Wegpunkt-Suche: 

gesperrt

 
Normaler Geocache
Welterbesteig Wachau VI: veritas in vino?

 Dieser Cache ist Teil einer Niederösterreich und Wachau-Serie. Sehr gute Wanderkarten gratis in allen Infostellen

von Niederösterreich     Deutschland

Achtung! Dieser Geocache ist „gesperrt“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 48° 23.548' E 015° 27.567' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: gesperrt
 Zeitaufwand: 3:00 h   Strecke: 5 km
 Versteckt am: 30. Juni 2010
 Gelistet seit: 30. Juni 2010
 Letzte Änderung: 18. August 2015
 Listing: https://opencaching.de/OCA99E

1 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Wartungslogs
0 Beobachter
0 Ignorierer
62 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Saisonbedingt
Personen

Beschreibung   

Der Welterebesteig Wachau ist ein 180 km langer Weitwanderweg und verbindet auf den schönsten Wanderwegen und historischen Pfaden die 13 Gemeinden des UNESCO-Weltkulturerbes Wachau. Der Weg ist als Höhenweg konzipiert. Er umschließt 20 Burgen, Ruinen und Schlösser, die Weinbaugebiete Wachau (geprägt von Steinterrassen) und Kremstal, drei Klöster sowie den Jauerling (Naturpark, höchster Berg an der Donau – 960 m). In allen Tourismus-Infostellen der Wachau liegt die Wanderkarte des Welterbesteigs gratis auf. Auf Anfrage wird sie auch gerne unentgeltlich zugeschickt.

Dieser Cache ist Teil einer Niederösterreich und Wachau-Serie. Weitere Infos zu weiteren Caches unter geocaching.niederoesterreich.at oder www.welterbesteig.at.

Die Donau war der Limes, der Grenzwall des römischen Reiches. Also war die Wachau zu Zeiten des römisches Reiches eine geteilte Region: rechtes Donauufer (Rossatz, Aggstein, Mautern etc.) römisch, linkes Donauufer (Spitz, Weissenkirchen, Dürnstein) barbarisch. Zahlreiche Spuren der „alten Römer“ sind auch heute noch in der Wachau zu finden (z. B.: Römerweg Mitterarnsdorf, Römermuseum Mautern) Die Römer hatten bis zu Kaiser Probus (232-282 n.Chr) ein sehr strenges Weingesetz. Erst Probus erlaubte auch anderen Völker Reben zu besitzen und Wein herzustellen. Seit wann es Weinbau in der Wachau gibt, ist leider nicht genau dokumentiert. Wir begeben uns jedoch mit diesem Cache auf die Spuren der alten Römer:

Der Wein galt als Grundnahrungsmittel aller Bevölkerungsschichten und war eines der Haupthandelsgüter im Imperium Romanum. (Der Wein ist unter den Getränken das nützlichste, unter den Arzneien die schmackhafteste, unter den Nahrungsmitteln das angenehmste). Bei einer comissation wurde stets ein Trinkkönig gewählt, der das Mischverhältnis von Wasser und Wein sowie die von jedem Anwesenden zu trinkende Menge bestimmen durfte. Schöne junge Mundschenke mischten die Getränke und brachten sie den Gästen. Diese trugen Kränze, ursprünglich wohl, um sie vor Kopfschmerz und anderen negativen Auswirkungen des reichlichen Alkoholkonsums zu schützen, später einfach als Schmuck. Die Römer mischten den Wien wie die Griechen stets mit Wasser. Oft wurde Wein auch mit Honig und allerlei Gewürzen vermischt. Mit Pfeffer, Lorbeer, Datteln, Safran mehrmals aufgekocht wurde Wein sowohl warm als auch kalt getrunken. Noch in der Renaissance oder dem Barock wurde Wein mit Gewürzen versetzt, um ihn wohlschmeckender zu machen. Die gängigen Sorten und Sortenbeschreibungen in der Wachau zeigen die Fertigkeit der Winzer. Irgendwelche Beigaben oder Geschmacks-verbesserungen wären Frevel an den hochdotierten Weinen. Die „Gewürze“ sind schon in der Traube und das Bukett spricht Bände über die Geschmacksvielfalt der Wachauer Weine (der pfeffrige Veltliner oder der Muskateller). Übrigens für alle Traubensaftliebhaber: seit kurzem gibt es auch sortenreine Traubensäfte in der Wachau! Ein Muss für alle großen und kleinen Gourmets ;-)…

„Veritas in vino?“ liegt am Welterbesteig auf der Panoramastrecke von Spitz nach Weissenkirchen. Wir sind in St. Michael eingestieg. Es lohnt sich aber durchaus auch von Spitz wegzumaschieren. Um zum Ausgangspunkt zurückzukehren bieten sich neben zu Fuß an der Donau folgende Möglichkeiten an: www.leihradl.at oder per Bahn oder nach Spitz auch per Schiff.
Einstiegsmöglichkeit:
N48° 22.418 E015° 26.397 (St. Michael am Donauradweg)
N48° 21.912 E015° 25.043 (Bhf. Spitz)

Die erste Station liegt beim ersten Aussichtspunkt nach St. Michael auf der Höhe vom Hochrain vor Wösendorf. Rechts führt ein asphaltierter Weg hinunter zur Donau, links schützt ein Zaun einen Weingarten. Am Zaun sollte man genauer schau’n! Denn hier solltest du den Wink mit dem Zaunpfahl (holz) demütig empfangen ;-)
Station 1: N48° 22.955 E015° 26.179

Nun geht es den asphaltierten Weg gemütlich entlang. Bis eine Rechtskurve ein lange Gerade einleitet, die bergab führt. Waghalsigen Weinbauern zum Schutz wurde hier eine Leitplanke errichtet. Die könnte auch beim Cache hilfreich sein! Rechts geht es hinunter, links musst du suchen.
Station 2: N48° 23.244 E015° 26.172

Immer am Welterbesteig entlang führt uns dieser bald wieder in einen Buchenwald. Bergauf, natürlich  ;-) Sobald wir diesen hinter uns gebracht haben, beginnen wieder die Weingärten. Kurz vor dem Aussichtspunkt Kollmitz befindet sich solch einer zur linken Hand und davor steht eine einzelne Föhre! Ideal zum Verstecken – oder? Hoch erhobenen Hauptes sollst du suchen.
Station 3: N48° 23.406 E015° 26.650

Weissenkirchen liegt nun schon „zum Greifen“ nahe. Durch Weingärten geht es bergab. Achtung eine Weggabelung: links ein Kanalgitter, rechts geht es zum Aussichtspunkt Bichlpoint. In der Trockenmauer haben wir etwas versteckt. 6 senkrecht, 1 waagrecht
Station 4: N48° 23.499 E015° 27.216

Um am Welterbesteig zu bleiben, müssen wir Bichlpoint rechts liegen lassen und weiter bergab schreiten. Das Logo gibt uns den letzten Hinweis. Denn bald schon kommt eine Trockenmauer (rechts) mit genau diesem drauf. Wir sehen es schon von weitem.

Cache: N48° 23.548 E015° 27.567


Knacke das Rätsel im Cache mit den gesammelten Hinweisen und hole dir deine Belohnung in der Infostelle Weissenkirchen ab.


Das Lösungswort lautet: ____ _____ _____ _____

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Nhs qre Znhre, nhs qre Znhre vfg hafre Fpungm irefgrpxg. Ibefvpug rf xnaa oeraara!

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Welterbesteig Wachau VI: veritas in vino?    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 2x

OC-Team gesperrt 18. August 2015 mic@ hat den Geocache gesperrt

Der Benutzeraccount wurde deaktiviert.

archiviert 17. Juli 2013 Niederösterreich hat den Geocache archiviert

Ich habe diesen Cache stillgelegt.

Liebe Grüße aus Niederösterreich!

gefunden 24. April 2011 pitonline hat den Geocache gefunden

Während eines Kurzurlaubes bei einer Wanderung in den Weinbergen bald gefunden.

Wir 4Pers. waren überascht vom Ort des Verstecks, wo es doch so schöne andere Aussichtspunkte gibt.