Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache
Hohe Kunst - Gastronomie

 Leichtes Rätsel für Freunde der Kochkunst

von Lobo-san     Deutschland > Bayern > München, Kreisfreie Stadt

N 48° 06.946' E 011° 39.118' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 0.1 km
 Versteckt am: 12. Juni 2010
 Gelistet seit: 15. Juni 2010
 Letzte Änderung: 15. Juni 2010
 Listing: https://opencaching.de/OCA8A1

24 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Beobachter
1 Ignorierer
538 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Infrastruktur
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Diesen Vorspeisen-Gang (einer von ca. 35 Gängen im Degustationsmenü!) zuzubereiten und den Owner zum Essen einzuladen wäre sehr nett, ist aber zum Loggen, naja, nicht unbedingt erforderlich!

"TAUWETTER"



Kochrezept für 4 Personen,
Version 2005



VORBEREITUNG: INFUS1 AUS GRÜNEN PINIENZAPFEN

  • 480 g grüne Pinienzapfen
  • 600 g Wasser
  • 75 g Zucker
  • 0,6 g Ascorbinsäure2
  1. Die Pinienzapfen zum Säubern eine Minute in heißes Wasser tauchen.
  2. Die Pinienzapfen in ca. 2 cm große Stücke hacken.
  3. Das Wasser mit dem Zucker in einem Topf zum Kochen bringen und dann die Pinienzapfen hinzugeben.
  4. Die Ascorbinsäure2 hinzugeben und alles 24 Stunden kaltstellen.
  5. Den Infus1 durch einen Superbag3 passieren und kalt stellen.

VORBEREITUNG: GEFRORENES PULVER AUS GRÜNEN PINIENZAPFEN

  • 200 g Infus1 aus grünen Pinienzapfen (vorbereitet)
  1. Den Infus1 in einen Pacojet-Behälter4 füllen und bei -20°C gefrieren.
  2. Den gefrorenen Infus1 in 4 Portionen teilen und im Pacojet5 pürieren, bis die Masse eine schneeartige Struktur gewonnen hat.
  3. Das gefrorene Pulver bei -20°C aufbewahren.

VORBEREITUNG: MILCH VON WILDEN PINIENKERNEN

  • 200 g geschälte wilde Pinienkerne
  • 240 g Wasser
  1. Die Pinienkerne zusammen mit dem Wasser unter Verwendung eines Pürierstabs grob zerkleinern.
  2. Anschließend 12 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
  3. Die Masse cremig mixen.
  4. Die Masse in einen Superbag3 geben und gut ausdrücken, um eine möglichst dicke Pinienkernmilch zu erhalten.
  5. Filtern und kalt stellen.

VORBEREITUNG: SALZIGER NUGAT AUS GERÖSTETEN WILDEN PINIENKERNEN

  • 50 g geschälte wilde Pinienkerne
  • 10 g Olivenöl
  • Salz
  1. Pinienkerne mit dem Olivenöl mahlen, bis eine sehr feine Paste Pinienkernnugat entstanden ist.
  2. Passieren und leicht salzen.

SORBET AUS MILCH VON WILDEN PINIENKERNEN

  • 250 g Milch von wilden Pinienkernen (vorbereitet)
  • 1 Drittel Blatt weiße Gelatine, in kaltem Wasser eingeweicht
  • Salz
  1. Die Pinienkernmilch leicht salzen.
  2. Ein Viertel davon in einem Topf auf 45°C erwärmen und die Gelatine darin auflösen.
  3. Die restliche Milch dazugießen und gut umrühren. Die Milch in einen Pacojet-Behälter4 füllen und bei -20°C gefrieren. 5 Minuten vor dem Anrichten die Masse zweimal im Pacojet5 pürieren und bei -8°C aufbewahren.

PINIENKERNE UMHÜLLT VON SALZIGEM NUGAT

  • 12 Stück geschälte wilde Pinienkerne
  • 50 g salziger Nugat von gerösteten wilden Pinienkernen (vorbereitet)
  • 500 g Flüssigstickstoff6
  1. Pinienkerne im Pinienkernnugat wenden.
  2. 5 Sekunden in Flüssigstickstoff6 tauchen, damit der Nugat gefriert.
  3. Bei -10°C aufbewahren.

MERINGENPULVER7 VON SÜSSHOLZ

  • 125 g Wasser
  • 125 g pasteurisiertes Eiweiß
  • 7,5 g Trockeneiweiß
  • 25 g Zucker
  • 35 g Süßholzpaste
  1. Alle Zutaten mischen und mit dem elektrischen Handrührgerät 5 Minuten verquirlen.
  2. Die Masse 2 Minuten stehen lassen.
  3. Weitere 10 Minuten rühren.
  4. Die Masse 1 cm dick auf ein mit einer Silpat-Matte8 belegtes Backblech streichen.
  5. Im Backofen 40 Minuten bei 100°C trocknen.
  6. Die Temperatur auf 120°C erhöhen und weitere 40 Minuten trocknen.
  7. Die Meringe7 in einen Beutel geben und zu Pulver zerdrücken.
  8. In einem luftdicht schließenden Behälter (z.B. alte Cache-Dose ...) kühl aufbewahren.

MERINGENPULVER7 VON GRÜNEN PINIENZAPFEN

  • 125 g Infus aus grünen Pinienzapfen (vorbereitet)
  • 125 g pasteurisiertes Eiweiß
  • 7,5 g Trockeneiweiß
  • 25 g Zucker
  1. Alle Zutaten mischen und mit dem elektrischen Handrührgerät 5 Minuten verquirlen.
  2. Die Masse 1 cm dick auf ein mit einer Silpat-Matte belegtes Backblech streichen.
  3. Im Backofen 100 Minuten bei 90°C trocknen.
  4. Aus der Meringe7 8 Würfel von 15 mm Kantenlänge schneiden.
  5. Die restliche Meringe7 in einen Beutel geben und zu Pulver zerdrücken.
  6. In einem luftdicht schließenden Behälter (z.B. alte Cache-Dose ...) kühl aufbewahren.

GEFRIERGETROCKNETES GELEE AUS GRÜNEN PINIENZAPFEN

  • 200 g Infus1 aus grünen Pinienzapfen (vorbereitet)
  • Fünf Viertel Blatt weiße Gelatine, in kaltem Wasser eingeweicht
  1. Die Gelatine in einem Viertel des Pinienkerninfus auflösen, dann die restliche Flüssigkeit unterrühren.
  2. Die Masse 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
  3. Das Gelee 72 Stunden gefriertrocknen.
  4. Vakuumverpackt und kühl aufbewahren.

KARAMELLBLÄTTER

  • 100 g Fondant9
  • 50 g Glukose10
  • 50 g Isomalt11
  1. Fondant9 und Glukose10 in einen Topf geben und zum Kochen bringen.
  2. Rühren, bis sich alles vollständig aufgelöst hat.
  3. Isomalt11 hinzufügen.
  4. Die Masse bei mittlerer Hitze auf 160°C bringen und dann den Topf vom Herd nehmen.
  5. Die Masse 1 cm dick auf einen Bogen Backpapier streichen.
  6. Nach etwas Abkühlung in 5 x 5 cm große Stücke schneiden und dann vollständig abkühlen lassen.
  7. Die Karamellquadrate zwischen zwei Sipal-Matten8 in den Backofen geben, bis der Karamell schmilzt.
  8. Aus dem Backofen nehmen und sofort 1 mm dick ausrollen.
  9. In einem luftdicht schließenden Behälter (z.B. alte Cache-Dose ...) kühl aufbewahren.

EXTRAS

  • 5 g frisch gemahlener Kaffee
  • 4 violette Shiso-Sprossen12
  • 4 grüne Shiso-Sprossen12
  • 4 frische Basilikumsprossen
  • 4 frische Borretschsprossen
  • 4 frische Borretschblüten (alternativ: Gurkenblüten)

ANRICHTEN UND PRÄSENTIEREN

  1. Einen halben Teelöffel Pinienkernsorbet in die Mitte des Tellers setzen.
  2. Das Pinienkernsorbet mit gefrorenem Pulver von grünen Pinienzapfen überziehen. Die Oberfläche sollte rauh sein.
  3. Ein Sträußchen aus je 1 grünen und violetten Shiso-Sprosse12, 1 Basilikumsprosse und 1 Borretschsprosse aufrecht auf das Sorbet setzen.
  4. Eine Borretschblüte direkt neben die Sprossen setzen.
  5. Wenn man sich das Gericht als Uhr vorstellt, 1 g gemahlenen Kaffee auf 11 Uhr auf das gefrorene Pulver streuen.
  6. Ein 2 cm großes Stück gefriergetrocknetes Pinienzapfengelle auf 1 Uhr setzen.
  7. Ein 2 cm großes Stück Karamellblatt auf 3 Uhr stellen.
  8. 2 Meringenwürfel und einen halben Teelöffel Meringenpulver7 aus grünen Pinienzapfen auf 6 Uhr anrichten.
  9. Einen Teelöffel Meringenpulver7 von Süßholz auf 9 Uhr anrichten.
  10. 3 von salzigem Nugat umhüllte Pinienkkerne auf das gefrorene Pulver aus grünen Pinienzapfen geben.

BESTECK
Kleiner Löffel und kleine Gabel.

SO WIRD GEGESSEN
Mit einem Löffel Pulver beginnen. Die Struktur des Gerichtes nicht zerstören und die Aromen nicht mischen.

FACHAUSDRÜCKE
1 Infus: Aufguß, wässriger Extrakt
2 Ascorbinsäure: Vitamin C (Konservierungsmittel)
3 Superbag®: hitzerestenter Passierbeutel zum Klären von Flüssigkeiten
4 Pacojet-Behälter: zum Pacojet5 gehörige Becher aus Edelstahl
5 Pacojet®: Gerät zum Pürieren tiefgefrorener Rezeptzutaten zu einer sehr feinen Konsistenz, ohne sie dazu aufzutauen
6 Flüssigstickstoff: Stickstoff im flüssigen Aggregatzustand bei -196°C. Siehe auch "Cooking with Liquid Nitrogen" auf YouTube (englisch)
7 Meringe: Schaumgebäck, Baiser
8 Silpat-Matte®: Silikon-Backmatte
9 Fondant: pastöse Zuckermasse
10 Glukose: Traubenzucker
11 Isomalt: Zucker-Ersatzstoff
12 Shiso-Sprossen: asiatisches Kraut, ähnlich Basilikum oder Minze

FACHLITERATUR
9780714858951

HYGIENEHINWEIS
In dieser Küche sind Hunde verboten!

BESUCH BEIM KÜCHENCHEF
Wie lauten Vor- und Nachname des Kochs, von dem dieses Rezept stammt?
A = Gesamtsumme der Position der Buchstaben beider Namen im Alphabet
Wie heißt das (ab 2012 wahrscheinlich geschlossene) Restaurant, das durch ihn bekannt wurde?
B = Anzahl der Buchstaben beider Worte
Wann bäckt sich dieser Koch selbst eine Geburtstagstorte?
C = TagTagMonat
Wieviel Flüssigstickstoff wird für dieses Rezept benötigt?
D = Menge (in Gramm) pro Person
Wieviel Süßholzpaste wird verwendet?
E = Menge (in Gramm) insgesamt

VERDAUUNGSSPAZIERGANG
N 48° 06.AB
E 011° 39.0(C-D+E)

PRÄGUSTATION
Wer seinen eigenen Kochkünsten nicht traut, kann zuerst einen Vorkoster probieren lassen!

Viel Spaß und guten Appetit!

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Qbfraobqra, avpug -qrpxry

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Hohe Kunst - Gastronomie    gefunden 24x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 24. April 2017 porthos hat den Geocache gefunden

Logeintrag auf geocaching.com als porthosxxl

Dank Tante Google war das Rätsel schnell gelöst und der Checker wurde grün.
Heute nun der Outdoorteil.
Nach kurzem abwarten einiger Muggel konnte ich mich ins Logbuch eintragen.
Vielen Dank fürs legen und pflegen.
TFTC

gefunden 21. Februar 2017, 21:12 ZackyMUC hat den Geocache gefunden

Das Rätsel war bei dem heutigen sch...wetter schnell gelöst und mit einem gezielten Griff sozusagen DriveIn gehoben
Danke an Lobo-san für den Fund 22, das Legen und Pflegen der Dose

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 15. Juli 2016, 18:13 live-D hat den Geocache gefunden

GC-Log:

Sehr schöner Cache - oder besser gesagt sehr leckerer Cache. Was für eine nette Idee, ein Rezept so verpackt hier einzustellen. Dazu absolut passende Fragen, die mit einiger Google-Suche gefunden werden konnten - hat allerdings ein wenig gedauert bei mir. Nachgefroren habe ich das ganze aber noch nicht. Wobei wir auch noch nicht so lange Sommer am Stück hatten, dieses Jahr, als das ich rechtzeitig fertig geworden wäre . Dafür war das Rätsel Jahreszeitgemäß passend gelöst worden.

Vor Ort angekommen, stieg ich mit meinem kleinsten aus - und bevor ich mich orientiert hatte, wo wohl hier ein Cache versteck sein könnte, kam er mir schon mitsamt der Dose entgegen - man wird halt als langsam. . Aber so ist schon mal für die Nachwuchsgeneration gesorgt.

Einen TB habe ich hier entdeckt und befreit. Dafür lege ich mal einen FP mit rein - stellvertretend für die ganze Runde, obwohl mir noch mindestesns einer fehlt. .

Danke fürs legen und pflegen Lobo-Clan
sagt live-D heute im Team mit BikerDani und MenInGold

Gefunden am 15.07.2016 um 18:13:00

gefunden 05. November 2015 Riddledy hat den Geocache gefunden

 

Einstieg bei OC und Nachlog meiner GC Dosen

Was ein Rezept. Den Final find ich klasse. So ein Versteck hatte ich noch nicht. Und die Dose selbst, sehr hübsch.

gefunden 25. Februar 2015 Gipfelstürmer2000 hat den Geocache gefunden