckenden massivs. schön ein schönes plätzchen hier oben. mit der beantwortung hatte ich fast keine probleme. nur die pflanze hab ich zunächst anders eingeordnet. hat aber dann doch geklappt und die antwortmail gab die erwartete logfreigabe. danke für das zeigen dieses platzes und danke für die infos tftec sagt der casymator #1631

gefunden 16. Mai 2010 disy hat den Geocache gefunden

Auf einem kleinen Spaziergang hier kurz am schönen und wohlbekannten Ort vorbeigeschaut. War doch klettertechnisch einiges los.
Viele Grüße und Dank für den Cache
DiSy, Sanna & Gino

Bilder für diesen Logeintrag:
GinoGino

gefunden 13. September 2009 Pappa Bär hat den Geocache gefunden

Nach kurzem aber schon steilem Anstieg den Steinbruch gefunden. Auch für Nicht-Kletterer schöne Gegend. Die entsprechende Blume war auch schnell gefunden und identifiziert. Die Frage über das System der Trias löste kurz Verwirrung aus, wurde dann am Pc aber schnell geklärt. Da sicherlich niemand einen alten, dicken abgekämpften Bären auf dem Bild sehen will, habe ich lieber unser Jungvolk Fotografiert :-)
Danke für den Cache sagen
Pappa Bär, Mama Bär, Bärentochter 2 und Schwiegerbär2

Bilder für diesen Logeintrag:
Steinbruch 1Steinbruch 1
Steinbruch 2Steinbruch 2

gefunden 15. August 2009 OWL-Fritz hat den Geocache gefunden

Ich war zusammen mit Poenni da.
Heute kletterten sogar welche.

OWL-Fritz