Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Niedere Börde - Bad im Urwald

von Koofi + Schatzi     Deutschland > Sachsen-Anhalt > Ohrekreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 52° 13.685' E 011° 29.652' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Versteckt am: 02. April 2008
 Gelistet seit: 02. Juli 2010
 Letzte Änderung: 03. Juli 2010
 Listing: https://opencaching.de/OCA9C3
Auch gelistet auf: geocaching.com 

1 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
9 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

 

Wer kennt schon die Niedere Börde? Ich denke nur wenige Leute, diese sich im Anfang befindende und wachsende Serie soll die Niedere Börde ein wenig bekannt machen. Gutenswegen wurde urkundlich erstmals im Jahre 937 erwähnt und ist somit der älteste Ort in der Umgebung. Kaiser Otto 1. schenkte das Dorf dem Moritzkloster zu Magdeburg. König Heinrich 11. setzte 1012 gegen den Willen des Domkapitels Gero aus dem Geschlecht der Grafen von Gutenswegen als Erzbischof ein. In der Folgezeit wurden immer wieder die Kirche und Adelsfamilien als Eigentümer von Feldern und Höfen genannt, bis um 1370 erstmals auch die Namen von Bauernfamilien auftauchten. Die Schreibweise des Ortsnamens wechselte vielfach: 937 Wuatanesweg, 941 Vodeneswege, 973 Vodensweg, 1231 Wodenswege, 1300 Wodenswegen, 1382 Gudenswegen, 1785 Gutenswegen. Historiker und Namensforscher führen den Namen Gutenswegen auf den Höchsten germanischen Gott Wotan zurück, dessen Heiligtum bis zur Christianisierung vermutlich in der Umgebung des Ortes lag. Die nachweislich ältesten Höfe lagen nahe dem Kirchenberg. Ihre Keller und Grundmauern wurden häufig bei der Errichtung der neueren Bauten einbezogen. Eine vorläufige Bebauungsgrenze bildete der obere Teil des Kirchenberges, woraus sich die Bezeichnung "Vor dem Tore" der westlich davon gelegenen Straße herleitet. Östlich der größeren Hofstellen am Kirchenberg siedelten im unteren Teil des Dorfes, dem heutigen Hosenbein, die ärmeren Bauern. Die Dorfbefestigungsmauer, mit welcher die Bewohner zu dieser Zeit den Ort schützten, ist heute noch sichtbar. Die Gemeinde Gutenswegen zählt 749 Einwohner (Stand: 31.12.2002) und ist seit dem Jahre 1955 die Hochburg des Karnevals in der Region Wolmirstedt/Haldensleben. Seit dem 01.01.2004 ist Gutenswegen eine Ortschaft in der neu gegründeten Gemeinde Niedere Börde.

Zum Cache:

An den oben genannten Koordinaten ist im Umkreis von 50 m eine Grabplatte von dem ehemaligen Pastor Eduard Steinbrecht zu Suchen.

Station 1: In welchem Jahr ist der Pastor geboren? A=

Station 2: ( Nord KO ) A - 1278 = D   Subtrahiere D von den Nord KO von Station 1 ( Ost KO ) A - 1427 = E   Addiere E zu den Ost KO von Station 1                                       Hier findet ihr eine Tafel, die unterste Zahl von der abgebildeten Karte wird für die Weiterrechnung benötigt. B=

Station 3: ( Nord KO ) B - 59,5 = G   Addiere G zu den Nord KO von Station 2 ( Ost KO ) B - 107,5 = F   Addiere F zu den Ost KO von Station 2                                            Hier findet ihr einen Hinweis wie es weitergeht...

Station 4: Wieviele längliche Betonteile sind hier vorhanden? C=

Final: ( Nord KO ) C7 + 15 = H   Addiere H zu den Nord KO von Station 3 ( Ost KO ) C7 + 57 = K   Subtrahiere K von den Ost KO von Station 3

Im Final findet ihr eine Zahl, um für einen späteren Zeitpunkt den Multicache aus der Serie Niedere Börde zu finden. Viel Spaß bei der Ergründung des Urwaldes in der Niederen Börde wünscht Koofi

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Niedere Börde - Bad im Urwald    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 05. Juli 2009 firlefranz hat den Geocache gefunden

Die ersten Stationen waren problemlos gelöst und ich konnte in den Urwald vordringen. Der Wald war schon etwas gruselig und mittendrin ein Bad Aber es ging schnell weiter in Richtung Final. Die Hoffnung auf BKAs Autobahn bis zum Cache vorzudringen ging nicht auf. Das Zielgebiet glich einem Truppenübungsplatz Nach einer halben Stunde Suchen hieß es: Abbruch!
... zwei Tage später führte mich BKA auf bis dahin unbekannten Wegen in Richtung Final. Nach 10 Minuten wies er mir dann dezent die Richtung: ahh, super! da ist er!
Endlich stand dem Bonus nichts mehr im Weg.

Danke für die schöne Runde!!

VG firlefranz