Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Das Baumgesicht

 Der schlimme Holzknecht und die Waldfee

von Flups     Österreich > Kärnten > Klagenfurt-Villach

N 46° 39.932' E 014° 14.767' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:30 h   Strecke: 1.0 km
 Versteckt am: 20. März 2010
 Gelistet seit: 20. März 2010
 Letzte Änderung: 03. September 2010
 Listing: https://opencaching.de/OC9FBC
Auch gelistet auf: geocaching.com 

4 gefunden
1 nicht gefunden
0 Bemerkungen
6 Beobachter
0 Ignorierer
358 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt
Personen

Beschreibung   

 

Vor vielen Jahren arbeitete ein Bauer und sein Holzknecht im Wald, sie fällten Bäume für das Sägewerk. Der Bauer war schon ein alter Mann und konnte nicht mehr soviel und schwer arbeiten und der Holzknecht war ein schlimmer Bursche, der lieber Bier trank und Karten spielte, und dem Bauern auch sonst nicht viel Arbeit abnahm.
Eines Tages, der Bauer und der Knecht hatten gerade wieder zwei Bäume gefällt, hörte der Holzknecht ein leises Wehklagen.
Er sah, wie sich eine kleine Waldfee mit ihren Flügeln in den dichten Ästen einer gefällten Fichte verfangen hatte.

"Hilf mir bitte raus aus den Zweigen, lieber Holzknecht!" seufzte sie leise. Der Holzknecht blickte sich um, sah daß der Bauer schon wieder bei einem anderem Baum zu Arbeiten begonnen hatte und grunzte die Fee an: " Hm, was bekomme ich denn dafür, wenn ich dir helfe?"

Die Fee lächelte und sagte: "Einen Kuß von mir!". Doch das war dem Holzknecht zu wenig, und er schnaufte: "Gib mir statt dem Kuß einen Topf voll Gold, und ich helfe dir!"

"Na gut, aber erst am Abend, wenn du und der Bauer mit der Arbeit fertig seid, dann treffen wir uns wieder hier und ich zeige dir den Topf voller Gold!" 
Gesagt, getan, der Holzknecht lächelte böse und half der Fee mit ihren Flügeln aus den Ästen.
"Danke", hauchte die Fee und zwitscherte leise "bis zur Dunkelheit, wir treffen uns wieder hier nach getaner Arbeit!", dann flog sie wieder in den tiefen Wald und war gleich verschwunden. 

Die beiden Männer arbeiteten weiter vor sich hin als plötzlich ein großer Ast krachend abbrach und den alten Bauern schwer zu Boden drückte .

"Hilf mir, Knecht !" jammerte der alte Mann. "Heute ist ja mein Glückstag", dachte sich der Knecht und sagte zum Bauern:

" Ich helfe dir schon, alter Mann aber nur wenn du mir dein Pferd gibst!".

Der Bauer aber schimpfte zurück:"Du Nichtsnutz, ich werde dir mein Pferd nicht geben, du verspielst und vertrinkst es ja sowieso nur im Wölfnitzerhof !"
"Dann hilf dir selbst, alter Mann!" sagte der Knecht barsch und ging in das Dorf. Der Bauer aber ächzte und jammerte und versuchte sich weiter selbst zu befreien. 

Später am Abend, der Knecht war wieder Bier trinken gewesen kam er zurück zu der Stelle, wo er die Fee befreite. "Na, hat es der Alte doch geschafft, sich zu befreien", dachte er sich, als er den Bauern nicht mehr unter dem Ast liegen sah.
Plötzlich hörte er wieder das sanfte Zwitschern und die kleine Waldfee flog vor seiner Nase.
"Ah, da bist du ja, gib mir jetzt mein Gold, und einen Kuß auch noch, sonst fange ich dich ein" polterte der Holzknecht die Fee an.

"Ja gut, sieh her, hier zwischen den drei kleinen Bäumen, genau in der Mitte unter dem großen Stein ist der Topf voll Gold !" Und wirklich, vor der Nase des Holzknechts glitzerte es im Waldboden, genau zwischen drei jungen, schlanken Fichten, die im Dreieck zueinander standen.
"Aber den Kuß hast du dir nicht verdient, du hast ja nicht einmal deinem Bauern in der Not geholfen !" Da schnappte der Holzknecht die Fee bei den Flügeln und küßte sie auf die Wange. Da zuckte ein Blitz und Donner durch den Wald !

"Du hast es gewagt, du schlimmer Mensch", sagte die Fee erzürnt, "dafür wirst du deinen Goldschatz ab jetzt als Baum bewachen, damit du über deine bösen Taten und dein Herz aus Stein nachdenken kannst, und du wirst nichts dagegen tun können, als nur zusehen, wenn sich andere bei deinem Schatz bedienen !"

Und so kam es, daß der böse Holzknecht mit seinem goldenen Topf seit diesem Abend in einen Baum verwandelt wurde, er schaut noch immer ganz gequält aus der Rinde raus und beobachtet seinen Schatz, den er aber nie in Händen halten wird.


So können sich auch noch heute die Schatzsucher am goldenen Topf bedienen und Dinge rausnehmen oder tauschen. Bitte den goldenen Topf wieder gut verstecken.

Inhalt: Kaleidoskop, Goldkugel, Frodo, Golum, Holzschwein, Glasperle

Passwort steht im Deckel ! Kein Logbuch !

und eine gemalte Erstfinderurkunde gibt´s auch  ...



GCS - extended statistics

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Yvrf qvr Trfpuvpugr nhszrexfnz !

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Das Baumgesicht    gefunden 4x nicht gefunden 1x Hinweis 0x

nicht gefunden 23. August 2013 minioncacher500 hat den Geocache nicht gefunden

Wo is dieser sch... !!!  XO

gefunden 28. Mai 2011 roreki hat den Geocache gefunden

Nach dem zweiten Anlauf heute doch gefunden. Schöner Cache.

Out: Bananenbutton für crogs

In: Lego Atlantis Cool

gefunden 26. März 2011 alphabeter hat den Geocache gefunden

Danke für die nette Geschichte, danke für den coolen Cache.

Hab einen Travelbug dort gelassen.

LG! Florian

gefunden 01. August 2010 mad9 hat den Geocache gefunden

Sehr nette Geschichte!Toller Cache! Smile

nici&mad9

gefunden 15. Juni 2010 guzzile hat den Geocache gefunden

Die fünf Motorradfahrer aus dem Norden waren erfolgreich.

Danke, hat riesigen Spaß gemachtTongue out