Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Rundhaube

von datenhamster     Deutschland > Hamburg > Hamburg

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 53° 34.623' E 010° 02.313' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:15 h 
 Versteckt am: 18. März 2010
 Gelistet seit: 21. März 2010
 Letzte Änderung: 09. Dezember 2010
 Listing: https://opencaching.de/OC9FD3

1 gefunden
1 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
44 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

Rundhauben sind eine selten geworden Spezies und inzwischen vom Aussterben bedroht. Nur wenige gehen noch eine regulären Tätigkeit nach, die meisten dürfen sich heute allerdings ausruhen.

Ein verbliebenes Exemplar der Baureihe 1313, ein mittelschwerer Kurzhauber, der seine Dienste als Drehleiter der Feuerwehr geleistet hatte, steht heute als Werbeschild in Barmbek.

 

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Rundhaube    gefunden 1x nicht gefunden 1x Hinweis 0x

gefunden 28. April 2010 soelring hat den Geocache gefunden

Da habe ich doch glatt ein jungfräuliches Logbuch vorgefunden :-) Wirklich ein schönes Stück, da fällt es auch nicht weiter auf, wenn man es etwas genauer in Augenschein nimmt. Die Dose war auch gut berührungslos zu entdecken, in einem unbeobachteten Moment war sie dann auch schnell geborgen, Danke!

nicht gefunden 25. März 2010 Der_dicke_Olli hat den Geocache nicht gefunden

Tja, das war ein Satz mit "X" heute Abend, denn ich fand nix.

Die gegebene Position zeigte auf den Bürgersteig neben ein J.C.Decaux-Stadtmöbel, das dem Ziel der Werbung dient und das ich natürlich eingehend untersuchte. Den roten Brummer habe ich natürlich auch eingehend betrachtet. Aber eben nur vom Bürgersteig aus betrachtet und nicht befummelt. Dazu empfand ich das Gefährt zu sehr auf Privatgrund stehend und außerdem der GeländeWertung 1,0 nicht gerecht werdend. Um an die Karre heranzukommen, hätte ich nämlich einen niedrigen KettenZaun "überwinden" müssen.

Außerdem rannten mir hier abends um zehn noch entschieden zuviel Muggles herum, als dass ich hätte hier befreit aufspielen können. So blieb es also beim interessierten Gucken, das ich nach endlicher Zeit abbrach, um als "Sehmann" zu einem weiteren Abenteuer in die Speicherstadt aufzubrechen.

Die Geschichte dieses Reinfalls ist aber hier zu lesen: Klick mich!

Nichtsdestotrotz einen schönen Dank für das Aufzeigen dieses Rundhaubers, den ich sonst nur noch aus der Jugendzeit erinnere bzw. gewöhnlich auf Modelleisenbahnanlagen im Einsatz sehe.

Gruß, Olli