Wegpunkt-Suche: 

gesperrt

 
brüllender Hirsch

von Waldraupe     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Siegen-Wittgenstein

Achtung! Dieser Geocache ist „gesperrt“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 55.868' E 008° 11.533' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: groß
Status: gesperrt
 Strecke: 6 km
 Versteckt am: 24. Februar 2008
 Gelistet seit: 11. August 2009
 Letzte Änderung: 02. Juni 2013
 Listing: https://opencaching.de/OC8CD7

19 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
5 Beobachter
1 Ignorierer
221 Aufrufe
3 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Saisonbedingt
Personen

Beschreibung   

 

Eine Runde von 6 km über breite Wege und breitere Pfade.

Ein Cache rund um das Forsthaus Hohenroth sowie entlang der Ederquelle unmittelbar am Rothaarsteig gelegen.

Das Forsthaus ist Anlaufpunkt für viele Wanderer und für Radtouren.

Die Strecke ist gut ausgebaut und auch für Kinderwagen geeignet.

Das Café im Forsthaus hat Freitag, Samstag, Sonntag und an Feiertagen, von 14 – 18 Uhr geöffnet.

Wenn Ihr wollt könnt Ihr Euch dort vor oder nach dem Cachen stärken.

Mit etwas Glück trefft Ihr sogar noch einen Ranger vom Rothaarsteig,

dem Ihr alle Fragen rund um den Rothaarsteig stellen könnt.

Bei dieser Tour müsst Ihr zweimal die alte Eisenstrasse überqueren!

Also ACHTUNG wer mit Kids unterwegs ist.

Um den Cache zu finden müsst Ihr alle Stationen angehen, sonst habt Ihr später keinen Erfolg!

Also abkürzen lohnt nicht. Denn gerechnet wird erst am Ende. Nun denn!

 

 

Infos gibt es auch bei Faszination Waldland Hohenroth

 

Parken kannst Du direkt am Parkplatz Waldland Hohenroth bei

N50° 55.849 E8° 11.719. Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Die 1. Station befindet sich am Pirschstand bei N50° 55.868 E8° 11.533 .

Hier wird das Dach vom Ausguck von großen senkrechten Pfählen getragen.

Wie viele sind das ?____ = A

Begebt Euch nun zum Forsthaus.

Sucht hier nach einer schwarzen Gußtafel (beachtet das Foto, denn es gibt hier zwei Tafeln)

auf der ihr eine Jahreszahl findet. Notiert Euch diese für B = ______.

Nun könnt ihr der Kohlenstrasse folgen in Richtung N50° 56.116 E8° 10.903.

Dort angekommen steht ihr vor einer großen Kreuzung.

An einem dieser Wege befindet sich ein weißes Blechschild

mit einer Kilometerangabe nach EHTPNEN. ______= C

Nachdem Ihr Euch C notiert habt könnt Ihr Euch auf den Weg in Richtung N50° 56.180 E8° 11.111 machen.

Dort findet Ihr wiederum ein kleines Schild und rechts daneben eine kleine Rechnung. Lösung ______= D .

Bei N50° 56.246 E8° 11.229 befindet sich ein Tier. Welches?? _____________

Wandelt die Buchstaben entsprechend der ABC-Liste zu und addiert diese. E= _______

Es ist aber nicht der Kauz. Auch wenn es das Wappentier des Forsthauses ist.

Nehmt an dieser Kreuzung den rechten Pfad und überquert vorsichtig die Eisenstraße.

Bei schönem Wetter könnt ihr hier ( N50° 56.293 E8° 12.114 ) eine kleine Rast machen.

Aber, wenn Ihr hier schon seid, zählt doch direkt mal die Latten von einer Bank. F = _____.

Nach der kleinen Rast habt ihr wieder genug Luft um an die nächste Station zu wandern.

Auf gehts Richtung N50° 56.227 E8° 12.494.

An diesem Punkt findet Ihr schon den Hinweis Richtung Ederquelle.

Notiert Euch die Meter ______= G und folgt dem Schild nach

N50° 56.095 E8° 12.609. Vorher kommt Ihr noch an der Ederquelle vorbei.

An der Station findet ihr die kleine Blaumeise. Hinter ihr befindet sich eine Zahl. ______= H

Jetzt habt ihr alles was ihr zum Lösen braucht.

 


So berechne nun den Final!

A = B = C = D =
E = F = G = H =

 

Nord

50° (Quersumme H * 3) -C. ( G * 2 ) + ( C * 5 ) + A + ( D * 4 ) + 3

Ost

8° Quersumme B. (G * 2) + ( D * 4 ) + A - 2 + E + F + D

 

 

TIPP:

Gebt die Koordinaten schon zu Hause ein! Das erspart Euch Arbeit und Ihr könnt besser die Umgebung geniessen.

Viel Spaß bei der Suche!

Stellt den Cache bitte wieder aufrecht ins Versteck. Danke!

 

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG-Gemeinde Netphen (Info), Naturpark Rothaargebirge (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für brüllender Hirsch    gefunden 19x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 23. März 2012 r.u.f. hat den Geocache gefunden

 Röhren im Walde. 

Heute haben wir den Hirsch röhren lassen. Die Stationen waren leicht zu finden. Das Final haben wir dann auf der Sitzgruppe für Riesen ausgerechnet. Anschließend konnten wir muggelfrei loggen.

DFDC.........r.u.f.

gefunden 18. März 2012 flape hat den Geocache gefunden

 17:51

Der letzte Cache heute vor dem Stammtisch im Forsthaus Hohenroth. Auch ich hatte zunächst Probleme mit der Berechnung der Finalkoordinaten. Als ich knapp neben der Eisenstraße stand, bemerkte ich meinen Rechenfehler. Ja, so musste die Rechnung an Station 4 gemeint sein. Jetzt kamen auch brauchbare Koordinaten heraus. Und lustigerweise der crisb genau aus der anderen Richtung zeitgleich auf die Dose zugelaufen.

Grüße aus Kirchhundem

Markus

out: TB Murphy

 

gefunden 05. Juni 2011 Team Betorian hat den Geocache gefunden

Sehr schöne Runde. Leider musste wir uns etwas spurten, da ein Gewitter im Anflug war!

Vielen Dank

gefunden 26. April 2011 birnsojjel hat den Geocache gefunden

16:30 - das hat lange gedauert... im letzten Jahr sind wir mit der ganzen Familie die Runde gegangen, allerdings reichte die Kraft der Kinder nicht mehr zum Final, zumal das Forsthaus mit seinen leckeren Waffeln zu schließen drohte....
Heute dann alleine kurz gehalten, den bekannten Pfad eingeschlagen und tatsächlich super genau gefunden!
Vielen Dank sagt der
Birnsojjel #562

gefunden 20. Juni 2010 Sejerlänner hat den Geocache gefunden

Nachdem wir letztes Wochenende aufgrund des besch....eidenen Wetters nach dem Seelenpfad und dem Kyrillpfad
unsere Runde abgebrochen haben wollten wir heute dort anknüpfen, wo wir aufgehört hatten.
Die erste Station kannten wir noch von letzter Woche, dort haben wir längere Zeit darauf gewartet, daß der Regen
endlich wieder aufhört, bevor wir die Runde dann endgültig abgebrochen haben.
Heute war uns Petrus hold, was sich allerdings auch in einer deutlich höheren Muggeldichte äußerte [}:)]
Gut, daß die Stationen auch ohne Muggelaufsehen gelöst werden konnten, so kamen wir gut voran und bald schon
hatten wir alle Variablen gesammelt und wir machten uns ans Errechnen der Finalkoordinaten, unabhängig voneinander
kamen wir zum gleichen Ergebnis, welcher auf den ersten Blick auch plausibel schien.
Dort angekommen, war es allerdings eher zweifelhaft, daß dort die Dose versteckt sein soll [:O]
Also nochmal nachgerechnet und alle Stationen vor dem geistigen Auge nochmal abgegangen, aber leider
blieb das Ergebnis das Gleiche [B)]
Letztendlich war es dann Thomas (Aikidoka), der uns unseren Fehler klarmachte [:I]
Mit dieser neuen Erkenntnis hatten wir die finale Dose dann auch schnell gefunden.
In Erinnerung bleibt ein schöner Wandercache mit angenehmer Begleitung bei idealen äußeren Bedingungen [:)]

Out: Nix
In : TB, Pfeife

[i][purple]Danke sagt:[/purple][/i]

[b][blue]Der[/blue] [green]Sejerlänner[/green][/b]