Wegpunkt-Suche: 

gesperrt

 
Normaler Geocache
Letterbox - Lost Places Lohra, Wüstungen in der Gemarkung.

 Eine Wanderung vorbei an Wüstungen zu einer Letterbox als Finale

von UglyBadJo     Deutschland > Hessen > Marburg-Biedenkopf

Achtung! Dieser Geocache ist „gesperrt“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 44.252' E 008° 37.319' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: gesperrt
 Strecke: 7 km
 Versteckt am: 07. Oktober 2010
 Gelistet seit: 07. Oktober 2010
 Letzte Änderung: 22. Juni 2014
 Listing: https://opencaching.de/OCB32E
Auch gelistet auf: geocaching.com 

2 gefunden
0 nicht gefunden
4 Bemerkungen
1 Wartungslog
1 Beobachter
0 Ignorierer
239 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich
Benötigt Werkzeug

Beschreibung   

Lost Places – Lohra, Wüstungen in der Gemarkung.

Nichts ist so wie es einmal war und alles unterliegt dem Lauf der Zeit.
So verschwinden Häuser, Gemeinden, Gehöfte, Burgen, Industrieanlagen ohne das noch etwas erkennbares erhalten bleibt, nur der Name bleibt in den Landkarten, als Wüstung bezeichnet zurück
In dem Bereich der Gemeinde Lohra gibt es, wie auch in anderen Gebieten solche Wüstungen.
Geschichtliches wollen wir an dieser Stelle aussparen, denn dieses kann an anderer Stelle nachgelesen werden.
Wer sich dennoch vorab informieren will ,hier die Namen der Wüstungen der Gemeinde Lohra in alphabetischer Reihenfolge, Bracht, Burg Seelbach, Hiller(t)shausen, Münchhausen, Neuendorf, Stallhof und Wasserburg Offenhausen.
Diese Reihenfolge hat nichts mit der Abfolge der Stationen zu tun

Die Stationen können zu Fuß, Pferd, mit dem MTB über Wald -,Wiesen - und Forstwege erreicht werden, wobei Wanderkarte und Kompass hilfreich sind.
Die Stationen können mit dem Kfz nur sehr eingeschränkt erreicht werden, zu einem durch die Beschränkung der Durchfahrt und zum anderen wegen des Zustandes der Wege

Die Gesamtstrecke beträgt ca.7 km über die Letterbox zurück zum Parkplatz.

Vorweg noch eine Anmerkung zur Letterbox allgemein:
In der Box ist ein Stempel vorhanden, aber ein eigenes Stempelkissen bitte mitbringen.
Einen Abdruck von diesem dürft (sollt  ;-) ) Ihr Euch in Euer mitzubringendes Logbuch stempeln.
Im Gegenzug erwarten ich von Euch, dass Ihr den Abdruck eines von Euch mitgebrachten Stempels in das Logbuch der Letterbox macht.
Ein zentrales Element von Letterboxing sind die Stempel, sowohl die in den Boxen als auch die der Sucher.
Daher verzichtet bitte nicht darauf, einen eigenen Stempel mitzubringen, auch wenn Ihr sonst als Geocacher eventuell keinen benutzt.
Die Letterbox kann ohne jegliche GPS Nutzung gefunden werden.
Es sind lediglich ein paar Grundkenntnisse zum Umgang mit Karte und Kompass notwendig.

(Amt für Bodenmanagement Karte L5316 Gladenbach1:25000)

Die Wegbeschreibung:

Am Parklatz bei der Grillhütte des Burgvereines* geht es los.
Direkt am Gelände, an der Wegkreuzung folgen wir dem Weg nach rechts, Richtung Nordwest.
Ein Schild macht uns auf eine Rinderrasse aufmerksam.
Wir haben die erste Wüstung auf dem Weg erreicht.
Wenn wir den Blick nach NNO wenden erblicken wir eine Birkengruppe, dort soll der Stallhof gewesen sein.
Nun folgen wir ca. 1km dem Hauptweg nach Richtung Nordwesten und erreichen eine Wegkreuzung,
geradeaus führt der Weg zu einem Schießstand, links den Berg hinauf (da soll es einen Cache geben) und nach rechts zu einer Brücke, aber da müssen wir nicht drüber.
Da die nächste Wüstung mit Wasser in Verbindung zu bringen ist, folgen wir unserer Intuition und gehen den Weg zwischen den beiden Wasserläufen entlang.
Das ist nicht schwer gewesen, die zweite Wüstung zu finden, zum Wald hin ist die Schießanlage des Schützenverein Subach zu sehen.
Jetzt hat man die Möglichkeit dem Weg weiter zu folgen, bis man eine Rastmöglichkeit (hier soll es auch was zum Suchen geben) erreicht.
Wenn wir jedoch nur die Letterbox als Ziel haben gehen wir gleich den Weg wieder zurück bis zu der Wegkreuzung die wir vor ereichen der zweiten Wüstung passiert haben.
Jetzt geht es den Berg hinauf, nach kurzer Steigung zum Waldrand hin folgen wir dem Weg nach links.
In ca. 300 m verlässt der Weg den Waldrand, wir folgen dem Weg weiter bis zu der nächsten Wegkreuzung.
Hier biegen wir rechts in Richtung Waldrand ab und folgen dem Weg am Waldrand entlang in das enger werdende Tal
Wenn wir ziemlich am Ende des Tales links die Möglichkeit sehen den Bach auf normalen Weg zu überqueren, haben wir nun die dritte Wüstung auf dem Weg erreicht.
Wenn wir ein GPS haben, sollten wir hier die Werte 244/243 anzeigt bekommen.
Einer Beschreibung nach soll dieser Ort zwischen Teufels - und Urteilsberg gelegen haben. Geschichten ranken um diesen Ort,“Hiller(t)shausen“ von dem aber niemand etwas genaues weiß.
Nach ca 150 m in Peilung 123° erreichen wir einen Weg der am Waldrand entlang bergauf führt.
Wir erreichen dann den Hauptweg dem wir bergab folgen, bis zu einer Stelle wo des öfteren Würmer gebadet werden, hier biegen wir nach rechts ab.
Nach ca. 600m biegt ein Weg links ab, wir sind nun im sogenannten „Sanger Loch“, hier wuchsen früher die höchsten Fichten und erreichen auf dem Weg weitergehend Weideland.
Wer das direkte liebt kann auch bei der Abzweigung 200m bei 128° quer durch den Wald die höchste Stelle der Tour erreichen.
Von der höchsten Stelle der Tour, auf dem rechts abbiegenden Weg erreichen wir nach ca. 80m einen befestigten Feldweg.
Bei schönem Wetter hat man von hier einen Ausblick auf Lohra (den hat man natürlich auch bei schlechtem Wetter).
Von nun geht es bergab dem Ziel entgegen.
Die letzte Wüstung hier auf diesem Weg ist die Wüstung Bracht.
Wenn wir bei einem kleinen Baum stehen sehen wir eine Baumreihe in ca. 740m Entfernung bei Peilung 56°.
Querfeldein ist nicht unbedingt die beste Lösung, Äcker und stellenweise nasse Wiesen erschweren das, was auch bequem zu erreichen ist.
Die bequeme Lösung: Wir folgen dem Weg bergab, bis links ein geschotterter Weg abgeht und gleich wieder links und wir befinden uns unterhalb der Baumreihe. 70 m bergauf, der erste Baum der Baumreihe neben dem Weg, gelb/grün und wir finden das Objekt welches wir suchten.

Die Box enthält die Koordinaten für einen Bonus Cache, das Logbuch, den Stempel und Tauschgegenstände.

Achtung: es ist kein Stempelkissen in der Box und der Stempel ist kein Tauschgegenstand und verbleibt in der Box

Der Rückweg zum Start erreichen wir wenn wir den geschotterten Weg nach links gehen, hinter einer Baumreihe rechts und wir können schon das Ende der Tour sehen.


Caches in der Nähe
GC1HJVG Salzbödetal von Lohra
GC1J7RD Papa und Emily haben ihn vergraben
GC2E2YB Ruhen und Rasten
GC2DZVM Hier plätschert es auch
GC2EPBY Die verflixte 7
*Diese Grillhütte kann auch privat gebucht werden.

Bilder

Wüstung Stallhof
Wüstung Stallhof
von nun geht es bergab
von nun geht es bergab
Karte
Karte

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Lahn-Dill-Bergland (Info), Naturpark Lahn-Dill-Bergland (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

OC-Team gesperrt 22. Juni 2014 mic@ hat den Geocache gesperrt

Der Benutzeraccount wurde deaktiviert.

Hinweis 07. November 2011 UglyBadJo hat eine Bemerkung geschrieben

Mein Freund, die Letterbox ist tod, sie wurde archiviert im ersten Abendrot.
Heute in Begleitung von Heujo die Box geborgen.
Die Verletzungsgefahr um seinen Stempel im logbuch zu hinterlassen war meiner Ansicht nach zu groß
Dank an Alle die diese 7km auf sich genommen haben um ihren Stempel in das Logbuch zu drücken.
Gruß
joachim aka jotheonly

Hinweis 02. November 2011 UglyBadJo hat eine Bemerkung geschrieben

Da muß ich den Umgebungszustand nochmals prüfen.
Sollte sich daran nichts geändert haben, gibt es nur den Weg den Cache zu archivieren.
Bis dahin erstmal abgeschaltet

Hinweis 08. Oktober 2011 UglyBadJo hat eine Bemerkung geschrieben

Nach dem DNFLog bei GC habe ich den Cache überprüft.
Die Box ist immer noch vor Ort und kann dort gesucht werden.
Ich habe die D- und T-Wertung höher gesetzt, denn leider hat sich das Gelände zum Finale hin etwas verändert und somit ist der Cache schwerer zu finden.
Sobald das Gelände wieder den ursprünglichen Zustand angenommen hat, wird die Wertung wieder auf den Ursprungswert zurückgesetzt.

gefunden 06. Mai 2011 Waage_58 hat den Geocache gefunden

jotheonly bei der Cacheinspektion begleitet.
Besuch der Letterbox im Logbuch abgestempelt