Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Apfelcache Kollhorst

 Multi-Cache im Naturerlebnisraum Kollhorst

von Fra Diavolo     Deutschland > Schleswig-Holstein > Kiel, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 54° 19.543' E 010° 05.503' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:30 h   Strecke: 1.0 km
 Versteckt am: 02. Juli 2009
 Gelistet seit: 02. Juli 2009
 Letzte Änderung: 28. September 2016
 Listing: https://opencaching.de/OC87BD
Auch gelistet auf: geocaching.com 

12 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
1 Wartungslog
6 Beobachter
0 Ignorierer
600 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
6 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Der Naturerlebnisraum Kollhorst ist ein wunderschönes Gelände mit Obstwiesen und Apfelbaumallee, Teichen und Aussichtshügeln, Bauern- und Sinnesgarten. Dort gibt es auch einen Weidendom, einen Lehmbackofen und sogar ein grünes Klassenzimmer und insgesamt viel zu entdecken. Weitere Informationen gibt es z.B. hier.
Es ist also ein idealer Cache für einen kurzen Familienausflug!

4d2d4cba-0c1b-4dda-89b8-572b554beec3.jpg

Der Cache besteht aus 10 Stationen A - J plus Hilfsstation plus Final. Die Verstecke sind z.T. nicht ohne, deshalb gibt es bei Station H einen Hinweis, wo die Hilfsstation mit Spoilerbildern aller schwierigeren Verstecke zu finden ist. Damit könnt ihr dann nochmals zurück und einen zweiten Versuch bei nicht gefundenen Stationen machen bzw. habt bei weiteren Stationen noch Netz und doppelten Boden zur Verfügung. Vielleicht gebt ihr die Spoilerbilder auch den Kindern, wenn ihr welche dabei habt - so dass diese den Erwachsenen eine Nasenlänge voraus sind? Wir sind jedenfalls der Meinung, dass Kinder Spaß an diesem Cache haben und dass die Stationen bzw. das eventuell erforderliche Hin- und Her Euch den tollen Erlebnisraum Kollhorst erschließen werden.

Bei der Hilfsstation kann man sich leicht die Finger klemmen, da empfehlen wir, dass dort ein Erwachsener die Bergung übernimmt und dabei Vorsicht walten lässt. Ein paar Brombeerranken erobern die Hilfsstation auch gerade ganz fürwitzig, noch ein Grund gaanz behutsam zu sein.

Wir empfehlen ebenfalls, diesen Cache zur Zeit der Apfelblüte oder zur Zeit der Apfelernte anzugehen und den Spaziergang auf dem schönen Gelände in Ruhe zu genießen. Die Allee zwischen den Stationen E, F und G dürfte zur Zeit der Apfelblüte die schönste Cache-Strecke Kiels sein!

Parken könnt ihr gleich vor dem Gelände bei N 54° 19.555' E 010° 05.482'.
Der Final befindet sich bei N 54° AB.CDE', O 10° FG.HIJ'
Die fehlenden Angaben erhaltet ihr bei den jeweiligen Stationen A bis J:

  • A (N 54° 19.543', O 10° 05.503') Welche Nummer hat das Heilkräuterbeet auf der Informationstafel?
  • B (N 54° 19.573', O 10° 05.522') Welche Apfelsorte trägt dieser Baum gemäß des Schildes, das an ihm befestigt ist bzw. -da das Schild gerade fehlt- gemäß der Info in der Filmdose, die ihr dort findet?
    Purpurroter Cousinot:       B = 0 
    Geflammter Kardinal:        B = 1
    Lavanttaler Bananenapfel:   B = 8
    Altländer Pfannkuchenapfel: B = 9
    
  • C (N 54° 19.546', O 10° 05.537') Die Angabe für C findet ihr handschriftlich in einem Astloch an einem urigen Baum:
  • D (N 54° 19.519', O 10° 05.517') Im Weidendom versteckt ist die Angabe für D zu entdecken
  • E (N 54° 19.503', O 10° 05.595') Welche Farbe hat der Cachebehälter? (Ihr müsst ihn nicht öffnen, es sind keine Informationen darin)
    durchsichtig: E = 2
    blau:         E = 3
    grau:         E = 4
    schwarz:      E = 5
    
  • F (N 54° 19.506', O 10° 05.669') Hier findet ihr einen Cachebehälter mit einem einfachen Rätsel, aus dem sich F ergibt.
  • G (N 54° 19.501', O 10° 05.710') Hier werdet ihr bezgl. G fündig.
    Das ist unsere persönliche Lieblingsstation. Fast alle anderen Stationen waren schon mal weg oder haben irgendwie Ärger gemacht. Diese, die wir für am muggelgefährdetsten hielten, ist nun schon jahrelang genau so an Ort und Stelle.
  • H (N 54° 19.505', O 10° 05.760') Hier findet ihr sowohl die Angabe für H als auch ein kleines Apfel-Rätsel, das Euch das Versteck einiger Spoilerbilder verrät
  • I (N 54° 19.476', O 10° 05.656') Hier findet ihr ein paar Beeren, die dort irgendwie nicht hingehören. Zählt sie und addiert 1. Das ist dann die Angabe für I.
  • J (N 54° 19.447', O 10° 05.591') Wieder ist ein Tier zu entdecken. Welches wohl?
    Rehkitz:        J = 0
    Gecko:          J = 2
    Schmetterling:  J = 3
    Blindschleiche: J = 9
    
  • Hilfsstation (N 54° 19.UVW', O 10° 05.XYZ') Die Unbekannten erschließen sich Euch bei Station H. Passt hier auf Eure Finger auf!
    Bitte die Spoilerbilder nachher wieder hierher zurück bringen!
  • Final (N 54° AB.CDE', O 10° FG.HIJ') Geschafft!?!

Wir wünschen viel Spaß!

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Uvajrvfr jb Fcbvyreovyqre mh svaqra fvaq tvog'f orv Fgngvba U

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Geokrets

Super-Star von Anhaltiner

Logeinträge für Apfelcache Kollhorst    gefunden 12x nicht gefunden 0x Hinweis 2x Wartung 1x

archiviert 28. September 2016 Fra Diavolo hat den Geocache archiviert

Schweren Herzens archiviere ich diesen Cache. Vielleicht legt ja jemand anderes hier einen schönen Multi.

Hinweis 16. September 2014, 18:51 MegaMatze hat eine Bemerkung geschrieben

Ich bin zum dritten Mal hier. Ohne Hilfe vom Owner hätte ich ihn wohl immer noch nicht. Ein paar Meter vorm Final hätte mich dann fast noch ein leeres Loch davon abgehalten weiter zu suchen. Ich dachte erst, hier wäre die Dose gemuggelt worden.

gefunden 16. September 2014, 18:50 MegaMatze hat den Geocache gefunden

gefunden 05. Mai 2014 stalanden hat den Geocache gefunden

Auf den Cache habe ich mich schon länger gefreut, lange war er deaktiviert und jetzt ist auch die richtige Jahreszeit dafür. Die Gegend habe ich als Kind besucht, kann mich aber gar nicht daran erinnern. Hier komme ich auch regulär nicht vorbei, insofern vielen Dank fürs Herführen!

Die Stationen sind mal wieder sehr geschickt geworden und überwiegend auch gut zu finden, nur Station J und der Final haben sich etwas geziert, da waren die Satelliten wohl schon im Feierabend. Zu anderen Stationen führen schon Autobahnen.

Hier bei OC weichen einige Stationen noch ab, bei GC ist das Listing wohl aktueller!

Alles in allem war das eine tolle Runde, viel Natur und einiges zum Schmunzeln! Danke fürs Herlocken, die Runde und den Cache!

gefunden 05. Mai 2012 janko-ki hat den Geocache gefunden

Nachdem wir nun heute schon zwei von den eher ungeliebten Fragezeichen in gelbe Gesichter verwandeln konnten, hatten wir diesen , welchen wir eigentlich als einzigen heute machen wollten , etwas verspätet begonnen.
Hier wollte ich auf jeden Fall zu Apfelblüte suchen und einen TB befreien der schon sein vielen Monaten hier wartete.
OK, der TB war nun schon gerettet.
Da der Owner sogar die von mit beantragte Wartung durchgeführt hatte, das Wetter heute zu einem Spaziergang in herrlicher Natur einlud, hatten wir uns schon zu sechst verabredet.
Kurzfristig konnten wir sogar noch Jörg aktivieren, was soll da noch schieflaufen.
Loana01 nahm mir dann das Listing aus der Hand und war meist schon einige Meter vor uns , wodurch Sie auch die meisten der Infos sammeln konnte.
Unsere Blindheit an der Beerenstation nahmen wir dann zu Anlass ein kleines Picknick durchzuführen.
Wir hatten Kekse und Getränke für die Kinder mit, und Maxhardcore einen prall gefüllten Rucksack , welcher , sollte er sich beim Cachen mal verlaufen, ihn bestimmt für eine Woche versorgen könnte.
Nach dieser "sehr süssen Stärkung" ging es erstmal weiter zur nächten Station.
Hier hat Niki erst die Dose mit dem Hinweis , wo zu suchen ist, gefunden, obwohl er direkt vor dem gesuchten Hinweis stand.
Hier stelle ich mir doch die Frage, warum wir Cacher immer mit dem Blick nach unten gerichtet etwas vermuten.
Wärend Loana01 schon mal die vohandenen Werte in ihr GPS eingab, suchten wir noch schnell den fehlenden Wert, an der Stelle , wo ich selber schon , scheinbar nicht intensiv genug, 10 Min gesucht hatte.

Das Final hatte ich recht schnell im Blick, und rief Jörg , nachdem er sich immer weiter von mir entfernte,zurück, bevor wir Ihn nicht mehr wiederfinden konnten.


Eine sehr tolle Cacherunde, welche im Team noch mehr Spass machte.
Ich denke es lohnt gerade jetzt , bei dem nahenden Sommer ,einige Multis der Owner und anderer Cacher anzugehen, als sich Stunden vor dem PC rumzuärgern mit den netten ?.