Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Brenztalkopfnüsse - 2 -

 Rätselcache

von Brenztalkrokodile     Deutschland > Baden-Württemberg > Heidenheim

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 48° 38.081' E 010° 06.049' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:30 h   Strecke: 1.0 km
 Versteckt am: 30. Dezember 2010
 Gelistet seit: 21. November 2010
 Letzte Änderung: 22. Juli 2017
 Listing: https://opencaching.de/OCB7AD
Auch gelistet auf: geocaching.com 

11 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Wartungslogs
0 Beobachter
0 Ignorierer
65 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   


 
 
Eine Serie von ... Rätselcaches
die Schwierigkeit ist von Kopfnuß zu Kopfnuß verschieden ..
... der Mensch wächst mit seinen Aufgaben ;-)



fragezeichen1                Kopfnuss                  fragezeichen2

Allergikerinfo:
Achtung dieser Cache kann Spuren von Mathematik, Verschlüsselungstechniken, Rätseln,Denksportaufgaben oder sonstigen 'gehirnschmalzfördernden' Bestandteilen enthalten


Nährwertinformationen:
                                     Kopfnüsse enthalten keinerlei Nährstoffe ;-)

                                     (Kalorien = 0 KJ = 0 kcal/ Zucker = 0  / Fett =0 / … = 0)



wie immer haben die oben angegebenen Koordinaten überhaupt nix mit dem Cache zu tun !!!

Fragezeichen3

Rätsel #2

nochmal etwas Einfaches  ...

wir spielen ubongo

 -  Puzzle mit geometrischen Formen -
ubongo
am besten druckt man das Bild aus, dann Teile ausschneiden und in das graue Feld puzzeln.
Es gibt verschiedene geometrische Formen.
Jede Form entspricht dem darauf stehenden Wert.
Es gibt eine leichtere Aufgabe aus drei Formen,
und eine schwerere mit 4 Formen.
Diese Formen müssen so auf das graue Feld gelegt werden,
dass die graue Fläche vollständig und lückenlos ausgefüllt ist.
Es gibt nur eine Möglichkeit wie die Figuren gelegt werden können.
Die Formen dürfen auch gewendet (spiegelverkehrt verwendet) werden!

Achtung :
Da es mehrere Möglichkeiten gibt die Teile zu legen, jedes Teil darf nur einen Buchstaben bedecken, der doppelt vorhandene Buchstabe f wird von einem Teil belegt.


Die Zielkoordinaten ermittelt ihr aus dem fertigen Puzzle wie folgt:
Ordnet die Nummer der Figur dem darunter liegenden Buchstaben zu.
(z.B. die rechteckige (lila) Figur (0) läge auf dem grauen Feld mit dem Buchstaben a,dann wäre a=0)
Die Finalkoordinaten lauten: 
N 48° (b+a)(d-g).(e-d)e c E10°g c.(f)(b+a)(e-c)


 Im Cache befindet sich ein Hinweis, den benötigt ihr zum Lösen von Brenztalkopfnüsse 10 (GC2JKP7)
Und nach der anstrengenden Kopfarbeit
geht's dann erst mal zum Erfrischen der grauen Zellen,
und dabei nebenher ein Döslein Suchen,
zu einem Spaziergang  in die Natur
:-)



                                                                                        






Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Brenztalkopfnüsse - 2 -    gefunden 11x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 2x

gefunden 03. Mai 2020 GaswerkAugsburg hat den Geocache gefunden

Der Wetterbericht hatte recht.
Der Sonntag war viel besser als der Samstag.
Daher war die Entscheidung von Patta eTrex und mir genau richtig HEUTE am Geocaching Geburtstag ein "paar" Dosen zu suchen.
Gestern vor 20 Jahren war ja der Blue Switch Day und heute vor 20 Jahren wurde der erste "GPS Stash Hunt" versteckt.
Zum Glück sind die Corona Beschränkungen etwas gelockert und man darf zumindest mit einer "nicht im eigenen Haushalt" lebenden Person sich im Freien treffen und cachen.

Eigentlich wären wir an diesem Wochenende in Prag zum Event gewesen und hätten unter anderem den meistgefundenen Geocache der Welt zu diesem Jubiläum loggen wollen.

So ging es heute zur "Zoo Letterbox" Runde bei Bolheim. Danach ging es zum Schloss Heidenheim da wir den dortigen Virtual auch machen wollten. Natürlich haben wir auch andere Dosen gemacht, die wir so "herausgepickt" haben.

Dann ging es am Nachmittag Eisessen, und da der Tag noch jung war haben wir geschaut, was wir sonst noch so machen könnten. So fiel die Wahl auf die NuB Runde. Die Füße taten zwar schon ganz schön weh, aber mit 65 Dosen wollten wir nicht den Tag beenden und so gabs noch eine Dose auf dem Heinweg, um die Schnapszahl voll zu machen.

So und nun noch was zu dieser Dose

Den Dosen der Brenztalkopfnüsse merkt man die knapp 10 Jahre schon an und leider nicht mehr im besten Zustand. Manche würde ich gar als gammelig bezeichnen und beinhalten schon Ersatzlogbücher, die teilweise auch schon nicht mehr die besten sind.
Da wäre einmal eine Wartungsrunde mit teilweise neuen Dosen nicht ganz umsonst.

Auch sehr schön, das die Dosen auf einer offnenen Cacherplattform gelistet sind, dessen Namen man hier ja nicht schreiben darf.


Vielen Dank an Brenztalkrokodile fürs Legen und Pflegen des Caches.

Schöne Grüße aus Augsburg und auch vom 1913-15 erbauten Industriedenkmal Gaswerk Augsburg
näheres auch auf meiner Webseite unter http://www.gaswerk-augsburg.de

Bis bald im Wald / Happy Hunting
GaswerkAugsburg
Oli

gefunden 22. März 2020 m_seni hat den Geocache gefunden

In herrlichstem Sonnenschein bei winterlichen Temperaturen ging es mit Rex68 auf Tour um die Brenztalkopfnüsse zu ernten. Immer wieder gefällt mir diese Gegend! Die Dosen waren alle gut auffindbar, leider aber nicht im besten Zustand. Vielen Dank fürs Herführen, Legen (& Pflegen.)

gefunden 20. März 2020 Rex68 hat den Geocache gefunden

Bevor vielleicht lange nicht mehr gecacht werden darf machte ich heute zusammen mit Cacherhund Kimchi eine Tor um Bolheim/Dettingen. Ausgerüstet mit Desinfektionsmittel sollte die Gefahr einer Gefärdung für mich und andere gering bleiben.

Diese Runde steht schon lange auf meiner To Do-Liste. Heute bei bestem Wetter war es endlich so weit. Alle Dosen konnten meist dank sehr gut ausgemessener Koordinaten gut gefunden werden. Der Inhalt war leider meist Müll, aber dank lieber Mitcacher konnte bei fast allen Dosen ein intaktes Logbuch signiert werden.

Danke fürs Rätsel und fürs legen und pflegen.

Der Cache ist sehr wohl noch vor Ort und kann weiterhin gefunden werden (siehe Geocaching)

gefunden 08. April 2018 Knocky737 hat den Geocache gefunden

Endlich konnte ich (wegen der wenigen Arbeit in COVID-19-Zeiten) mir mal die Zeit nehmen und aus Kombination von GSAK, mySQL und PHP ein Script zu basteln, welches meine GC-Funde mit OC vergleicht :-) Und tatsächlich: Da sind mir doch einige "durchgegangen" ... dieser hier ist einer davon!
Hier also mein Log von damals (mit entsprechendem Log-Datum von damals):

**Knocky & Cachedog Mondi bei dä Schwobä - (Mini)-WCT #016***Schwäbisch Gmünd -> Böbingen an der Rems -> Horn -> Bolheim -> Ulm ... 338 km*Eigentlich hatte ich für dieses Wochenende eine WoMo-Caching-Tour (WCT) zum Mega-Event nach Brügge in Belgien geplant. Doch leider hat mir mein Arbeitgeber mit einer Dienstplan-Änderung im wahrsten Sinne des Wortes "die Tour vermasselt" [:(!][xx(]Aber da das Wetter toll und das WoMo abfahrbereit war, konnte ich auf eine der zahlreichen bereits vorbereiteten WCT's aus der Schublade zurück greifen. Eine davon ist die BaWü-Tour, die uns durch die noch fehlenden Land- u. Stadtkreise für die gleichnamige Challenge führen (es fehlen noch 16) bzw. meine BaWü-Geocoin (TB53GKP) weiter mit Leben füllen soll. Leider ist auch diese Tour für 4 Tage ausgelegt ... da wir aber nur zwei Tage zur Verfügung hatten, ging es von Ulm aus heim statt durch die südlich der A8 gelegenen Landkreise.Außerdem wollte ich (seit die Virtual Caches wieder "nachgewachsen" sind), insgesamt 4 Webcam-Caches besuchen - die nun einzig verbliebene Dino-Cacheart [:o)]!Nach einer entspannten Nacht am CamperStop in Schwäbisch Gmünd begannen Mondi und ich unseren zweiten und damit letzten Cachetag recht früh. Nach Dusche und Frühstück ging es kurz vor 8 Uhr los nach Böbingen, um die D5-Challenge "Double 366" zu besuchen. Nach diesem Aufwärm-Gassi fuhren wir nach Horn, wo wir wegen der WoMo-Länge am Sportplatz oberhalb des Sees parkten. Hier stand die Federbachtal-Runde + die Tradis "Wildnis", "Seeblick" und "Seepanorama reloaded" auf dem Programm. Dies war eigentlich nicht Bestandteil der ursprünglichen Tour-Planung, sondern ich hatte den Ort (per GoogleEarth-Hubschrauber) als möglichen Ausweichpunkt für die Nacht ausgesucht gehabt, falls wir in Schwäbisch Gmünd keinen Platz mehr bekommen hätten ... war ja WE + bestes Camper-Wetter [8D]Die #5 fiel leider aus. Die meiste ECA habe ich zwar immer im Rucksack dabei - Gummistiefel allerdings nur im WoMo und nicht am Mann. Vielleicht hätte ich sie mitgeschleift, wenn mich das Garmin auf das (bei diesem Cache leider nicht gesetzte) Attribut "may require wading" hingewiesen hätte [:I]Zurück am WoMo ging es nach Bolheim und damit wieder auf die ursprüngliche Tour-Planung. Hier wollte ich die kopfzerbrechenden Brenztalkopfnüsse besuchen. Nach einem kleinen Mittagessen liefen wir aber zuerst zum (mit 4-stelligem GC-Code schon fast antiken) Cache "Bolheimer Wanderparkplatz" ... schön es im Zeitalter der kurzen Cache-Halbwertszeit sowas noch gibt. Ein blaues Favo-Herzchen dafür - erst das Dritte in 11,5 Jahren [:O].Danach ging es zum Earthcache "Trockensavanne Wasserloch", die schon allein vom Namen her neugierig macht. Die Fragen waren gut zu beantworten - die hohe Anzahl von Unken und Lurchen schön zu beobachten.Dann haben wir uns an die Kopfnüsse gemacht. Hier war ich gespannt wie knackig der Outdoor-Teil ist ... zumal bei einigen Dosen der letzte Fund bereits 8 Monate zurück liegt. Hier musste ich nur bei der #6 eine ganze Weile suchen, bis ich sie knapp 11m abseits der angezeigten Koordinaten fand. Leider sind praktisch alle Dosen (außer der #1 und #10) in sehr schlechtem Zustand ... ein Foto der #6 im Log.Was den Bonus anbelangt, wo war spätestens nach der 4.Dose klar was zu tun ist. Als dann die letzte Dose - die #2 bei meiner Laufplanung gefunden war - wurde auch gleich das entsprechende Offline-Tool bemüht und es ging nochmal ein Stück des Weges zurück. Alles in allem trotz der vielen "ertrunkenen Dosen" eine schöne Runde, die selbstverständlich am Bonus ein blaues Herzle bekommt und auch bei der #11.Zuletzt stand der Besuch der Webcam "Ulms First" an. Mit Flagge bewaffnet ging es ohne Mondi vor die Linse. Ein "Kleiner Boxenstopp" war danach noch drin, bevor es auf die Autobahn in Richtung Heimat ging.TFTC, Brenztalkrokodile & happy caching!

OC-Team archiviert 22. Juli 2017 mic@ hat den Geocache archiviert

Wie zuvor angekündigt erfolgt hier nun die Archivierung. Sollten sich später neue Aspekte ergeben, so kann dieses Listing durch den Owner selbstständig über ein "kann gesucht werden"-Log reaktiviert werden.
Falls Hilfestellung gewünscht ist, dann einfach mich oder das Team kontaktieren.

mic@ (OC-Support)