Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Virtueller Geocache
Hexenwahn

 mittelalterlicher Hexenwahn

von 170613080911     Deutschland > Bayern > Augsburg, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 48° 22.659' E 010° 53.691' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: archiviert
 Versteckt am: 03. Januar 2010
 Gelistet seit: 03. Januar 2010
 Listing: https://opencaching.de/OC9C11

6 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
3 Beobachter
0 Ignorierer
486 Aufrufe
4 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Wegpunkte
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

Hexenwahn

Auch Augsburg blieb vom Hexenwahn im 17. Jahrhundert nicht verschont.
In der Reichsstadt Augsburg gab es 16 Frauen und einen Mann die in
Hexenprozessen schuldig gesprochen wurden.

In ganz Europa vermutet man 60000 Opfer.

"Hexengeschmeiß" so wurden in jenen Tagen in ganz Mitteleuropa die Hexen bezeichnet.

Kirchenvater Augustinus Teufelslehren waren die Grundlagen, die im Mittelalter
stetig weiterentwickelt wurden und dort auch ihre Hochzeit hatten.

Der Dominikanerpater Heinrich Institoris verfaßte Ende des 15. Jahrhunderts den
sogenannten "Hexenhammer". In ihm war das Hexenwesen beschrieben.
Teufelspakt, Teufelsbuhlschaft, Hexenflug, Hexensabbat, Schadenzauber waren
die Dinge die eine Hexe kennzeichneten.

In Augsburg waren der Jesuiten-Provinzial Petrus Canisius und der Pfarrer von
St. Jakob Gottlieb Spizel treibende Kräfte der Hexenverfolgung.

Seit dem 16. Jahrhundert war es an der weltlichen Macht nach
den oben schon aufgezählten Kriterien "Recht" zu sprechen.

Man konnte in jenen Tagen relativ einfach durch Denunziation/Verleumdung Opfer
dieser Wahnvorstellungen werden. Stand der Vorwurf einmal im Raum, wurde
man unsanft durch die Gassenknechte ins Rathaus
vor den Bürgermeister gebracht und zu den Vorwürfen befragt.

Folter war dabei an der Tagesordnung um die Wahrheit ans Tageslicht zu bringen.
Anklage wurde nach dem Artikel 109 (Schadenzauberparagraph )der "Carolina" erhoben.
Die entwürdigende Suche am ganzen Körper nach Teufelsmalen, Resultat der Teufelsbuhlschaft,
war nur ein Teil des Prozederes. Am Ende folgte der peinliche Rechtstag im Rathaus,
hier wurde dann das (Todes)-Urteil verkündet.

Humanerweise wurden die Todesurteile in Augsburg durch das Schwert vollzogen
und erst danach fand die "reinigende" Verbrennung der sterblichen Überreste statt.


Ja so war das in jenen wilden Tagen.


Der Final befindet sich an einem Ort welcher an die Opfer erinnern soll.
Er wurde 1959 vom Künstler Josef Wallner geschaffen.

Wie mir Martina erzählte, gruselte es ihr immer in Kindheitstagen an diesem Ort.

Also auf Kinder acht geben, etwas ablenkendes ist direkt in der Nähe.

[Ok, ok, man kann schlecht ein Foto mit sich und dem GPS-Gerät machen, der dritte Arm fehlt. Wink, daher wurden die Logbedingungen geändert.]

Logbedingung: Ein Foto von eurem GPS-Gerät vor (und mit) dem Objekt.


Happy Hunting

Mike

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Hexenwahn    gefunden 6x nicht gefunden 0x Hinweis 2x

gefunden 01. August 2011 Andi16 hat den Geocache gefunden

Bei schönem Wetter (!) einmal die Stadtmauer inspiziert, ob´s wirklich so schlimm um sie steht, wie in der Zeitung steht. Naja, das ist dann wieder mal typisch Augsburg!

Jetzt zum Cache: War nicht unbedingt schwierig, nachdem wir schon in der Gegend waren. Und unser Junior ist immer scharf drauf, das GPS in die Finger zu bekommen.

Bilder für diesen Logeintrag:
HexenbuaHexenbua

gefunden 10. April 2011 Team EDMA hat den Geocache gefunden

Gefunden am
10.04.2011 - 16:00

Sehr schöner Ort für einen Spaziergang
Gleich ein Foto gemacht und geloggt

Lima-Charly-Charly

Bilder für diesen Logeintrag:
Eingesperrte Hexe ....Eingesperrte Hexe ....

gefunden 13. Dezember 2010 thiloma hat den Geocache gefunden

war gestern im Schneetreiben da ... die Geschichte mit den Hexen kannte ich vorher gar nicht

Bilder für diesen Logeintrag:
HexenwahnHexenwahn (Spoiler)

gefunden 16. August 2010 goof390 hat den Geocache gefunden

war gerade zufällig in der hexengegend Wink.

da musste ich doch noch ein foto abliefern.

dfdc mit grüßen goof390

Bilder für diesen Logeintrag:
Hexe mit meinereiner in AugsburgHexe mit meinereiner in Augsburg

Hinweis 04. Januar 2010 170613080911 hat eine Bemerkung geschrieben

Na diesem Nano waren ja nur Nanosekunden des Lebens gegönnt. Frown

Offensichlich liegt hier auch ein Teil eines Caches von Geocaching.com.

Daher wurde - Dank an Herbert - nun daraus ein virtueller Cache.

Danke für die Hinweise.